Autor Thema: Tandberg TR 2080  (Gelesen 11216 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Tandberg TR 2080
« am: Thursday, 16.October.2008 | 20:56:28 Uhr »
Hat jemand diesen großen Tandberg?

Ich könnte einen bekommen, ein Kanal etwas leiser. Sonst nach Aussage gut in Schuß. Nicht ganz billig. 250,- frei geliefert.

Ist ein bißchen heftig - gell? Was darf er/ was kann er normalerweise kosten? Ich habe keine Idee. Weiß, was ein 2075 aktuell kosten kann. Und meinen TR 2025 habe ich für 160,- verkauft. Der war aber top in Schuß.

Und wie ist der 2080 zum 2075?

Fragen über Fragen...

Stormbringer667

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #1 am: Thursday, 16.October.2008 | 21:01:04 Uhr »
Und wie ist der 2080 zum 2075?

It´s 5 louder....... :_55_:

Nur ein Kanal ein bißchen leiser? Kann nichts Großes sein. Könnte, wenn er optisch gut in Schuß ist, ein Schnäppchen sein. Die 2080er werden ja mittlerweile nur noch im SK für Preise zwischen 350 und 400 Schleifen angeboten. Der eine oder andere ist zu dem Preis auch weggegangen. Wenn es die Rücklagen zulassen, würde ich nicht lange fackeln und zuschlagen.

aileenamegan

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #2 am: Thursday, 16.October.2008 | 21:02:40 Uhr »
Ist halt ein Haufen Kohle...

Udo

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #3 am: Thursday, 16.October.2008 | 21:03:18 Uhr »
Peter, das wäre billig, wenn er denn in Schuss ist. Scheint er aber nicht zu sein, also wären für mich 200 die Schmerzgrenze. Der letzte 2075 ging für etwas über 300 weg, zzgl. Porto. Die Preise sind schon lange Zeit auf diesem Niveau. Der 2080 ist auch irgendwie ein komisches Modell, liegt gerade mal läpsche 5W über dem 2075 und unterscheidet sich ansonsten kaum in der Ausstattung.

aileenamegan

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #4 am: Thursday, 16.October.2008 | 21:08:39 Uhr »
Ich habe mich schon gefragt, wo die gravierenden Unterschiede liegen...

Udo

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #5 am: Thursday, 16.October.2008 | 21:15:19 Uhr »
Ist er evtl. der Nachfolger vom 2075 MKII? Wenn ich ihn mir so anschaue, ist er vollkommen identisch, bis auf ein leicht geändertes Design.

aileenamegan

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #6 am: Thursday, 16.October.2008 | 21:17:25 Uhr »
Ich kenne den MKII nicht. Bisher war Tandberg nicht so meine Baustelle. Kam ein wenig unverhofft...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #7 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:07:54 Uhr »
Hi Peter,

im Archiv findest Du beide, den 2080 und den 2075 MKII.....

der 2080 war meines Wissens der "Bruder"/Nachfolger, wurden etwa ½Jahr parallel verkauft.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Stormbringer667

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #8 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:19:02 Uhr »
Ich hab den 2080 in der Bucht bisher nur im "kleinen schwarzen", also im schwarzen Holzkleid gesehen. Keine Ahnung, ob er auch in anderen Holzvarianten angeboten wurde, aber gesehen habe ich ihn bisher nur in schwarz.

aileenamegan

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #9 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:23:10 Uhr »
Danke Jürgen,
leider lassen sich nicht alle Seiten größer klicken.

Udo

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #10 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:24:27 Uhr »
Den 2080 fimnde ich im Archiv nicht, auch nicht bei Lulau.

Udo

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #11 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:32:12 Uhr »
So siehen sie jedenfalls beide aus:



Der 2080 ist nur leider nicht so hübsch blau.

Friedensreich

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #12 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:34:57 Uhr »

Udo

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #13 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:37:55 Uhr »
Sach ich doch, baugleich nur nicht so schöne Skala.

aileenamegan

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #14 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:49:28 Uhr »
Das blau ist schon schöner, aber...


Peer - den gab es auch mit Furnier. Wie jeden Tandberg. War alles optional. Ich werde meine verrambassten schwarzen auch neu furnieren. Lackieren lassen ist mir zu teuer. 

Udo

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #15 am: Thursday, 16.October.2008 | 23:57:08 Uhr »
Der schwarze ist auch furniert und dann lackiert. Leider hält der Lack nicht wirklich gut und wird mitz der Zeit fadenscheinig. Die Lackierung dürfte nict sonderlich schwer sein.

aileenamegan

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #16 am: Friday, 17.October.2008 | 00:05:09 Uhr »
Die schwarzen, die ich habe, sind nicht furniert. Holz, Grund (weißgrau), schwarz. Aber mies gemacht - bei allen. Alle sind: 2025, 2030, 2045, 2055. Die restlichen sind furniert.

Udo

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #17 am: Friday, 17.October.2008 | 00:15:49 Uhr »
Das ist beim 2075 anders, offensichtlich wurden alle gleich hergestellt und die schwarzen einfach lackiert.

aileenamegan

  • Gast
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #18 am: Wednesday, 22.October.2008 | 21:30:34 Uhr »
So, der 2080 ist mein. Er hat auch ein schwarz lackiertes Furniergehäuse. Einigermassen in Schuß.  Die vom VK beschriebene Kanalungleichheit scheint tatsächlich minimal vorhanden zu sein. Knarzt auch überall. Erst mal reinigen, wenn es soweit ist. Dann wird sich zeigen, ob techn. alles ok ist.
250,- habe ich letztlich auch nicht gezahlt... raucher01

Offline nonogoodness

  • Receiver-Fan
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Männlich
    • Receiver-Klassiker
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #19 am: Sunday, 26.October.2008 | 01:25:49 Uhr »
Hallo Peter,

Glückwunsch zu deinem Tr- 2080, ich habe dieses Gerät ebenfalls und finde das er wirklich toll klingt( vor allem in den Höhen) und super ausgestattet ist.
Ich denke du wirst zufrieden sein, schreib doch mal deine Höreindrücke.

Für alle die sich für die Tandberg interessieren, ich habe heute Bilder von Achim eingestellt beim TR 2075, den könnt ihr jetzt in scharz in Nußbaum und in Plexiglas sehen.

LG

peter
Gruß Peter

Ein Experte ist jemand, der auf einem sehr begrenzten Feld alle nur denkbaren Fehler gemacht hat.(Niels Bohr)

www.fertinger.com

Offline maralex

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 26
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tandberg TR 2080
« Antwort #20 am: Friday, 17.July.2009 | 16:28:40 Uhr »
Ich greife mal wieder das alte Thema auf.

Ich gehöre auch zu den zu den wenigen Besitzern von TR-2080 und ich sage euch - es ist ein langer Weg der Entscheidung gewesen.

Von vorne rein habe ich nach einem alten Marantz gesucht. Wollte mir ein klassisches Stereo Audio System zusammenlegen. Es sollte optisch und zusammenpassend sein und natürlich eine guten Klang haben.

Nachdem ich einen Marantz gakauft habe bin ich auf ein Paar Threds mit Tandberg Receivern gestoßen. Was auffiel ist das es praktisch keine negativen Beurteilungen über sie gab. Nach ein Paar Tage intensiver Recherche habe ich mir einen TR-2075 zugelegt. Nach dem versprochenem guten Zustand bekam ich einen kaputen Gerät. Es war nur Mono da und das Radio hatte einen schlechten Empfang. erst nach dem ich ihn bei Tandberg Cervice überholen ließ kamen seine hervorragenden Eigenschaften zum Vorschein. Ich war von sinem Sound richtig beeindruckt.

So habe ich eine Zeit lang den Sound von dem TR-2075 genossen bis ich die Möglichkeit hatte ihn gegen einen TR-2080 mit Wertausgleich zu tauschen. Dann fingen die Kopfschmerzen an! Eine Internetrecherche ergab keinen eindeutigen Ergebnis. Dann schnappte ich meinen Receiver und fuhr 80 km weit um ienen Klangvergleich zu machen. Das Ergebnis was folgendes:

-> TR-2075 hat anfangs einen starken Lautstärkeanstieg. Man braucht den Regler leicht zu drehen um einen relativ starke Signaländerung zu erzeugen. So bringt bei ihm auch Loundness mehr Veränderung. Bei niedrigen Lautstärken, für die auch Loundness gedacht ist, scheint er angenehmer zu klingen. Allgemein ist das Klangild sehr warm. Zu den optischen Nachteilen zählte ich persönlich die Drehknöpfe aus Alu, die mit der Zeit anlaufen. Man kann sie nicht polieren, da sonst die schöne Oberflächenstruktur zerstört ist. Ich denke mit dem Problem haben alle TR-2075-Besitzer zu kämpfen.

-> TR-2080 ist mehr linear abgestimmt. Der Bassfundament ist etwas keiner. Die Betätigung von der Loundnesstaste bringt weniger Wirkung. Ist aber eigentlich nicht das Problem, da man ja die Klangeigenschaften selbst über die umfangreiche Funktionen ausgleichen kann. Alles in einem eine schwere entscheidung gewesen. Der entscheidende Punkt für mich war jedoch, dass der Klang vom TR-2080 mehr Sauberkeit hatte. Die zweite Hörperson im Raum hatte das selbe Gefühl. Man konnte mehr kleine Einzelheiten aus der Musik heraushören.

Somit war die Wahl zu gunsten eines TR-2080 entschieden. Bei der Beleuchtung war ich erstmal unentschlossen ob ich eine warme blaue oder eine dezente gelbe bevorzuge. Bestimmt ist vom persönlichen Geschmack abhängig. Ich selbst würde die blaue Beleuchtung nicht mehr wieder haben wollen. Die Drehknöpfe sind auch nach 30 Jahren Betrieb wie neu und haben sehr gute habtische Eigenschaften.

PS: Die Holzpanelle der beiden TR-2075 und TR-2080 haben die selben Abmessungen und können problemlos ausgetauscht werden.
« Letzte Änderung: Friday, 17.July.2009 | 16:31:42 Uhr von maralex »
Gruß
Alexey