Autor Thema: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!  (Gelesen 38400 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #80 am: Thursday, 21.October.2010 | 05:27:07 Uhr »
Hallo Uli,

ich auch dass manchmal Worte gesagt werden müssen (ohne hier eine Wertung treffen zu wollen, denn dazu fehlt mir die Kompetenz), die sich hart anhören, aber Notwendig sind um Nachbauer vor Schaden zu bewahren.

=> ALL,

bitte versteht mich Recht, aber ich würde niemals einen CD 880 oder CD-85 (um den es ja hier ging) modifizieren wollen, noch nicht einmal reparieren ohne die benötigte Ausbildung in RFT oder ET.

Es gibt nicht umsonst das Sprichwort Schuster bleib bei Deinen Leisten, sprich mach dass worin Du ausgelidet bist. Oder macht ihr auch eine Herzkathederuntersuchung beim besten Freund / Frau ohne dafür ausgebildet zu sein.... nur weil ihr davon gelesen habt?
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #81 am: Thursday, 21.October.2010 | 07:11:08 Uhr »
@ Jürgen... deine Aussagen weiß ich auch zu schätzen, dann weiß ich woran ich bin  :_good_:

@ Ulrich... ich habe nicht gesagt, dass du Schuld bist.
Schuld bin ich selbst da ich auf die Aussage vetraut habe und mir das zugemutet habe! Ganz einfach...
Und ja... ich habe nicht das Wissen um einen CD zu reparieren! Und ja... es ist für mich eine Herzoperation.

Problematisch an der ganzen Geschichte...
Ich möchte etwas verwirklichen und etwas lernen.
Mir ist völlig bewusst dass dies nicht in drei Zeilen in einem Forum passieren kann.
Mich stinkt nur an, dass man völlig ignorant als "unfähig" abgestempelt wird, nur weil man nicht aus diesem Fachgebiet kommt.
Diejeingen, die den Zweig gelernt haben bleiben unter sich und hauen sich Fachbegrifflichkeiten um die Ohren, wo einem Laie schwindlig wird.
Ja nicht in die Karten schauen lassen... und wehe jemand der nicht aus dem erlauchten Kreise stammt versucht etwas, von dem man selbst nicht überzeugt ist!

Ist aber auch egal... ich habe mich überschätzt und gut!
Gruß

Oliver
« Letzte Änderung: Thursday, 21.October.2010 | 18:25:45 Uhr von entenschreck »
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #82 am: Thursday, 21.October.2010 | 11:18:46 Uhr »
Mach doch erst mal´n Nickchange.........Silberfräsenschreck :_55_:

Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung; ist nicht böse, oder züünischhh gemeint :drinks: Bei Deiner nächsten Lötexkursion wird alles besser! Optimistenfahne hoch :_good_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #83 am: Thursday, 21.October.2010 | 11:30:36 Uhr »
Heya Oliver,

wo gehobelt wird fallen Späne. Dies ist einfach unter Erfahrungen zu verbuchen.  :_good_: Nächstes Mal wirds besser ....
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #84 am: Thursday, 21.October.2010 | 18:15:47 Uhr »
So sehe ich das auch.... ich muss es ohnehin sportlich sehen.

Silberfräse??  .,a015 Hmm... muss ich mal drüber nach denken...

Ich meine, wie oft sind wir auf die Fresse gefallen bevor wir Rad fahren konnten...
Nur damals war ein "Großer" dabei der einen an der Hand genommen hat und einem mit Geduld und verständlichen Mitteln das beigebracht hat.
Das fehlt mir ein wenig in der allgemeinen Forumskultur (nicht speziell hier, bin schon erstaunt wie hilfsbereit hier agiert wird, da kenne ich andere Foren).
 
In einem Forum läuft das folgender Maßen ab (nun überspitzt dar gestellt!):

A: "Kann mir jemand Rad fahren beibringen?"
B: "Was... du kannst nicht Rad fahren?? Hihi... schaut mal... der Doofe kann nicht Rad fahren!!"
A: "Ich möchte es aber wirklich gerne lernen... ich wünsche mir ein Mountainbike"
B: " Mountainbike... lächerlich. Rad fahren lernt man auf nem Rennrad!"
A: "Ich habe aber bereits ein Mountainbike!"
B: "Dann lernst du es nie... kein Rennrad, kein Lernerfolg!"
A: "Gibt es keine Möglichkeit mit einem Mountainbike?"
B: "Setz dich halt drauf und fahr los, dann weißt du es...!"
A: "Habe es jetzt versucht, habe mich tierisch auf die Fresse gepackt!"
B: "Siehste... hab ich doch gleich gesagt! Zu doof zum Rad fahren und auf
    uns hören will er auch nicht! Hätte er sich mal lieber nen Rennrad gekauft!"  ;0008

Welch Poesie am frühen Abend...
Gruß

Oliver
P.S.: Noch ist ja nicht alles verloren... kein Chip der sich nicht tauschen ließe. Schaun wir mal...
« Letzte Änderung: Thursday, 21.October.2010 | 18:19:53 Uhr von entenschreck »
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #85 am: Thursday, 21.October.2010 | 19:13:04 Uhr »
.....oder das ab jetzt verpulverte Geld in eine vernünftige Altersversorgung investiert. :_55_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #86 am: Thursday, 21.October.2010 | 22:29:54 Uhr »
Moin Oliver,
 
poste mal die Links zu deiner Clock.
 
Lass erstmal die Finger von diesem  Player; da ist eine Lernkurve nötig mit 20,-Eu Teilen - ala deinem Grundig CD 303.
 
Für den Anfang wäre dieses Teil wahrscheinlich zielführender gewesen:   
TDA1541/TDA1543 Clock and Non Oversampling Converter
http://www.net-audio.co.uk/tda1541nos.html
 
LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #87 am: Friday, 22.October.2010 | 07:05:51 Uhr »
Ich hatte Ulrichs Ansinnen schon von Anfang an richtig verstanden. Denn aus seinen Ausführungen kann ich schon entnehmen, das er versteht, wovon er schreibt.

Es ist allgemein das Problem in Foren, das bestimmte Dinge gehyped werden, die sich dann als Ente entlarven. Ich bin da auch nicht unschuldig, denn mein Lehrgeld war der Schaden aus den unseligen Metall-Lagerspiegeln bei den Thorenslagern. Da wird auch viel mit Un- und Halbwissen an schönen Thorensdrehern vermurkst und viele halten trotz eindeutiger Belege immer noch an diesem Unsinn fest. Wer nichts weiß, muß eben alles glauben - doch wer nur glaubt muß auch ein Irren in Kauf nehmen :flööt:

Meine Hauptlehre daraus ist daher, mich erstmal eingehend mit einer Thematik auseinander zu setzen, bevor ich Hand anlege. Das führte bei mir immer noch am ehesten zum Erfolg.

Sicher sind Modifikationen zur Erzielung besserer Hörergebnisse auch in der Digitaltechnik sehr interessant. Aber das ist für viele von uns Neuland, da die Wandlertechnik samt Beschaltung ein Wissensgebiet für sich ist. Vorerst habe ich mich mit der Modifikation des Koppel-Cs im Ausgang beschränkt. Sollte ich jemals mit "analog" soweit fertig sein, das "Langeweile" aufkommt, werde ich mich vielleicht auch mit digitaler Wandlertechnik  beschäftigen...

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #88 am: Friday, 22.October.2010 | 07:17:06 Uhr »
Ich gebe dir in deinen Ausführungen völlig recht...  :_good_:

Was aber ein wenig unter geht, woran ich vielleicht auch selbst schuld bin, da ich es nicht gepostet habe...
Ich habe hier alle Bausteine original liegen um immer wieder die Basis für Vergleiche herziehen zu können.
Die Platine habe ich in Bezug auf OPAmps mit Schnellwechselsockel ausgestattet, einem Lego Stecksystem gleich.
Und genau da liegt meine Intention: Was ändert sich? Gibt es tatsächlich störende Differenzen? Werden die Tuningmaßnahmen überbewertet?

Nur du wirst mir sicherlich Recht geben bei der Erkenntnis: Man kann sich informieren solange man will, irgendwann muss man Hand anlegen,
um ein bewertbares Ergebnis zu erhalten. Schreiben kann man viel und der Dschungel aus Meinungen ist undurchdringlich. Ich will aber eine eigne Meinung...  .,a015
Und ich habe dank meines ungestümen Temperaments schon öfters Leergeld gezahlt... aber auch gelernt, dass einen nur die eigene Erfahrung weiter bringt.

Habe übrigens beschlossen, die beiden Chips ebenfalls auf Fassungen zu setzen. Das ständige ein- und auslöten ist langfristig tödlich für die Platine.
Bin immer noch guter Dinge, dass sich die Platine reparieren lässt. Nun muss ich eben erstmal nach dem Ausschlußverfahren den Fehler suchen.
Gruß

Oliver
« Letzte Änderung: Friday, 22.October.2010 | 18:21:04 Uhr von entenschreck »
Erfahrung kann man nicht kaufen...

Offline entenschreck

  • Praktiker mit Forscherdrang
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz CD85 CDM01 MKII defekt, benötige Hilfe!
« Antwort #89 am: Saturday, 06.November.2010 | 14:28:30 Uhr »
Und täglich grüßt das Murmeltier...  :wallbash

Also am SAA7220 liegt es definitiv nicht, da ist ein neuer drin...  .,a015
Der Player spielt ganz normal, aber die Omron Relais schalten nicht scharf und es kommt kein Ton an.
Nebenbei wird der SAA7220 ziemlich warm, weswegen ich auch nicht weiter herum probiere...  :cray:

Hat jemand eine Idee oder fühlt sich jemand beflügelt sich der Sache anzunehmen?   :_sos_help_:
Einzigste Möglichkeit, die mir nun noch einfällt ist den SAA7210 zu tauschen... dieser war schließlich maßgeblich am Kurzschluß beteiligt.
Vermute aber mal, dass man hier nur noch mit professionellen Meßequipment weiter kommt.
Wäre auch bereit für die Zeit und Mühen aufzukommen, denn zum einmotten ist der Player definitiv zu schade.
Gruß

Oliver
Erfahrung kann man nicht kaufen...