Autor Thema: Fourmstonarm  (Gelesen 3870 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline golo150170

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 45
Fourmstonarm
« am: Thursday, 06.January.2011 | 10:45:07 Uhr »
Hallo,
ich bin mir nicht ganz sicher, ob dieser Beitrag bei einigen Leuten gut ankommt, aber ich mache es, um das Projekt durchführbar zu machen.

Also, im AAA-Forum wird zurzeit das Projekt Forumstonarm durchgeführt. Um den anvisierten Preis von ca. 500€ erreichen zu können, brauchen wir mindestens 50 Besteller. Jürgen sagte mir, das es auch hier Interessenten gibt, die aber nicht im AAA-Forum angemeldet sind.
Wenn ihr interesse habt, schreibt mir eine Email ... alles weitere können wir dann klären. Zur Unterstützung habe ich noch ein paar 3D-Bilder und die nötigen Angaben zusammengestellt.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Erstmal Text zu lesen:

Zitate aus dem Analogforum:
ich habe dann heute noch einen Satz mit größeren Gegengewichten bekommen.
Dadurch brauche ich z.B. beim 103R auch nur noch zwei anstatt derer drei und diese können zudem auch noch recht nahe an das Lager herangerückt werden, was ja bekanntlich seine Vorteile haben soll.
Nun, mein erster guter Eindruck von dem Arm hat sich bestätigt. Er ist sehr gut, auch wenn das jetzt nicht die finale Version des Forentonarms ist!
Die Beiden Väter sind ja noch Details am ausprobieren und das Finish wird sich ja auch noch verändern wie Gerold uns gezeigt hat ...
Ich habe besagtes 103R, was ich hin und wieder aufbaue, um mangelhafte Platten die ich wegen ihrer Musik dennoch hören möchte, überhaupt anhören zu können unter den Arm geschraubt...
Um so überraschter war ich was es in Kombination mit dem Forentonarm macht. Insbesondere aufgefallen ist mir das sich die Räumlichkeit im Vergleich zu dem Stax UA7 mit dem Carbonrohr an dem ich das 103R normalerweise höre, deutlich verbessert. Dies drückt sich in einer stark verbesserten Tiefenstaffelung verbunden mit einer sehr sauberen Focusierung der einzelnen Akteure aus
Dynamisch gibt es für mich nichts zu mäkeln .
Bemerkenswert ist aber die große Ruhe, die der Arm der Musik gibt. Das wirkt ziemlich unaufgeregt und entspannt.
Auch habe ich den Eindruck, dass das 103R an dem Arm farbiger spielt...
Ich werde wohl die Tage noch ein paar andere Tonabnehmer ausprobieren.
Für Freunde des 103R ist der Arm in meinen Augen auf jeden Fall schon einmal eine dicke Empfehlung wert!
__________________________________________________________________________________
Der Arm läuft nun seit gut einer Stunde bei mir an meinem Thorens 320. Ich muß sagen, meine Erwartungen wurden übertroffen. Hätte nicht gedacht, das es so ein Unterschied zum original Thorens TP16 ist. Als Tonabnehmer läuft bei mir ein Denon 103R. Für dieses System ist der TP 63 ja bekanntlich doch etwas zu leicht. Gerold hatte mir aber vor einiger Zeit den Arm mit einem Gewicht etwas "erschwert". Ich war auch sehr zufrieden mit dieser Lösung und versparch mir nicht allzuviel von dem Forumstonarm. Ich erwartete geringe Klangverbesserungen die sich in der Summe aber nicht sonderlich bemerkbar machen würden.
__________________________________________________________________________________
Beim Gerold durften wir ja schon kurz hören. Nur, weder er noch ich konnten uns aber ein Urteil erlauben, da seine Kette doch komplett anders zusammgengestellt ist.
Bei mir klingt es aber dermaßen dynamisch und lässig, das es eine reine Freude ist. Bassdrums haben richtig Punch und heben sich deutlicher ab wie zuvor. Erstaunlich ist aber diese Leichtigkeit mir der nun die Musik wiedergegeben wird. Es ist irgendwie keine Hast oder Stressigkeit in der Musik zu finden. Schön flüssig und dynamisch, für meine Schmackshörner wie gemacht.
Allerdings muß ich für mich sagen, ich hätte den Einbau nicht so Perfekt hinbekommen. Bin aber auch erst seit einem Jahr im "Phono-Geschäft". Wer sich aber auf so einen Bausatz einlässt, wird eh kein Neuland damit betreten.
Der Arm läuft sehr gut auf dem Schwabbler. Auch das Denon 103R macht richtig Spaß damit.
Ortofon SPU / SME-Headshell all diese Spezialsachen werden auf jeden Fall bearbeitet, nur nicht zu diesem Zeitpunkt, da wir uns erstmal auf die Lagerbasis gestürzt haben. Was da vorne dran kommt, CFK-leicht/schwer , Holz-leicht/schwer, Alu/VA-Rohr-leicht/schwer oder SPU/SME. ist dann relativ egal. So wie es zurzeit aussieht, kann die Lagerbasis leichte wie auch schwere Armrohr oder Vorbauten verkraften und sauber führen. Das hat Jürgen mit seinen Tests bestätigt. Auch Heinz hat mit seinen Experimenten viel herausgefunden. Das habe ich nicht mal geschafft
Für SPU/SME-User würde ich empfehlen, einen Nebenthread zu eröffnen, um da die nötigen Spezialstecker zu suchen und in einer Sammelbestellung zu besorgen. Zum Schluß sollte da das jeweils geeignete Tonarmrohr mit Vorbau für den Forumstonarm-Lagerbasis herauskommen.

Kostenaufstellung: Stand 03-01-2011
Anbei die neue Aufstellung der Kosten :
Lieferanten:
-   BCT Litauen
-   Kurre Spezialmaschinenbau
-   M + M Oberflächentechnik
-   Blässinger Kugellager
-   High End – Grözinger
-   Normteillieferanten
-   Hoffmann-Verpackungen

   Diese Preise gelten für den Selbstbausatz ohne Montage
      
   Version 1       
   Einzelteile   320,00 €   
   Cinchterminal   35,00 €   
   CFK verklebt   15,00 €   
   Kleinteile   67,00 €   
   Mattschwarz/Silber   79,00 €   
       516,00 €   
           
   Version 2       
   Einzelteile   320,00 €   
   durchgehende Verkabelung   60,00 €   
   CFK Tonarmrohr  verklebt   15,00 €   
   Kleinteile   67,00 €   
   Mattschwarz/Silber   79,00 €   
       541,00 €   
           
   Version 3       
   Einzelteile   320,00 €   
   durchgehende Verkabelung   60,00 €   
   CFK Tonarmrohr  verklebt   15,00 €   
   Kleinteile   67,00 €   
   Hochglanz   92,00 €   
       554,00 €   
           
   Version 4       
   Einzelteile   320,00 €   
   durchgehende Verkabelung   60,00 €   
   Tonarmrohr Sonderanfertigung (CFK oder Holz)   60,00 €   
   Kleinteile   67,00 €   
   Hochglanz   92,00 €   
       599,00 €   
         



Die Zusammenstellung ist ein Beispiel, welche Möglichkeiten vorhanden sind. Die Preise können je nach gewünschter Zusammenstellung etwas variieren . Die Beschichtungen sind wahlweise : Unbeschichtet – Matt Schwarz – Matt Silber - Hochglanz
Nicht enthalten:
-    Lift (Jelco – Lift)  mit ca. 50€
-   Mikrometerschrauben – Höhenverstellung mit ca. 31€ komplett
-   Verpackung und Transport ca. 15€
-   Montage durch Fremdperson ca. 80€
Die Angaben sind ohne Gewähr … oder so …



Bestellangaben:

Farbgestaltung:
- Mattschwarz
- Mattsilber
- Chromhochglanzpoliert
- ungeschichtet

Montage:
- Selbstmontage
- Montage durch ???
Tonarmrohr:
- geklebtes CFK – Rohr
- CFK – Rohr Sonderanfertigung – längere Lieferzeit
     Kosten je nach Stückzahl. Es fallen Werkzeugkosten anteilig an
- Holztonarmrohr – längere Lieferzeit
  Holzart mit Lieferanten zusammen festlegen
  Kosten je nach Stückzahl
- Tonarmlänge
Verkabelung:
- Durchgehende Verkabelung (Grözinger)
- Cinch – Anschlussplatte am Tonarm (Grözinger Innenkabel)
- Eigene Lösung (vom Besteller)

Zusätzliche Bestellungen:
- Lift (Jelco)
- Mikrometerschrauben – Höhenverstellung

« Letzte Änderung: Thursday, 06.January.2011 | 10:50:15 Uhr von golo150170 »

Offline golo150170

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 45
Re: Fourmstonarm
« Antwort #1 am: Thursday, 06.January.2011 | 10:47:51 Uhr »
Nun die Bilder:





Offline golo150170

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 45
Re: Fourmstonarm
« Antwort #2 am: Thursday, 06.January.2011 | 10:49:08 Uhr »
Als weitere Beschreibung kann ich den Threadempfehlen:

Südoldenburger Toeschu No5

MfG, Gerold

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Fourmstonarm
« Antwort #3 am: Friday, 07.January.2011 | 18:20:56 Uhr »
Als weitere Beschreibung kann ich den Threadempfehlen:

Südoldenburger Toeschu No5

MfG, Gerold

Hallo Gerold......
hier mal der Direktlink....
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=5048.0

und hier mal noch einige Natureindrücke eines der Prototypen.....

Die letzten Bilder mit symetrischem Anschlussterminal....... z.B. für den Symetriebetrieb an einer AqVox Phono 2Ci

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline golo150170

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 45
Re: Fourmstonarm
« Antwort #4 am: Tuesday, 08.February.2011 | 13:33:15 Uhr »
Hallo Leute,
ich habe von Jürgen erfahren, das ein paar von euch evtl. an den AAA-Forumstonarm interessiert sind.
Wir haben eine sogenannte Vorbestellfrist bis zum 15. Februar vereinbart. Wer also ernsthaftes Interesse kann sich bis dahin an mich wenden.
bis jetzt haben wir 42 Stück zusammen. Es fehlen aber noch einige wenige bis zu den angestrebten 50 Stück.  .,045
bis dann,
Gerold