Autor Thema: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses  (Gelesen 8693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« am: Thursday, 22.November.2007 | 13:25:04 Uhr »
Mitteilung
Dieser Beitrag und der folgende Thread ist entstanden hier
http://hifi-classic.de/forum/index.php?topic=748.msg21489#msg21489
Jürgen
Admin



Das muß ich zweimal überlegen, ob ich mir sowas nochmal antue ?  .,c045
Ich glaube schon, Übung macht den Meister  .,70

Hier das erste Photo ohne "Farbe". Leider habe ich das Furnier stellenweise beschädigt. Es war aber einfach zuviel Farbe drauf. Hatte auch schon überlegt, ob ich Holzfolie drauf machen soll - ich lass es aber lieber so. Das Gehäuse muß ich nochmal anpassen.

« Letzte Änderung: Thursday, 22.November.2007 | 14:50:26 Uhr von Jürgen Heiliger »
Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Udo

  • Gast
Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #1 am: Thursday, 22.November.2007 | 13:30:25 Uhr »
Das wäre ein Fall für Peter zum Neufurnieren.  :drinks:

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #2 am: Thursday, 22.November.2007 | 13:31:29 Uhr »
Das wäre ein Fall für Peter zum Neufurnieren.  :drinks:

womit wir beim Thema wären....wie geht das? .,a115

Offline classic.franky

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1102
  • Plastic
Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #3 am: Thursday, 22.November.2007 | 14:24:14 Uhr »
womit wir beim Thema wären....wie geht das? .,a115

wie was geht - furnieren?


siamac sieht aber immer noch besser aus als mit schwarz  .,70
,¸¸,ø¤º°`°º KLICK KLACK º°`°º¤ø,¸¸,

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #4 am: Thursday, 22.November.2007 | 14:27:45 Uhr »
Ich brauch´da nichts furnieren, mir gefällt der so.
Ist tausendmal besser, als vorher  .,34 .,34 .,34

Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #5 am: Thursday, 22.November.2007 | 14:29:30 Uhr »
Das wäre ein Fall für Peter zum Neufurnieren.  :drinks:

womit wir beim Thema wären....wie geht das? .,a115

ist doch wohl eindeutig  :_55_:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #6 am: Thursday, 22.November.2007 | 14:51:57 Uhr »
Hi Siamac,

könntest Du mir mal ein Bild mit voller Auflösung zukommen lassen und direkt auf die Schadstellen scharfstellen, bitte.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Udo

  • Gast
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #7 am: Thursday, 22.November.2007 | 14:53:59 Uhr »
Ich weiß, wie die Originalgehäuse in Natura aussehen, wenn sie vollkommen in Ordnung sind. Ich wäre mit dem jetzigen Ergebnis nicht zufrieden.

So sieht ein einigermaßen intaktes Gehäuse aus:

« Letzte Änderung: Thursday, 22.November.2007 | 14:58:12 Uhr von Udo »

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #8 am: Thursday, 22.November.2007 | 15:10:27 Uhr »
Schade ich habs selber verbockt. Ich habe mit einem Dremel versucht die Farbe rauszupolieren   .,35 .,35 .,35
Entwerder der Aufsatz nahm zuviel Material mit oder das Polierrad wurde zu heiß und das Holz wurde dunkel.

Das Beste um solche Farben runter zu bekommen ist Nagellackentferner. Die weisse Farbschicht war aber so dick, da hätte ich Wochen gebraucht.

Ich habe heute Beize gekauft. Das Gehäuse 7 bis 10 mal abgebeizt, dann anschliessend mit Nagellackentferner gereinigt. Aber leider hatte ich das Furnier gestern schon beschädigt und es kann auch vorher schon Macken gehabt haben.
Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #9 am: Thursday, 22.November.2007 | 15:12:06 Uhr »
Wenn du dein Gehäuse in dem dunkleren Ton beizt, sollten die Macken nicht mehr stören.

Offline classic.franky

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1102
  • Plastic
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #10 am: Thursday, 22.November.2007 | 15:15:27 Uhr »
Ich brauch´da nichts furnieren, mir gefällt der so.
Ist tausendmal besser, als vorher  .,34 .,34 .,34
mir auch .,43 sei froh das der skalen-lampen-reiter  geht, war bei mir defekt .,c045 schön schön :clapping:


Wenn du dein Gehäuse in dem dunkleren Ton beizt, sollten die Macken nicht mehr stören.
da muß aber erst mal der ganze lack ab .,43
« Letzte Änderung: Thursday, 22.November.2007 | 15:19:13 Uhr von krimecing »
,¸¸,ø¤º°`°º KLICK KLACK º°`°º¤ø,¸¸,

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #11 am: Thursday, 22.November.2007 | 16:02:57 Uhr »
Ich habe heute Beize gekauft. Das Gehäuse 7 bis 10 mal abgebeizt.

Hi

mit Beize beizt man, mit Abbeizer beizt man ab. Die eine Tätigkeit ist ungefähr das Gegenteil vom anderen.

in dem Fall wäre ja fast ein neubau schneller und weniger anstrengend gewesen :)

Helge
 
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #12 am: Thursday, 22.November.2007 | 16:10:40 Uhr »
Geht nichts über Abbeizer "Grüneck"....bitte für gute Belüftung sorgen,ist nix für empfindliche Naturen

Abbrennen geht auch sowohl mit offener Flamme wie mit dem Heissluftfön...beides sollte man nur machen wenn man Erfahrung im Umgang hat

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #13 am: Thursday, 22.November.2007 | 17:05:13 Uhr »
Sorry, ich meinte natürlich Abbeizer. Der Geruch ist extrem intensiv  .,10
Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #14 am: Thursday, 22.November.2007 | 17:09:40 Uhr »
Bei meinem Denon TU-500 hat das ganze mit Nagellackentferner nur eine halbe Stunde gedauert.  :_good_:



Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #15 am: Thursday, 22.November.2007 | 19:52:29 Uhr »
Bei meinem Denon TU-500 hat das ganze mit Nagellackentferner nur eine halbe Stunde gedauert.  :_good_:

Der Yamaha ist ja auch ein Männer Receiver - dem kannste nicht mit Girly Chemie beikommen :grinser:

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #16 am: Thursday, 22.November.2007 | 20:00:30 Uhr »
Das Problem war aber bestimmt ein Girly, welches das Gehäuse an die Einrichtung angepasst haben wollte. Und MANN hat halt brav lackiert und lackiert und lackiert  :_nudelholz_:
Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #17 am: Thursday, 22.November.2007 | 20:08:38 Uhr »
Ja.....

das kennen wir doch alle......
Frauen....

sitzen halt am längeren Hebel :grinser:


Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Neu furnieren oder nicht, am Beispiel eines Yamaha Gehäuses
« Antwort #18 am: Thursday, 22.November.2007 | 21:02:36 Uhr »
Das Problem war aber bestimmt ein Girly, welches das Gehäuse an die Einrichtung angepasst haben wollte. Und MANN hat halt brav lackiert und lackiert und lackiert  :_nudelholz_:

wenns ein schlaues kerle gewesen wär hätt er sich schwarze lackfolie geholt, drüber getackert (natürlich innen...), ein mal mit dem Fön rum bis hochglanzspannung... das wäre in 2 minuten rückbaubar.
 
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid