Autor Thema: Tonabnehmer JVC Z-1s  (Gelesen 10363 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Erloschen 05

  • Konto erloschen
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 0
Tonabnehmer JVC Z-1s
« am: Monday, 14.September.2009 | 15:06:58 Uhr »
Hallo Classic JVC - Fan´s,

irgendwann vor geraumer Zeit hab ich einen JVC geräubert, geschlachtet, verebayt. Ich weiss es einfach nicht mehr, was-wie-wo-wann.

Soll Standardsystem am JVC QL-Y3F gewesen sein. Ja ein ganz passabler JVC Dreher. War der TA nun am JVC QL-Y3F??? pfffhhh-egal
Das System hab ich behalten.  :grinser: Bestimmt den Dreher mit einem Standard AT in der Bucht versenkt. .,a015 einfach zu lange her...

... mal abgeschraubt und ein Pic gemacht:

Der Body einem meiner ADC´s - dem "QLM 33 Mk III" nicht unähnlich. Also hab ich folglich den Verdacht, dass das Teil nicht die erste Reihe ist.

Die Datenbank war nur bedingt aussagefähig. Auf jeden Fall ist das Teil schon mal gelistet.

edit: Auf dem TA-Body oben ein kleiner Klebesticker "VE"

Wer weiss mehr?

Gruss Jürgen
« Letzte Änderung: Monday, 14.September.2009 | 15:29:23 Uhr von captainchaoshund »

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #1 am: Monday, 14.September.2009 | 16:32:57 Uhr »
Hallo Jürgen,

das System war Serienausstattung des QL-A2 ca.1980, ist damals schon nicht so doll gewesen und hat einzeln etwa 50-70 DM gekostet. VTA ist 2,0 g

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

be.audiophil

  • Gast
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #2 am: Monday, 14.September.2009 | 18:36:00 Uhr »
Moin,

die CartridgedB weiß dazu ähnliches zu berichten, wie Dirk schon schrieb ..

... ein MMchen in der Ausführung -S mit sphärischem Diamanten und 0,5 m Nadelverrundung, 4mV Ausgangsspannung, 10 er Cu, 5,5 gr. Eigengewicht, Kanaltrennung > 25 dB, VTF (nicht VTA  :flööt:) zw. 1,5 und 2 gr. ... und die Ersatznadel heißt DT-Z1S ...

... einzig für etwas Verwunderung sorgt der dort angegebene Frequenzgang ... 10 Hz bis 35 kHz

... gab es auch mit ellipt. Diamanten und 12er Cu in der Version -E und -EB ... wobei beim -EB der Nadelträge dann schon nicht mehr aus Aluminium sondern aus Beryllium war und dann noch eine Variante -STE ... das wird dann wahrscheinlich eine Ausführung mit dem zeittypischen Shibata-Schliff für CD-4 aka Quadrophonie-Wiedergabe gewesen sein ...

... insofern ähnlich z.B. den ELACs ESG796ern, Ortofon OMs oder den damals sehr hippen Grace F8 und F9 ein Baukasten-TA, den man über den Nadelwechsel bis in die "Topregion" aufwerten konnte ... und wohl eher nicht so ganz am unteren Ende angesiedelt ...   :_hi_hi_:

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #3 am: Monday, 14.September.2009 | 18:57:23 Uhr »
... ein MMchen in der Ausführung -S mit sphärischem Diamanten und 0,5 m Nadelverrundung, 4mV Ausgangsspannung, 10 er Cu, 5,5 gr. Eigengewicht, Kanaltrennung > 25 dB, VTF (nicht VTA  :flööt:) zw. 1,5 und 2 gr. ... und die Ersatznadel heißt DT-Z1S ...

Einen halben Meter Nadelverrundung... Rolf, das passt in keine Schallplattenrille....

Ich gehe mal davon aus, dass es 0,5 µm heißen sollte  :drinks:
Liebe Grüße

von beldin .,73

be.audiophil

  • Gast
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #4 am: Monday, 14.September.2009 | 19:44:28 Uhr »
Moin Marc, altes Adlerauge,

hupps ... ja natürlich sollte das 5µm Nadelverrundung heißen ... ansonsten wäre der TA ja nur für Gullivers Reisen ... oder den Baron M. ... nur was braucht der auf dem Ritt mit der Kanonenkugel einen TA? ...

 :drinks:

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #5 am: Monday, 14.September.2009 | 20:32:06 Uhr »
Nabend !

Habe das Z1-S mehrfach gehabt. Für Gebrauchtplatten mit Rüpelmucke ganz ordentlich, aber wirklich nur solala was Auflösung, Dynamik und Detailwiedergabe angeht.

Originalnadeln gibt es wohl nicht mehr. Oder zu teuer als NOS. Die Nachbauten sind sch...ubidu und manchmal schwer hineinzuschieben.  :_thumbdown_:

MfG,
n1e

Offline Erloschen 05

  • Konto erloschen
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 0
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #6 am: Tuesday, 15.September.2009 | 11:57:50 Uhr »
Danke für die erschöpfenden Antworten  :_yahoo_:

Die Verwunderung 10-35 Kilo besteht zu Recht. Ich hab das Ding ja schon dudeln gehabt. NEVER.

Es hätte ja auch sein können, dass sich dieses TA (für eine bestimmte Anwendung besonders) auszeichnet.....man weiss halt nie. :grinser:

So erhält es die besondere Aufgabe, den Plattenspieler für die Gartenbude zu beglücken, der dort hinter Sony´s kompakter die Stellung hält ;0008 (meine hier mal vorgestellten Dolby Surround Aktivitäten im Gartenhaus habe ich zu Gunsten glücklicherer Platzverhältnisse eingestellt ;0008)

Wer nicht viel erwartet, kann nicht enttäuscht werden :drinks:

Grüsse Jürgen

Offline Michael-Otto

  • Austausch Michael-Otto
  • ****
  • Beiträge: 64
  • HiFi-Historiker
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #7 am: Tuesday, 15.September.2009 | 12:56:08 Uhr »
Hallo,

man sollte halt nicht alles glauben, was man so im www liest!

Quelle: Diverse JVC Prospekte aus meinem bescheidenen Archiv

Z-1STEZ-1S
Typ beweglicher Magnet
Freguenzgang:   10-25 000 Hz
Ausgangsspannung 3mV bei 5cm/Sek
Kanalgleichheit innerhalb 20dB.
Kanaltrennung 25 dB
Impedanz 3kohms   
Empfohlene Belastung 47-100kohms
Nadelnachgiebigkeit (dynamisch)10x10-6 cm/dyn (100Hz)
Nadel   
8x18µ eliptisch (Z-1STE)
12,7µ shärisch (Z-1S)
Ersatznadel
DT-Z1TE für Z-1STE
DT-Z1S für Z-1S
Optimaler Auflagedruck: 1,5-2 Gramm
Gewicht: 5,5 Gramm

Dann gab es noch das Z-1 mit Shibata-Nadel 0,15mm quadratischer Spitze
Frequenzgang 10-50.00 Hz
Ersatznadel DT-Z1

Gruß

Mchael-Otto


Offline Erloschen 05

  • Konto erloschen
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 0
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #8 am: Tuesday, 15.September.2009 | 13:49:26 Uhr »
Man sollte es nicht glauben!  .,045

Nun hab ich hier wohl nicht die "audiophile" Ausgabe. Auf dem TA ist ein Sticker geklebt "VE" - von 1STEZ gibts da nix zu lesen. Wie auf dem Pic zu sehen ist das Z etwas stilisiert mit schrägem Mittelstrichlein, - dann der Bindestrich -1, also wohl der sphärische Schliff bei der Nadel. Von der Shiabata Nadel ganz zu schweigen. Vielleicht sollte man sich mal "Spasseshalber" drum bemühen :grinser:

Ich danke Dir und Deinem "bescheidenen" :shok: Archiv  :__y_e_s:

Grüsse Jürgen

edit: Hier noch ein Pic mit demontierter Nadel_das gute Stück ist vom Vorbesitzer noch "nikotingeschwängert".

2tes edit: ich hab mit "den normalen Hilfsmittel" und Begriffen versucht, was über die Shiabata-Nadel in Erfahrung zu bringen. Muss natürlich scheitern, weil alle Jungs die 1-s Ersatznadel versuchen für einen 20er unter die Menschheit zu bringen. Keine Rarität :grinser: Ebay ist voll davon-und jeder normale "Internetvertrieb" auch. Wenn ich ein entsprechendes MM suche, dann doch vielleicht gleich auf ein Sumiko (black-)Pearl gehen. Ist zwar mehr Geld, jedoch kein Vermögen und "neu" raucher01
« Letzte Änderung: Tuesday, 15.September.2009 | 20:49:26 Uhr von captainchaoshund »

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #9 am: Wednesday, 16.September.2009 | 15:44:14 Uhr »
2tes edit: ich hab mit "den normalen Hilfsmittel" und Begriffen versucht, was über die Shiabata-Nadel in Erfahrung zu bringen. Muss natürlich scheitern, weil alle Jungs die 1-s Ersatznadel versuchen für einen 20er unter die Menschheit zu bringen. Keine Rarität :grinser: Ebay ist voll davon-und jeder normale "Internetvertrieb" auch. Wenn ich ein entsprechendes MM suche, dann doch vielleicht gleich auf ein Sumiko (black-)Pearl gehen. Ist zwar mehr Geld, jedoch kein Vermögen und "neu" raucher01

vielleicht klappts besser wenn du nach Shibata suchst, es ist ja kein Weizenbrot :)  was auch anders geschrieben würde.
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline Erloschen 05

  • Konto erloschen
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 0
Re: Tonabnehmer JVC Z-1s
« Antwort #10 am: Wednesday, 16.September.2009 | 18:42:01 Uhr »
Hier darf man etwas darüber lesen:

http://www.vinylengine.com/library/jvc/z1.shtml

Dürfte die Nadel im Heuhaufen werden ( :grinser: ich mag solche Wortspiele :grinser:)

2/4 channel... tja. Will man das? 2 würden mit völlig reichen :_55_: