Autor Thema: Datenblätter von AGFA Bandmaterial gesucht  (Gelesen 1572 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Baruse

  • Gast
Datenblätter von AGFA Bandmaterial gesucht
« am: Thursday, 19.June.2014 | 13:08:49 Uhr »
Hallo zusammen,

da ich noch einige sehr gute AGFA Bänder habe, hätte ich gerne auch die Datenblätter dazu.
Ich beabsichtige, die zu bespielen und die Maschine jeweils darauf abzugleichen.
Es geht um PE49, PEM269/369 und PE36/46
Insbesondere interessieren mich die Delta 10kHz (19cm/s) bzw. Delta 6,3kHz (9,5cm/s) Werte.
Wäre prima wenn jemand helfen könnte, denn wenn die Maschine auf gängiges LPR35 eingemessen ist,
dann sind die AGFA's doch etwas spitz obenrum

Viele Grüße
Jörg

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Datenblätter von AGFA Bandmaterial gesucht
« Antwort #1 am: Thursday, 19.June.2014 | 14:11:49 Uhr »
Hallo Jörg,

ich habe Friedrich Engel auf Deine Anfrage hingewiesen, er wird nachschauen was bei ihm noch an Datenblätter vorhanden ist und ich werde diese dann in dem bekannten Thread einstellen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Baruse

  • Gast
Re: Datenblätter von AGFA Bandmaterial gesucht
« Antwort #2 am: Thursday, 19.June.2014 | 19:24:33 Uhr »
Herzlichen Dank Jürgen!

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Datenblätter von AGFA Bandmaterial gesucht
« Antwort #3 am: Thursday, 19.June.2014 | 19:58:35 Uhr »
Jörg beachte bitte dass bei 9,5 cm/s nicht nur meist bei 6,3 kHz der Abfall angegeben wurde, sondern auch meist der Aufsprechpegel zurückgenommen wurde.

Aus den Agfa / BASF / Emtec Unterlagen geht vielfach hervor dass gerade bei den Doppelspielbändern in Verbindung mit 9,5 cm/s der Aufsprech Pegel von 320 nWb/m auf 250 nWb/m (entsprechen etwa 6 dB) zurückgenommen wurde.
Die Gründe dazu sind dass sonst kritische Übersprechen der Gegenspur und der sehr geringe Headroom bei Übersteuerungen. Teils nur 0,5 dB um bei 10 kHz schon in die 3% Sättigung zu kommen.
Gerade die 2 stelligen Agfas gelten noch nicht der LH-Ära zugehörig, da gilt dann obengesagtes insbesondere.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger