Autor Thema: Holzgehäuse B & O  (Gelesen 1713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Knallfrosch

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 72
Holzgehäuse B & O
« am: Saturday, 23.May.2009 | 15:42:24 Uhr »
Wie schon in einem anderen Thread geschrieben, sind mir eine wunderschönes Komination von B & O  aus Beomaster 5000  und Beolab 5000
(beide von 1969) zugeflogen.
Letztes Wochenende konnte ich beide Geräte dann abholen - hui raucher01! Sehr (!!!) schön erhalten, aus einem Zweitwohnsitz, der eben mal 2 Wochen im Jahr von einem alten Herrn verwendet wurde - also praktisch neuwertig, vom Gehäuse bis zur Beschriftung. Hätte ich nicht für möglich gehalten, da hatte ich echt Glück :_yahoo_:. Eine kleine Kerbe hat ein Gerät oben, die anderen (auf den Bildern erkennbaren) haben sich als Staub/Schmutz herausgestellt.

Nur die schwarzen Gummifüße des Tuners haben am Verstärker Abdrücke hinterlassen, die würde ich gerne beseitgen. Kann mir jemand sagen, wie dieses Holz behandelt ist, somit, was für Pflege ich verwenden soll/kann? Es handelt sich, wie gesagt um das BJ von 1969, Ausführung Palisander.



Gruß

Knallfrosch