Autor Thema: Tandberg fürs Schlafzimmer  (Gelesen 7157 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Papandreas

  • audio ergo sum
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
Tandberg fürs Schlafzimmer
« am: Friday, 16.April.2010 | 11:10:59 Uhr »
Hallo zusammen!

Ich habe ja eine gewisse Vorliebe für die Firma Tandberg und war selber mal stolzer Besitzer eines TR-2060. Nun bin ich beim Stöbern im Netz auf folgendes gestoßen:

http://www.tandberg-hifi.de/tandberg-zentral-service_gebraucht_tr220GC.htm

Irgendwie krieg ich das Teil nicht mehr so richtig aus dem Kopf. Ich könnte es mir sehr gut bei uns im Schlafzimmer vorstellen auch wenn ich noch keine Ahnung habe was die allerbeste Ehefrau von allen dazu sagen wird :flööt: und welche Lautsprecher sich in unserm kleinen Schlafzimmer gut machen würden.

In meiner Jugend hatten viele Bekannte meiner Eltern solche "Kompaktanlagen", wenn auch nicht von Tandberg und meist standen die auf so "UFO-mäßig" aussehenden Standfüßen (oder eben in der Eiche-Brutalo-Schranckwand) .

Hat jemand eine Ahnung wo ich solche Standfüße beziehen könnte?

Gibt es irgendwas was gegen den Tandberg sprechen würde?

schon mal besten Dank für die Antworten und liebe Grüße

Andreas

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #1 am: Friday, 16.April.2010 | 12:06:14 Uhr »
Hallo Andreas,

...ja - das hat was. Auch wenn ich diesen Kompaktanlagen (egal was vorne draufstand) schon
immer äusserst kritisch gegenüber stand (...weil nur ein Netzteil, wenig "Spielraum" für weitere
Geräteanschlüsse etc., etc.), denke ich doch seit geraumer Zeit darüber nach, wenigstens
einen Vertreter dieser Gattung in meine Sammlung aufzunehmen. Gegen Tandberg spräche da
zunächst nichts zumal die Kompaktanlagen aus diesem Hause recht selten sind. Andererseits
darf man annehmen, dass die darin verbauten Komponenten bis auf die Receiver-Sektion doch
einfacherer Machart sind. Im abgebildeten Beispiel ist der Dreher zumindest von DUAL (ein 1219
wenn ich recht sehe) - also durchaus ein akzeptabler Dreher. Dem Tapedeck daneben traue ich
allerdings nicht so viel zu. Es dürfte ebenfalls ein Zukaufteil sein, nach dem hauseigenen Geräteportfolio
sieht es jedenf. nicht aus.

Wenn es also etwas kleiner sein darf (oder muß!), käme vielleicht auch ein hübscher "Casseiver" in Frage, wie
es sie zB von ITT gab. Es stellt sich (zumindest mir) ohnehin die Frage, ob der Plattendreher im
Schlafgemach so häufig zum Einsatz kommt. Radio & Kassette da sicher öfter.

Thema Fuß: unter so ein Relikt aus den 70ern gehört natürlich ein Trompetenfuß (was sonst)!
Ich schätze, die Füße kriegst Du auf Altgeräte-Annahmestellen der Bauhöfe oder auf Flohmärkten
nachgeworfen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit hängt dann zwar oben noch ein Fernseher dran aber
den kannst Du ja wieder entsorgen.

Tips zur Überredung der Ehefrau kann ich Dir indes keine geben. Auf diesem "battlefield" kämpft jeder
für sich allein. :zwinker:

Good luck & viel Spaß

Gruß

Peter
« Letzte Änderung: Friday, 16.April.2010 | 12:11:29 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #2 am: Friday, 16.April.2010 | 12:23:05 Uhr »
Hallo Andreas, Peter,

wie nicht anders von den Tandbergkomponenten gewohnt spielt die Kompaktanlage auf sehr hohem Niveau, wenn man den Maßstab für die Kompaktanlagen zu Grunde legt.

der Receiverteil basiert auf dem TR-220, der die Daten des TR-2025 (bis auf die Ausgangsleistung) aufweist..... diesen hatte ich selber einige Jahre in Gebrauch, nachdem er zuvor 20 Jahre bei meinem Ziehvater lief ohne jedes Problem.....
Sehr druckvoller Klang mit leichter Grundtonüberhöhung.

Das Plattenlaufwerk ist wie Peter richtig vermutet ein Dual der 12xxer Baureihe...... auch nichts schlechtes! .....

Das Kasettenteil ist mir zwar so unbekannt, dürfte aber unter den Kompaktanlagen eines der besseren sein..... insbesondere wenn man bedenkt welche Ansprüche Tandberg im Tapedeck- und Tonbandgerätebau an sich selber stellte.

Somit gibt es für mich keinen Grund Dir abraten zu wollen, Andreas. Im Gegenteil, eine der wenigen Kompaktanlagen bei der ich schwach werden würde.

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #3 am: Friday, 16.April.2010 | 12:54:20 Uhr »
Hallo,

hier nochmal die "Kompakte" aus der Vogelperspektive:

http://wegavision.pytalhost.com/tandberg77/tandberg26.jpg

Nähere techn. Daten finden sich auf ebendieser Seite.

Bei dem Cass.-Deck wird es sich zweifelsfrei um ein technisch einfaches Zukaufteil
handeln. Das muss nicht heissen, dass das eine Klapperkiste ist aber
das hohe technische Niveau, das die eigenen Tandberg-Decks erreichten, erfüllt
dieses wohl nicht. Jürgen hat natürlich recht - in anderen Kompaktanlagen
waren auch "nur" einfache TDs verbaut.

Gruß
Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline teax

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #4 am: Friday, 16.April.2010 | 16:59:29 Uhr »
...gefällt mir auch sehr gut!

Ich schließe mich an, der Receiver und der 1225 sind ordentlich, das Deck läßt Du dann besser "außen vor", da wohl kaum von Tandberg, eher ITT oder sowas.
Erinnern tut sie mich an meine eigene erste (richtige) Anlage, eine Dual-Kompaktanlage, die ich auch im Dual-Forum nie wiedergefunden habe...etwa die Breite der Tandberg-Anlage...ABER ohne Cassetti, der kam natürlich extra  :grinser: ; als Plattendreher war ein Dual 505 oder sogar 510 verbaut, daran kann ich mich nicht mehr genau erinnern. War aber etwas kraftvoller als die Tandberg und auch der Dreher war hochwertiger.

Die Vorbehalte wie oben benannt habe auch ich immer gehabt, wobei ein Netzteil für Receiver und Dreher fand ich damals nicht so schlimm. Beim Cassetti ist das schon was anderes, da die Möglichkeiten von Defekten dort halt überproportional höher sind und dann halt bei Rep. die ganze Anlage weg ist.

Lange Rede kurzer Sinn, auch ich würde mir die Dual wieder organisieren, da sicher saubillig zu bekommen. Der Tandberg-Kurs ist schon nicht ohne, dafür aber wohl auch überholt und das hat was.

Gruß
Frank

Offline peter2055

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Credo ut intelligam
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #5 am: Friday, 16.April.2010 | 17:25:34 Uhr »
Tag Frank, jetzt muss ich als alter Tandberg-Fan auch noch was sagen; aber eigentlich das, was du bisher schon gehört hast.
Die Tandberg Kombination ist in gutem, funktionstüchtigem Zustand selten. Ob 2025 und 220 nun den gleichen Tuner haben,....Jürgen wird aber wissen was er dir sagt. Ist letztlich auch egal, denn das Gerät ist auch in meinen Augen vergleichsweise hochwertig.
Das Herr Schmidt keine Dumping-Preise hat ist klar, er verkauft überarbeitet mit Garantie. Seinerzeitige Preisempfehlung übrigens:DM 1850,-.
Gruß Peter

Offline teax

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #6 am: Friday, 16.April.2010 | 22:34:48 Uhr »
Moin Peter,

was willst Du mir damit sagen, was ich nicht schon wüßte? Habe ich mich despektierlich geäußert? Sonstwie gegen Tandberg gewettert? Oder wolltest Du eigentlich Andreas was dazu sagen?

Gruß
Frank

Offline peter2055

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Credo ut intelligam
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #7 am: Saturday, 17.April.2010 | 09:54:39 Uhr »
Tag Frank, das Missverständnis liegt darin, dass ich den falschen Vornamen verwendet habe. Mein Blick ging dabei auf den Beitrag vor meinem, also dem von dir.
Gemeint habe ich tatsächlich den Themensteller, Andreas.
Ich wollte die Darstellung der bisherigen Schreiber lediglich untermauern.
..also bitte entschuldige die gestiftete Verwirrung.
Gruß Peter

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #8 am: Saturday, 17.April.2010 | 10:26:37 Uhr »
Bei aller Liebe und Wertschätzung zu diesem Gerät mit dem schönen 70er-Charme -  stelle ich die ketzerische Frage, wann bzw. wie oft wirst Du (von Deiner wohl eher kopfschüttelnden Frau mal ganz abgesehen - wie auch meine  :grinser:  ) im Schlafzimmer mit der Anlage Musik hören? Also nicht mal nur kurz einschalten, ob sie noch geht...
Beim Ankleiden und Bettenmachen fliegt wahnsinnig viel Staub umher, ok, hat eine Staubschutzhaube (...eine der wenigen Flächen, die der sonst "ungeübte" Hausmann gerne mal selber pflegt  raucher01  ).

Daran gemessen war ich manchmal auch in Gedanken, eine kleine "Drittanlage" im Schlafzimmer aufzubauen, schließlich muß der Kram ja irgendwo stehen...nur bin ich eben aus vorgenannten Gedanken davon wieder abgekommen. Schon unsere kleine Wohnzimmeranlage (Yamahatürmchen) ist selten in Benutzung. Auch Rolf sah es mit seiner "blauen Serie" ein, so hübsch und ansprechend sie war, war ihm auch klar, das sie im "Schlafzimmer" wohl eher eine Staubsammelfläche darstellen würde und trennte sich wieder schweren Herzen davon. Das mal nur so Gedanken dazu, wie man es seiner Frau wohl am besten erklären würde...

Offline Stapelkönig

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
    • still under construction:
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #9 am: Saturday, 17.April.2010 | 13:02:31 Uhr »
Bei Tandberg Kompakten hatte ich nur mal eine der etwas neueren Reihe (mit Cassette), und war nicht so überzeugt. Klanglich irgendwie einfacher gestrickt und zwar viele Features (zudem Multiband), aber keines so hochwertig wie bei Einzelgeräten: http://nrhf.no/TR-SS-12.html
Den 220 find ich allerdings nicht so schlecht. Scheint aber preislich derzeit völlig überhypt. Für ne kleine Anlage würd ich einen Kleineren aus der TR 10xx - Reihe (technisch aber etwas fummelig und oft mit Elko Schwächen) oder den 2025 nehmen (letzteren könnte man wohl auch abdecken, die Endstufe sitzt ja hier auf der Rückseite und es ist noch genug Luft im Inneren für den Rest ....  :flööt:
Gruß, Tommy

Nothing Brings People together more, than mutual hatred. - Henry Rollins

Offline Papandreas

  • audio ergo sum
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #10 am: Saturday, 17.April.2010 | 17:43:08 Uhr »
Meinen herzlichen und wirklich aufrichtigen Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben mir zu antworten!

Nicht nur die technische Seite finde ich dabei höchst helfend auch die anderen Anregungen oder privaten Gedanken ließen mich noch einmal in mich gehen. .,a015 .,a015

Es wird nicht dieser Tandberg werden weil ich erstens wohl wirklich eher selten mal Vinyl darauf abspielen werde wenn ich ehrlich zu mir selber bin und zweitens das Bandteil wohl im besten Falle fragwürdig ist. Was bleibt ist ein sicher nicht schlechter Receiver aber da gibt es gerade auch von Tandberg für ähnliches Geld besseres. Und dann sind da doch noch diese schicken Tapedecks von den Jungs die genau auf ebenjene passen wenn ich nicht irre. Gut wird ein bisschen teurer aber dank einer enormen Charmeoffensive  :grinser: habe ich jetzt fast freie Hand und manchmal muß man halt auch ein bisschen sparen.

Insoweit werde ich hier sicher bald wieder dumme Fragen stellen .,d040 .,d040 .,d040. Vor allem da ich mich bei den Kasettendecks nun wirklich fast gar nicht auskenne.

Vielleicht hätte ich Thread ja auch "Unternehmen Schlafzimmer" nennen sollen oder so?

Was den Staub im Schlafzimmer angeht so war der in meinen "Vorehezeiten" sicher ein schlagendes Argument :flööt:. Dank der allerbesten Ehefrau von allen, einem mittlerweile halbwegs zivilisierten Gatten und einer guten Fee ist mein Heim aber fast eine staubfreie Zone.

Beste Grüße an alle

Andreas


Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #11 am: Saturday, 17.April.2010 | 20:09:17 Uhr »
mmh.... "Unternehmen Schlafzimmer" ?

Klingt mehrdeutig... das muss ich sagen.

Back to topic: ...so eine kleine Musikanlage im Schlafzimmer hat schon was - ich spreche aus Erfahrung.
Bei uns daheim dürfen zumindest ein paar Miniboxen am alten Telefunken-Amp. aus dem Satelitenreceiver
oder von CD Musik dudeln, während wir ein gutes Buch lesen... ...oder einfach nur träumen. Wenn man
das erstmal regelmässig laufen lässt, lernt man auch, wie gut entspannt man bei Vivaldi mit Minimal-Lautstärke
einschlummern kann. Ihr solltet's mal ausprobieren...

Gruß

Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

be.audiophil

  • Gast
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #12 am: Sunday, 18.April.2010 | 18:34:16 Uhr »
... stelle ich die ketzerische Frage, wann bzw. wie oft wirst Du (von Deiner wohl eher kopfschüttelnden Frau mal ganz abgesehen - wie auch meine  :grinser:  ) im Schlafzimmer mit der Anlage Musik hören?

... Bolero? :_55_:

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #13 am: Sunday, 18.April.2010 | 19:19:48 Uhr »
Bolero-Erotik pur :flööt:

Offline Papandreas

  • audio ergo sum
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #14 am: Monday, 19.April.2010 | 18:22:42 Uhr »
Bolero-Erotik pur :flööt:

Hmmmmm, vielleicht also doch besser keine Musik im Schlafzimmer. Bin ja nicht mehr der Jüngste :grinser:.

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #15 am: Monday, 19.April.2010 | 19:49:39 Uhr »
Na dann biste ein alter Sack.    .,a020
 :_rofl_:




Oho!

Ich glaube wir sind etwa gleich alt.  raucher01
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline peter2055

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Credo ut intelligam
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #16 am: Monday, 19.April.2010 | 20:08:53 Uhr »
Bolero? .....läuft rund 15 Minuten .,70
Gruß Peter

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #17 am: Monday, 19.April.2010 | 20:53:43 Uhr »
Je nach Fassung und Orchester bis zu 20Min,da heisst es lange durchhalten :_55_:,denn schliesslich ist der Höhepunkt das Ende der Platte.

Offline Micha49497

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Männlich
  • 15. Int. Sportwagentreffen Velden/Wörthersee 2013
Re: Tandberg fürs Schlafzimmer
« Antwort #18 am: Tuesday, 22.November.2011 | 21:06:27 Uhr »
 ;0008 ;0008 ;0008 ;0008

...boa ey !

 ;0001
...was lange gärt wird endlich Wut !