Autor Thema: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?  (Gelesen 7765 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline beldin

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« am: Saturday, 20.December.2008 | 13:24:48 Uhr »
Moin Moin!

Als ein künftiges Bastelprojekt möchte ich einen gut gebrauchten Kopfhörer wieder herichten.
Die Kunstlederbezüge aqn dem Teil sind alle unansehlich unddiese möchte ich durch echtes Leder ersetzen.
So weit so gut, nur sollen die "Nüsse" also die Halbschalen ebenfalls außen mit Leder bezogen werden.

Hat hier jemand so etwas schon mal gemacht?
Wie fange ich das am Besten an?

Ich beacbsichtige die Diskussonsergebnisse hier in einem weiteren Thread zusammen zu fassen und das Projekt und den Werdegang ebenfals in einem gesonderten Thread vorzustellen.
Aber vorher brauche ich Eure Hilfe!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #1 am: Saturday, 20.December.2008 | 13:47:46 Uhr »
Mach doch bitte einmal ein par bilder von Restaurierungsobjekt.

Zuerst muss der Kopfhöhrer wohl zerlegt werden, dann das alte (Kunst)Leder ab und dann.........schaun wir mal!  :_06_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #2 am: Saturday, 20.December.2008 | 14:08:45 Uhr »
Moin Robert!

Bilder kommen dann im Restaurationsthread.

Zerlegen ist dank Schrauben auch nicht das Hauptproblem, nur bevor ich anfange möchte ich erst mal die technischen Möglichkeiten und den zu betreibeneden Aufwand "checken".

Vielliecht käme alternativ auch eine Lackierung in Betracht? Aber derzeit möchte ich die "Nüsse" mit Leder beziehen. Dafür suche ich eine Verfahrensanleitung. Bei Schuhen wird Leder ja auch plastisch verformt.
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • dasisi Datenschutz
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #3 am: Saturday, 20.December.2008 | 17:20:02 Uhr »
Hallo
Leder kann man nass sehr gut spannen.
Nachteil: Es zieht sich beim Trocknen auch sehr stark zusammen.

Durch vorsichtiges Fetten bekommt man es auch weich und dehnbar, kann es dann aber schlechter kleben.
Leder laesst sich hervorragend mit Pattex kleben.

Wie ich vorgehen wuerde: Lederreste gibts ueberall billig und Cocosnussschalen sind auch leicht zu bekommen. Also ne halbe Cocosnussschale und ein passendes Lederstueck nehmen und vorsichtig antesten.
Als Leder kann man natuerlich auch ein altes Lederhemd nehmen. Fuer den Test kann es ja ruhig ein Rauh- oder Wildleder sein, auch wenn man spaeter mit Glattleder arbeiten moechte.
Unter http://www.worring-leder.eu gibts haufenweise unterschiedliche Leder in allen erdenklichen Preisklassen
Gruss
jan

LeCobra

  • Gast
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #4 am: Saturday, 20.December.2008 | 17:57:21 Uhr »
Falls es keine echtes Leder sein muss:
Ich hätte hier noch Kunstleder in Schwarz,
falls Interesse besteht mach ich mal ein Foto.
Weiss aber nicht wieviel das noch ist, sollte aber für
mindestens 5 KH reichen  :smile

Offline beldin

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #5 am: Saturday, 20.December.2008 | 18:26:16 Uhr »
Leder zu finden ist dank des www kein Problem. Sogar günstiger als beim örtlichen Händler!

@ Kimi:
Ja! Der Gag ist das echte Leder und das damit verbundeneAbweichen von der Originalität!
« Letzte Änderung: Saturday, 20.December.2008 | 18:34:25 Uhr von beldin »
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #6 am: Saturday, 20.December.2008 | 18:50:49 Uhr »
Leder zu finden ist dank des www kein Problem. Sogar günstiger als beim örtlichen Händler!

Und genau da ist auch das Problem "Geiz ist Geil"-Mentalität....das wird Dich nicht Glücklich machen, glaub mir´s!

Kleiner Tip, schau ins Branchenbuch und suche einen Sattler.
Gehe hin und lasse Dich zum Thema Leder beraten, evtl hat er oder kennt er einen Sattler der Reste hat-

Denn es gibt Lederarten mindestens so viel wie Hersteller für HiFi!

Tip von mir (Ich habe es so wie oben beschrieben gemacht als ich ein historisches Fahrzeug restaurierte):

- du brauchst dünnes Leder ca. 0.5er am besten vom Bauch
- Vermeide Wildleder, das wird schnell "speckig"
- Leder lässt sich nur in eine Richtung sauber "ziehen"!
- beim bearbeiten nicht nass machen!
- Achte auf Leder die mit Hautverträglichen Stoggen gegerbt und sauber ausgewaschen sind (Die dinger inner Bucht sind es nicht!!!!)
- Lass dich auch beraten mit was man klebt...geht nat. auch mit Pattex, aber mit Pattex kleben will gelernt sein denn..
- Pattex klebt man mit dem Hammer!
- Wenn die Kanten genäht sein sollen, dann misst Du sie dünnschleifen.
- Wenn Du sie (um)nähst, also für die Bügel "Schlachformen machen willst, dann nähe mit Maschine, dafür gibt es spezielle Ledernadeln, die "normalen" brechen.
- Wenn Du mit Keder nähst, beschte das dieser in den rundungen eingeschnitten werden muss, sonst wirft es Falten.

Das ist das was mir immo einfällt und das mich fast ne komplette "Kuh" gekostet hat, bis ich es wusste.

Grüße
DL

P.S.
Ohrknochen aus Leder ist Geil :)

Gewerblich

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #7 am: Saturday, 20.December.2008 | 19:59:16 Uhr »
Mit Leder muß man sich schon ein wenig beschäftigen, will man es zufriedenstellend verarbeiten. Naßmachen geht schon, eine frühere Freundin hat mit nassen Leder kleine Köpfe (keine Schrumpfköpfe...  :smile) und  Gesichter modelliert, sah toll aus. Aber bei einer einmaligen Sache, die zudem überzeugend ausehen und anfassbar sein soll, würde ich auch einen Sattler konsultieren.

Sind die Kopfhörer von Koss oder Pioneer? Letztere hatten meiner Erinnerung nach schwarzes Nappaleder, leicht unterpolstert auf den Halbschalen. Quer drüber eine Aluspange mit dem Firmennamen, Modellname und R/L. Sah schick aus  :_good_:

Offline beldin

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #8 am: Saturday, 20.December.2008 | 20:14:31 Uhr »
Es ist ein Pioneer SE-305.
Die Polsterung ist Kunstleder, welches schon sehr verschlissen ist.
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #9 am: Sunday, 21.December.2008 | 00:34:58 Uhr »
Mahlzeit Marc, der Jürgen hat doch glatt die 4. Kerze bei mir liegengelassen.  :grinser:***edit*** geklärt! :_good_:


Also der SE-305 ist wohl gernicht so schwer neu zu bespannen. Der mittelsteg dient als "Spannsteg" und die ovalen "Alurahmen" als Spannrahmen.

Ich würde die Hörmuschel mit einem "Einteiler" bespannen, d.h. keine Schnitte, Nähte, oder sonstiges.

Den Korpus sicher und fest auf einem Hilfsträger montieren, daß heisst die "Halbschale" pilzmässig auf einen Stock/Rohr befestigen (Sandsäckchen als "Füllkissen" auf den Stock legen und die Halbschale aufsetzen).

Jetzt hat man beide Hände zum ziehen des Lederstückes frei und kann erst einmal vormodellieren/ziehen.

Danach das-vorgeformte-Leder wieder abnehmen und die Halbschale mit einem Schuhmacherkleber einstrechen.

Dann auch das Lederstück einstreichen, ablüften lassen und dann das ganze sauber und fix miteinander verbinden.

Der Schuhmacherkleber hat den grossen Vorteil, daß selbiger nicht das (Deck)Leder durchdringt und hässliche "Durchweichungen" entstehen.

Fixiert an/abtrocknen lassen, die (Alu)Ovalringe wieder anbauen/kleben, den Mittelsteg verkleben, den überstehenden Lederstreifen abschneiden, Ohrpolster verschrauben, fertig!...........oder? .,a015
« Letzte Änderung: Sunday, 21.December.2008 | 11:39:32 Uhr von Compu-Doc »
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #10 am: Sunday, 21.December.2008 | 01:40:17 Uhr »
Könnte so gehen. Näheres weiß ich aber erst nach der Zerlegung.

Derzeit warte ich auf ein neues Kopfhörerkabel, welches ich vorgestern bestellt habe. Es soll schon auf dem Versandweg sein!
Hintergrund: Der linke LS igibt keinen Laut von sich. Das sit die Seite, wo das Kabelin den Hörer reingeht.
                  Mit dem neuen Kabel werde ich dann nach einer Lötübung mal antesten ...
Falls dann alles funktioniert, kümmere ich mich um Leder und Kleber. Aber ich mache schon mal Fotos, wegen dem noch evtl. kommenden Bericht.
Das Leder wird dan erst im neuen Jahr hier sein, so dass ich erst ab Mitte Januar (nach meinem Urlaub in Land des Lichts) weitermachen kann.

Ihr seht, ein ungefährer Terminplan steht schon. Ähnlich wie bei meinen anderen Bastelprojekten.
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #11 am: Sunday, 21.December.2008 | 11:42:40 Uhr »
Hi,
ich hole mir diesen kleber immer im "Marmeladenglas" direkt bei meinem Schuhmacher.
Der kauft ihn im10 ltr.-Gebinde beim Grosshändler.
Für den 1/2 ltr. zahle ich 4,- €uro, quasi ein Glueschnappie!

Er sollte jedoch nach einer Woche verarbeitet sein!!!
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline E.Duscho

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 51
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #12 am: Sunday, 26.April.2009 | 00:30:08 Uhr »
ich bin von Beruf Schneider ( über 20 Jahre ) , und ich habe sehr viel mit Leder gearbeitet ,

Benutze keine Ledernadeln ,  nie- mals ,  niemals  !

Ich spreche von den Modellen mit den scharf angeschliffenen Spitzen , die das Material und den Nähfaden so schön zerschneiden können ...

Diese Dinger sollten einfach verboten werden ,
wenn du allerdings eine Sollbruchstelle einbauen möchtest die so richtig schlecht aussieht und bei der Entsorgung als perforierte Reisslinie dienen soll :  Benutze Ledernadeln .

Jeansnadeln sind das Mittel der Wahl wenn du mit der Maschine nähen mußt , Stärke 100 - 110 .

Denn das Abbrechen der Nadel hat ja nichts mit der Form der Spitze zu tun , sondern mit dem Durchmesser der Nadel .

Aber Pattex stimmt , und der Hammer auch , einverstanden !!     

Hitze und Dampf zum Formen auch ,  wenn du zum guten örtlichen Lederhändler gehst solltest du genau die Stücke nehmen die sonst keiner möchte , oder such dir eine entsprechende Lederwerkstatt .

Denn die besonders gut formbaren Bauchteile sind für die meiste Bekleidung einfach nicht zu nutzen ,
ich kann dir nichts passendes anbieten da ich nur noch sehr starke Ware auf Lager habe ( 2,5 - 3,5 mm ) .

Und achte darauf das du kein Spaltleder bekommst ,  da kann dir niemand vorhersagen wie sich das später verhält ( Risse + Alterung ) .

Micha

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #13 am: Sunday, 26.April.2009 | 12:35:55 Uhr »
Totgesagte (threads) leben länger!  prost02

Die Hörkokosnuss-Halbschalen sind doch bestimmt schon auf dem Rec.-Hof, oder?  .,a015
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #14 am: Sunday, 26.April.2009 | 14:55:14 Uhr »
Moin Robert!

Nein!
Der Pio SE-305  harrt noch seiner Restauration. Ich habe einfach keine Zeit.... :_sorry:
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Lederbearbeitung - Lederverfromung - Wer weiß Rat ?
« Antwort #15 am: Sunday, 26.April.2009 | 16:27:38 Uhr »
Salve Marc  :drinks:,
ja ich weiss was Du meinst, mir geht es genauso und jetzt im Frühling => Sommer ist noch wenger Zeit für HIFI-Basteleien, Strippenumgestecke und Monsterreceiverstemmen!  :smile
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.