Autor Thema: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!  (Gelesen 38406 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« am: Sunday, 04.July.2010 | 19:18:06 Uhr »
Servus,

Ich darf mich vorstellen:
Ich heiße Oliver (34) und seit Jahren bodenständiger Hifi-Fan fernab von Voodoo  :__y_e_s:
Hauptsächlich bastele ich mir meine Komponenten selbst (Boxen + Verstärker).
Seit einiger Zeit haben es mir auch die Klassiker angetan.
Ich besitze einen wunderschönen, neu restaurierten Marantz 2265 und einen non oversampling CD-85.

Ich hoffe hier eine Hilfe für mein aktuelles Problem zu bekommen.   .,a015
Es geht um den wunderbaren CD85 von Marantz mit non oversampling Modifikation.
Klanglich ist das Gerät absolute Sahne... leider hat er nach einem Transport einen Knacks weg bekommen.
Seither liest er keine CD's mehr ein und verweilt im Dauerlauf oder meldet gleich Error.

Als Problem vermute ich eher ein mechanisches... ich tippe sogar auf den Motor.
Ich habe mich auch schon hier durchs Forum gekämpft, leider keine brauchbare Antwort gefunden.
Tausch der Lager, so wie ein anderes Gerät anscheinend schonmal repariert wurde, schließe ich aus.
Der Motor hat fest eingepresste Lagerbuchsen, die nicht ohne weiteres zu tauschen gehen.
Was ich mir eher vorstellen könnte ist eine verrutschte Glocke auf dem Glockenanker, diese ist nämlich nur auf die Welle gepresst.
Zumindest lief die CD nicht frei an und der CD-Teller ließ sich auch nicht mehr schön freigängig drehen.

Die Massepunkte sollte eigentlich fit sein, zumal der CD ja überarbeitet wurde.
Ich kann die Punkte aber nachlöten wenn nötig, falls mich jemand dirigiert?

Hier mal ein paar Bilder des Laufwerks:





Natürlich könnte auch die Lasermechanik einen weg bekommen haben, so ganz sicher kann ich das nicht sagen.
Allgemein war der Laufwerksmechanik aber auch der Zahn der Zeit anzumerken... dies habe ich aber bereits beseitigt.
Folgende Arbeitsschritte wurden bereits getätigt:

- Komplette Laufwerksmechanik gereinigt, relavante Stellen gefettet... ist jetzt wie neu!
- Laser gereinigt (Q-Tipp + Brillenreiniger)
- Motor zerlegt, Buchsen neu gefettet und Glocke neu ausgerichtet (muss ich noch testen).
- Kontaktstellen der Kabelverbindung mit Kontaktreiniger gereinigt.

Ich werde die Motorwelle am besten noch mit Schraubensicherung sichern, traue der Konstruktion nämlich nicht.
Da ich technisch versiert bin, nehme ich gern auch Basteltipps an, sofern ich sie umsetzen kann (im Rahmen meiner Möglichkeiten).

Darüber hinaus würde ich mich über Links zu seriösen Reparaturprofis freuen.
Die Krönung wäre natürlich, wenn noch jemand ein funktionierendes Laufwerk hat oder weiß, wo man noch eines her bekommt.
Just Tone kenne ich schon, dieser bietet aber nur die Lasereinheit an, ohne Rahmen und Motor.
Danke jetzt schon für euere Hilfe, bin nämlich langsam am verzweifeln und für jeden Tipp dankbar.  :_good_:

Gruß

Oliver
Update: Habe mir gerade eben einen zweiten CD 85 in der Bucht geschossen (vor 2 Min...)  .,35
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #1 am: Sunday, 04.July.2010 | 19:27:40 Uhr »
Hallo Oliver,

erst mal Herzlich Willkommen hier im Forum.....
Mal direkt die Frage, hast Du ein Service-Manual zu dem Player? Wenn nein, es würde auch das SM zum Philips CD-880 (hat das gleiche Laufwerk) gehen.
Dann muss ich mich ja wirklich mal an die Arbeit machen und dieses einscannen..... :cray:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #2 am: Sunday, 04.July.2010 | 22:18:34 Uhr »
Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Begrüßung...  :-handshake:
Ich habe leider kein Manual (habe das Gerät gebraucht gekauft...)
Habe schon gegoogelt wo ich so ein Manual herbekommen könnte.
Gruß

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline heinzmen

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Geschlecht: Männlich
  • Studer Fan und Bastler
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #3 am: Monday, 05.July.2010 | 16:52:03 Uhr »
Moin,

ich hätte sowas als pdf da....

Gruß Heinzmen
Studer A820, A816, A810 ,B67 , A710, A764, Pult 901 , Pult905
Revox B771 Prototyp und sonstiges Studer-Zeug
und andere schöne Sachen
guckst Du --- www.heinzmen.de

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #4 am: Monday, 05.July.2010 | 19:27:26 Uhr »
Und wenn ich dich mal ganz lieb fragen tu??  :give_rose:

Wäre supi wenn du mir das Manual zukommen lassen könntest? Email ist öffentlich und hinterlegt.
Dann komme ich vielleicht schon mal einen Schritt weiter...
Gruß

Oliver

P.S.: Schöne Homepage hast du da....  :_good_:
« Letzte Änderung: Monday, 05.July.2010 | 19:29:35 Uhr von entenschreck »
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #5 am: Monday, 05.July.2010 | 21:06:52 Uhr »
Moin Oliver,

Tips:
http://www.repairfaq.org/sam/cdfaq.htm
http://www.ralph-toman.de/cd_player/cd_player.htm


PCB auf Haarrisse prüfen.

Massepunkte, d.h. die Durchkontaktierungen der PCBs waren nur ein Problem bei den Vorgängern deines Gerätes.

Service-Manual des m.W. weitestgehend baugleichen CD880 schicke ich dir.

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #6 am: Monday, 05.July.2010 | 21:55:02 Uhr »
Wow... Jungs ich bin baff!!  :shok:

Hier wird einem wirklich geholfen und nicht nur Blabla wie im hifi-forum.de...  .,d040

Vielen Dank für das Manual... nun muss der CD nur noch drauf anspringen.
Ein wenig schwierig durch das holländisch, aber ich denke ich kriege mich durchgekämpft...
Werde berichten was sich tut oder eben nicht tut.
Versuche zuerst einmal die Servicepositionen durch zu spielen.
Gruß

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #7 am: Monday, 05.July.2010 | 22:32:17 Uhr »
Gern geschehen.

Marantz hat gerne vollkommen andere Displays verbaut wie Philips; dementsprechend ist die Spannungsregelung für diesen Bereich geändert. Also Vorsicht, wenn du dein Gerät mit dem SM Philips CD880 revidierst. Dies mußte ich bei der Revision von Marantz CD40/50/60 leidvoll erfahren. PCB war von Philips mit entsprechendem Aufdruck - aber vollkommen anderer Bestückung in diesem Bereich.

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #8 am: Monday, 05.July.2010 | 23:09:41 Uhr »
Sodele... einen Schritt weiter... Dank euerer Hilfe konnte ich nun die Serviceprogramme durchfahren.  :-handshake:

Der Gute spult alles soweit durch, schaut auch auf den ersten Blick gut aus.
In Serviceposition D und E offenbart er aber dann den Bösewicht... (etwas frei übersetzt)

ER02 kein TL Puls beim Start (CD eingelegt)

ER03 keine Tonspur gefunden (betrifft auch den Radialarm)

Na ja, eigentlich bin ich nicht viel weiter als vorher und eigentlich endet hier glaub auch meine Reise.
Erstens habe ich kein Oszi und zweitens begebe ich mich gerade in spanische Dörfer...  :_sorry:
Was oder wen würdet ihr denn empfehlen?
Gruß

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #9 am: Monday, 05.July.2010 | 23:29:43 Uhr »
Moin,

der Laserschwenkarm läuft frei? Da ist manchmal ein Span drin.....das Problem hatte Heinz mal.

Ansonsten schau dir mal diese Site an:
http://nanocamp.de/

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline heinzmen

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Geschlecht: Männlich
  • Studer Fan und Bastler
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #10 am: Tuesday, 06.July.2010 | 10:11:24 Uhr »
Moin,

jetzt war Carsten schneller mit dem Manual....

Ich hatte es auch schon das sich etwas " Dreck " zwischen dem Magneten und dem Schwenkarm abgesetzt hatte. Da blieb der Arm immer hängen. Dieses habe ich vorsichtig mit einem Papierstreifen entfernen können.

Gruß Heinzmen
Studer A820, A816, A810 ,B67 , A710, A764, Pult 901 , Pult905
Revox B771 Prototyp und sonstiges Studer-Zeug
und andere schöne Sachen
guckst Du --- www.heinzmen.de

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #11 am: Tuesday, 06.July.2010 | 11:59:07 Uhr »
Interessante Webseite. Leider hat mein CD-104 schon vor einigen Jahren das Zeitliche gesegnet (spielte zum Schluß nur noch in der Aufwärmphase), so daß ich ihn bei einem anstehenden Umzug kurzerhand entsorgt hatte. Vielleicht wäre es mir mit heutigen Wissen und des SMs gelungen, ihn wieder zu reaktivieren. Immerhin hat mir das kleine, 7kg schwere Ganzmetallgerät gut gefallen.

Mit den auf dieser Webseite gemachten Anregungen wäre klanglich sicher noch das eine oder andere möglich gewesen, immerhin hatte ich dem Gerät ein Satz vernünftige Anschlußkabel verpaßt, was sich auch angenehm deutlich hörbar ausgewirkt hatte.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #12 am: Tuesday, 06.July.2010 | 21:51:32 Uhr »
Schwenkarm ist "leider" sehr leichtgängig und dreht frei durch!  :wallbash
Ganz so einfach möchte es mir der alte Klassiker nicht machen...
Hatte die Einheit auch schon völlig zerlegt, gereinigt und wieder zusammen gebaut.
Den CD-Antrieb hatte ich ja wie bereits erwähnt auch schon zerlegt, gereinigt und leichtgängig gemacht.
 
Die Seite von Andreas Schlüter ist übrigens sehr interessant, leider das falsche Laufwerk.
Allerdings hat er viele tolle Ideen drauf, wie man diese alten Boliden besser als jeden 5.000 € Player modifizieren kann.
Wie gesagt habe ich einen non oversampling Mod drauf... den Klang kann man nicht beschreiben, man muss ihn erlebt haben.
Gruß

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #13 am: Tuesday, 06.July.2010 | 22:21:32 Uhr »
Nuntja,

non-oversampling mit TDA1541 ist genau mein Ding, habe ich oft genug durchgeführt.
BTW: der von Andreas Schlüter empfohlene Operationsverstärker geht eher in die technisch-kühle Richtung. Mir persönlich ist ein OPA2132 lieber. Ist aber reine Geschmackssache.

Warte erstmal deinen zweiten CD 85 ab und teste mit dessen Laufwerk. Wahrscheinlich kannst du dann den Fehler genauer eingrenzen.

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #14 am: Tuesday, 06.July.2010 | 23:03:17 Uhr »
Genau das war der Plan...  :-handshake:

Tja noch ein Vorteil des neuen, nicht modifizierten Gerätes:
Ich kann genau nachvollziehen wie der Erbauer meines Gerätes das non oversampling durchgeführt hat.
So wie ich das Ganze bis jetzt abschätzen kann, kann das kein Hexenwerk und selbst durch zu führen sein.
Vor allem kann ich abkupfern, ohne das ich die Elektrotechnik studiert haben muss...  :flööt:

Der Verkäufer des defekten CD85 hat noch einen eigenen, den er mir momentan gegen einen Obulus anbietet, wenn ich ihm das Defekte zurück schicke.
Diesen möchte er dann von seinem CD-Bastler richten und neu aufmodden lassen... sein funktionierendes Gerät hat nämlich mehr Moddings.
Sein Gerät ist zusätzlich mit AD 811 OP-Amps und einem anderen Vorverstärker ausgerüstet  :__y_e_s:
Und wenn ich mir die Bilder so anschaue, sind das alles machbare Modifikationen.
Bedeutet im Umkehrschluss, ich kann auch das zweite (hoffentlich funktionierende, genau Versandinstruktionen wurden gegeben) auch modden.
Denke so werde ich es auch machen, denn ich selbst kann an dem defekten Gerät nicht mehr viel machen, dazu fehlt mir das Wissen.
Ausgangsverstärker und Moddings liegen da schon eher wieder in meinem Bereich. Sicherlich hast du auch noch gute Tipps auf im Petto...  .,a095
Gruß

Oliver
« Letzte Änderung: Tuesday, 06.July.2010 | 23:06:52 Uhr von entenschreck »
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #15 am: Tuesday, 06.July.2010 | 23:30:43 Uhr »
Nun,
 
bezüglich Nonos habe ich einige Tips abgegeben, die über die Forensuche zu finden sind.
Kurzfassung: 3 Leitungen rund um den Digitalfilter neu verlegen. Gegebenenfalls die Muting-Leitung neu verkabeln. Mehr ist das nicht.
Bezüglich der Operationsverstärker - das ist Geschmackssache. Fassungen einlöten und verschiedene OPAs probieren. Ich bin nicht der unfehlbare Pabst. Dein Geschmack ist entscheidend. Stimm das auf deine Kette ab.
 
LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #16 am: Tuesday, 06.July.2010 | 23:38:59 Uhr »
Lieber Carsten,

du glaubst gar nicht wie froh ich bin, dass du NICHT der unfehlbare Papst bist!!
Denn deine paar aussagekräftigen Posts haben mich wesentlich weiter gebracht als zig Seiten Geblubber im hifi-forum!!  .,d040
Vielen Dank euch allen für die tolle Hilfe hier!
Bin ja lernwillig... funktioniert aber nur mit geduldigen Lehrern und niemals mit eingebildeten Dummschwä...äh...Päpsten!  ;0001
Gruß

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #17 am: Tuesday, 06.July.2010 | 23:45:05 Uhr »
Hallo Oliver,

dies war mit einer der Gründe für meinen Ausstieg im HF und die Gründung diesen Forums..... :flööt:

Lieber klein und fein, als wie wenn man nur totgelabert wird.... ;0001
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #18 am: Wednesday, 07.July.2010 | 00:02:59 Uhr »
Hach,
 
dann bin ich ja beruhigt, daß meine Äusserungen richtig aufgefasst wurden.
 
Übrigens: > 90% der Philips/Marantz Player mit TDA1541 basieren m.W. auf dem gleichem Chipset.
 
LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #19 am: Wednesday, 07.July.2010 | 18:03:38 Uhr »
Nur ein Satz zum HF...

Folgende Antwort bekam ich gerade eben:
Zitat
Tag,

ein Wort: Werkstatt - oder die Sache vergessen.

Respekt... welch große Geister dort sich tummeln... ein User mit über 5.000 Beiträgen, quasi ein Papst!  .,c045

Der Defekte geht nun an den Verkäufer zurück und ich bekomme sein Monster.
Gleichzeitig ist ja der neu erworbene unterwegs, wo anscheinend der D/A Wandler nen Macken haben soll...(kleinere Aussetzer)
über den Digitalausgang soll das Gerät völlig normal funktionieren (mit externem D/A Wandler eben...).
Mir eigentlich Latte, da es zum einen den TDA1541 noch günstig zu kaufen gibt und ich gerne löte.
Die Story geht also weiter, falls es euch interessiert...  :Fragezeichen:
Werde mir sicherlich noch Tipps einholen müssen... vor allem OPA etc., nachdem ich den Boliden getestet habe.
Gruß

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #20 am: Wednesday, 07.July.2010 | 23:10:59 Uhr »
Nuntja,

ich kann nur hoffen, dass diesem Poster bekannt ist, dass dieses Laufwerk nur korrekt mit den entsprechenden Service-CDs (ab 200,-Eu) eingestellt werden kann. Dann wäre diese Aussage ok.

Ansonsten mal mein Senf zu deinem zukünftigem Gerät:
Die Aussetzer können auch vom SAA7220 kommen oder von den Muting-Relais/Transistoren. Ist für mich wahrscheinlicher als ein defekter TDA1541-S1. YEMV!

BTW: ein TDA1541 kostet derzeit 20,-Eu. Ein TDA1541-S1 wie bei dir ab 50,-Eu. Es sind aber sehr viele Fakes im Angebot. Wenn du wirklich sowas brauchen solltest: Mail mich an.

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #21 am: Wednesday, 07.July.2010 | 23:48:19 Uhr »
Na ja ich warte erstmal was da auf mich zu kommt...  .,045

Der Bolide geht morgen auch auf seine Reise, dann habe ich schon einmal einen Vergleich als Referenz.
Der Andere wird dann kurzer Hand als Bastel und Experimentiergerät missbraucht.
Und: Du kannst dir sicher sein, dass ich dich noch anmailen werde...  :_tease:
Die Suppe hast du dir als erfahrener und hilfsbereiter Mensch nun eingebrockt... :flööt:
Gruß

Oliver
P.S.: Was ist denn YEMV??

Nachtrag:

Zitat
Ist vielleicht auch besser so. pelmazo hat mal bei einem alten Philips (CDx01, IIRC) mit NOS-Mod die Anfälligkeit auf Intersample-Overs geprüft - das Ergebnis sah ziemlich grauslig aus, übrigens im Unterschied zum Originalzustand. Die Inschenöhre von Philips waren vielleicht doch nicht so blöd, wie es die Herren Modifikatoren gerne hinstellen.

Das sind die absolut themengerechten Antworten auf diesselbe Frage im HF...
User mit über 6.000 Beiträgen... sag ich jetzt besser mal nichts zu...  ;0001
« Letzte Änderung: Thursday, 08.July.2010 | 00:01:51 Uhr von entenschreck »
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #22 am: Thursday, 08.July.2010 | 00:18:07 Uhr »
Die Suppe hast du dir als erfahrener und hilfsbereiter Mensch nun eingebrockt... :flööt:
Hm, dann sollte ich meine Preise entsprechend anpassen ....  raucher01

P.S.: Was ist denn YEMV?
Your Experience May Vary
Auf Deutsch:
http://www.dict.cc/?s=Your+Experience+May+Vary
 
Alles klar?  :grinser:

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #23 am: Thursday, 08.July.2010 | 18:40:16 Uhr »
Hm, dann sollte ich meine Preise entsprechend anpassen ....  raucher01

Na toll... und wie erkläre ich meiner Frau die Überstunden für deine Beratung?  :girl_devil:

Wo wir gerade dabei sind: Kann es sein dass Marantz für alle CD-Player diesselben Infarotfrequenzen der Fernbedienung verwendet?
Wenn, dann wäre das genial, denn die Originale ist pottenhässlich! Also habe ich die von meinem 6000 OSE probiert und sie funktioniert!
Dummer Zufall??
Gruß

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #24 am: Thursday, 08.July.2010 | 19:47:35 Uhr »
Hi,

die Trägerfrequenzen sind teilweise unterschiedlich und schwanken von 4xxKhz bis 580KHz.
Die Codec´s selbst sind aber identisch (RC5).
(Nur Jabahner  :_55_: haben da ihr andersartige Brot gebacken)

Zum Aussetzen sehe ich das auch wie Carsten, seltenst 1541er tot, eher Längsregelung aus dem NT "kalt"
und da schlagen dann gerne die Mutingtransen zu...dann stot ot ot ot tert der Sound....
Mit bischen brat-brat ist das oft gegessen.

Gewerblich

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #25 am: Thursday, 08.July.2010 | 20:36:23 Uhr »
Hallo Oliver,

nein kein Zufall, Marantz verwendete für diese Geräte, genau wie Philips, immer den RC-5/6 Code.
Solange Du nichts änderst ist der Gerätecode daher auf den FBs immer auf.... 20 und baut sich dann durch zwei weitere Ziffern auf.

=> Dominik,

Marantz und Philipsgeräte zu dieser Zeit haben auf der selben Frequenz gesendet.... Abweichungen waren erst nach der Trennung von Marantz und Philips wieder gegeben.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #26 am: Thursday, 08.July.2010 | 21:01:34 Uhr »
Hi Jungs,

hier mal der Codesatz des RC-5 Codes.....
<= Klick mich
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #27 am: Thursday, 08.July.2010 | 22:02:02 Uhr »
Respekt!

Jungs ihr seid die Besten!  :_yahoo_:

Hier lernt man wirklich etwas... fettes Danke!

Zu dem 1541er... wie gesagt das war die Vermutung des Verkäufers.
Ich werde mir den Guten erst einmal zu Gemüte führen und zerlegen bzw.
erstmal die beschriebenen Aussetzer diagnostizieren. Werde natürlich auch gleich Bilder machen.
Bruzzeln ist immer gut, das mache ich gern... z.B. alte Geräte aufpimpen mit neuen Bauteilen etc.
Dank der kompetenten Hilfe hier sehe ich auch keine Probleme... bräuchte eben ein wenig Lotsendienst.
Habe zwar schon mehrere Verstärker aufgebaut und repariert, CD-Player und Digitaltechnik sind allerdings spanische Dörfer für mich.
Gruß

Oliver

P.S.: Glaube Carsten rechnet sich gerade noch sein Honorar aus...  .,35
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #28 am: Friday, 09.July.2010 | 22:31:53 Uhr »
Moin,
 
neben Marantz & Philips nutzte auch Grundig den RC-5 Code. Und nicht nur für CD.
Siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/RC-5
http://en.wikipedia.org/wiki/RC-5
Trägerfrequenz war laut Wiki immer gleich, erst bei RC-6 gab es Änderungen (oder habe ich zu schnell gelesen?). Aber Wiki stimmt nicht immmer; daher kann die Info von m_ETUS_alem  durchaus relevant sein.
Bezüglich RC-6 ist wenig verfügbar: http://en.wikipedia.org/wiki/Consumer_IR
 
BTW: die für mich schönste Fluppe für RC-5 ist die RC-D17CD; die war für den Marantz CD17 KI, erst später auch für das normale Model (MK-3?) im Lieferumfang.
 
LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #29 am: Saturday, 10.July.2010 | 00:34:26 Uhr »
Carsten,
es gibt 2 Frequenzen, die gerne verwechselt werden Sende (Träger)frequenz, die kannst du an dem kleinen Schwinger neben der Sendediode ablesen
und die Samplefrequenz...sind glaube ich 36 ????...genau weis ich da nicht mehr.  :wallbash

Gewerblich

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #30 am: Saturday, 10.July.2010 | 10:03:51 Uhr »
Hallo Dominik,

klar gibt es den Unterschied zwischen der Sendefrequenz und der Modulationsfrequenz...... Letztere wurde sehr früh von 38 kHz auf 36 kHz geändert, da es zu Problemen mit der Pilottonunterdrückung beim Rundfunkempfang. Erstere war aber mit weit über 350 MHz bis zu 480 MHz davon nicht betroffen und Geräte der 1541 Ära waren grundsätzlich bei allen Verwendern diesen Chips bei der FB immer gleich. Sowohl bei SendeFQ als auch bei der ModulationsFQ.

Hier noch eine Seite die ich durch Carstens Link wiedergefunden habe....
http://www.sprut.de/electronic/ir/rc5.htm
geht auch mal auf die weiterführenden Links ...... dort ist ein Prüfempfänger mit Schaltung beschrieben, der direkt den jeweiligen Code auslesen und auch richtig anzeigen kann in RC-5 Code Schreibweise.

Da dieser auch den RC-6 Code liest und anzeigt werde ich mir diesen mal versuchen mit Forumshilfe nach zu bauen um so mal die Codes von unbekanntenn, aber in RC-5/6 sendenden Geräten auszulesen.
Hoffe da sehr stark auf unseren Frickler, der PICs programmieren kann.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #31 am: Saturday, 10.July.2010 | 13:49:33 Uhr »
@ Carsten

kannst du mir mal bitte deine Freds zum Thema NOS und Moddings raus suchen?
Ich suche mir nämlich gerade einen Wolf und die Forensuche spuckt nichts aus...  :_sorry:
Dankööööö

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #32 am: Saturday, 10.July.2010 | 15:41:57 Uhr »
Moin,
 
hier steht alles wichtige:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=692.msg7823#msg7823
 
LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #33 am: Saturday, 10.July.2010 | 21:14:34 Uhr »
Hallo Dominik,
klar gibt es den Unterschied zwischen der Sendefrequenz und der Modulationsfrequenz...... Letztere wurde sehr früh von 38 kHz auf 36 kHz geändert, da es zu Problemen mit der Pilottonunterdrückung beim Rundfunkempfang. Erstere war aber mit weit über 350 MHz bis zu 480 MHz davon nicht betroffen und Geräte der 1541 Ära waren grundsätzlich bei allen Verwendern diesen Chips bei der FB immer gleich. Sowohl bei SendeFQ als auch bei der ModulationsFQ.
Und wem erzählst Du das ?

Gewerblich

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #34 am: Saturday, 10.July.2010 | 22:44:10 Uhr »
Und wem erzählst Du das ?

Dem, der es wissen will!
Nur wo der wohnt, dass wissen wir nicht....  :smile
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #35 am: Monday, 12.July.2010 | 21:32:15 Uhr »
Nabend, Junx !

Danke für das Link zu Nanocamp !  .,a095 Habe ausnahmsweise leuchtende Augen und erhöhten Speichelfluß bekommen !  .,111

@ Oliver:

Na, Mensch, der Status eines " Forumms-Papstes " sollte doch nicht aus der Quantität seiner literarischen Blähungen - pardon: Beiträge - ergeben !!!  :flööt:

MfG,
Erik, bei 33 Grad Zimmertemperatur

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #36 am: Monday, 12.July.2010 | 21:59:37 Uhr »
Jungs... ich  habe Pipi in den Augen!! Und wie...   :__y_e_s:
(war tatsächlich bei Brothers in Arms in der XRCD-Version den Tränen nah... uiuiui!)

Der Bolide ist eingetroffen, in ungelogen 10 Kg Stofftieren und Wolldecken verpackt!!  .,35
Und diesmal heile... vielen Dank an dieser Stelle an meinen holländischen Freund, dem ich das alles zu verdanken habe!

Der Klang??
Nicht von dieser Welt!
Ein Quantensprung für mein ganzes System... enorm, was da nochmals raus zu holen war!
Die Musik ist so real, die Bühne so präsent bis weit hinter die Boxen, die Sänger zum greifen nah...
jeder Atemhauch, jedes Gleiten der Finger über die Saiten einer Gitarre, der Anschlag auf den Klaviertasten... WAHNSINN!
Tja da tappt man Jahrezehnte im Dunkeln, schlägt sich mit allen möglichen Geräten herum und ein modifizierter,
bald 20 Jahre alter Klassiker löst mit einem Schlag den Knoten und das ständig vorhandene, stille Fragezeichen im Raum
löst sich auf einmal in nichts auf und man scheint am Ende seiner Suche! (zumindest vorerst... bekomme ja noch das Bastlergerät).

Dumm nur, dass ich mittlerweile von den Intersample Overs (wer??) weiß!!
Wenn ich sie mir nämlich ganz feste einbilde, kann man sie sogar hören!!  :_tease:

@Erik
Ähm... solch geistiger Dünnschi... äh... Erguss klingt aber anscheinend wahnsinnig wichtig,
sonst hätten diese selbsternannten Päpste keinen solch einen Einfluss in dieser Verdummungsmaschine.
Und gegen die blökende Schafherde, die nur Wikipedia rezitieren und den Päpsten alles Nachplappern kann, hat man eh keine Chance.

Übrigens... 33°C? Seitdem ich meinem Haus ne Vollisolierung verpasst habe, sind bei mir lauschige 23°C (Sommer wie Winter!)  :flööt:

So... muss wieder hören und meine CD's neu entdecken
Grüßle

Oliver
(anbei ein Bild der ersten Hörproben mit meinem DIY Ta2022 mit Röhrenbuffer)
« Letzte Änderung: Monday, 12.July.2010 | 22:14:11 Uhr von entenschreck »
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #37 am: Monday, 12.July.2010 | 22:20:12 Uhr »
Jungs... ich  habe Pipi in den Augen!! Und wie...   :__y_e_s:
(war tatsächlich bei Brothers in Arms in der XRCD-Version den Tränen nah... uiuiui!)


Wer die als Pladde in Half Speed Master hat braucht keinen CD-Plärer .,a020 :_tease:

Ansonsten Ende Gut, alles gut. .,a095
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #38 am: Monday, 12.July.2010 | 22:51:46 Uhr »
Schätzelein... wie gesagt bin ich 34 und aus einer anderen Generation!  :_sorry:
Bzw. das was du wahrscheinlich als "jungen Seucher" betiteln würdest... bin ja auch noch halb grün hinter den Ohren!
Gerne hätte ich deine Zeit noch erlebt, aber ich habe einen entscheidenden Vorteil: Ich habe noch länger von der Musik!  ;0001 *duck-und-weg*

Na ja so ganz zu Ende ist es ja noch nicht... will zumindest auf dem zweiten Player Carstens Vorschläge noch testen.
Angenommen ich kann mir sein Honorar leisten...
Grüßle

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #39 am: Monday, 12.July.2010 | 22:58:27 Uhr »
Spatzi, bist ja nur neidich.....  :flööt:


wer diese Kombi mal gehört hat, will nichts anderes..... :_tease: :_yahoo_:

Aber tröste Dich hab' selber noch so nen CD-880 von Philips und nen Studer A-725 hier stehen..... .,a095

Und so alt bin ich nun auch wieder nicht.....

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger