Autor Thema: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65  (Gelesen 13533 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hifiklaus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 13
Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« am: Monday, 07.February.2011 | 10:12:57 Uhr »
Hallo!

Bin neu hier und auf dieses Forum gestossen über google! Es scheint hier sehr viele fähige Menschen zu geben!

Ich hoffe sehr, dass ihr mich auch in meinem Hobby unterstützen könnt.

Insbesondere in meinem aktuellen Problem!

Meine Tochter hat meine geliebten Arcus TM65 in den Hochtönerhimmel gejagt, in dem sie eine Daten CD in den Player legte!

Folge: Hochtöner (beide) hinüber!

Es handelt sich um SEAS Hochtöner H174

Es gibt im Netz Ersatz :

http://www.yatego.com/hellsound/p,48077a131bfcb,45e2ca48951ae5_5,vifa-hocht%C3%B6ner-d27tg-35-06-arcus-t-a


Vifa D27TG-35-06 Arcus/T+A, 25mm Hochtonkalotte

Beschichtete Gewebemembran, angekoppelte Volumenkappe, hohe Belastbarkeit durch dünnflüssiges, magnetisches Fluid im Luftspalt.

Einsetzbar als Ersatz für z.B.:
T+A Criterion T160 oder T+A TB140, TB160.
Auch Ersatz für Vifa D25TG-01 aus Arcus TS 450.
Auch passend als Ersatzchassis für:Arcus TL 200, TL 500, TM 66, TM 86 und weitere Arcus Lautsprecherboxen.
Auch für Arcus TM 65, TM 85 und TM 95 als Ersatz fürSeas H 174 einsetzbar.
Achtung: Einige Boxenhersteller haben Frontplatten mit anderen Abmessungen verwendet. Bitte vergleichen Sie die Abmessungen mit den Hochtönern in Ihrer Box!

Was ist davon zu halten?

Ich würd ja viel lieber ne Reparatur oder nen gebrauchten Ersatz bekommen!

Würd mich über Hilfe und Tipps freuen!

Herzliche Grüsse


Klaus

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #1 am: Monday, 07.February.2011 | 10:36:43 Uhr »
Guten Morgen Klaus,

erst Herzlich  .,043 hier im Forum und Danke für Dein Lob, wir versuchen immer unser bestes zu geben.

Nun zu Deinem Problem, welches ich soeben einmal mit einem Freund besprach der auch Reparaturen an der Arcus Lautsprechern durchführt.

Er kennt diesen Ersatztypen von Vifa und hält ihn für zumindest ebenbürtig mit dem Original..... er sagte er ist einen kleinen Tacken besser, dies sei aber hörgewohnheitsmäßig auch abhängig. :zwinker:
Er gibt für den Umbau noch eins zu bedenken, die TM -65 wurde in zwei leicht zueinander veränderten Gehäusevarianten verbaut, die von Außen nicht unterscheidbar sind, die aber eine innerlich andere Einbautiefe für den Hochtöner mit sich bringen. Je nach Variante muss dann an der Abdeckkappe des Vifa etwas modifiziert werden.

Ich denke am besten wendest Du dich einmal an ihn unter www.raumklangbonn.de (Gerald Sauer) und sprichst selber nochmals mit ihm.

Ich denke dies hift Dir schon mal was weiter.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline hifiklaus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 13
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #2 am: Monday, 07.February.2011 | 10:47:56 Uhr »
Hallo Jürgen,


schon mal ein DANKE für die schnelle Antwort!

Leider geht bei deinem Link niemand grad ans Telefon! Werds aber weiter probieren!

Bin derweil noch auf eine weitere interessante Seite gestossen, welche mich aber widerum auch stutzig macht!

Hier werden DREI Vifa Ersatztypen für u.a. die TM65 angeboten! Alle drei Typen haben unterschiedliche techn. Daten!

Von den dreien sind ist nur noch einer lieferbar -  aber es verwundert mich schon, dass es DREI!!! Ersatztypen gegeben haben soll?!

Hier mal der Link:

http://www.hellsound.de/contents/de/d25.html

Am liebsten hätte ich ja gebrauchte alte, originale LS!

Gibts da nicht eine Quelle?



Beste Grüsse


Klaus

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #3 am: Monday, 07.February.2011 | 15:32:27 Uhr »
Hi,

ruf mal Herrn Lommersum (ASE) an, der kann die originalen Kalotten mit Sicherheit noch liefern. Es gibt auch die entsprechend angepassten Frontplatten, damit die lackierten Blenden vernünftig passen.
Viel Erfolg!

Feedback wäre nett.

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline hifiklaus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 13
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #4 am: Monday, 07.February.2011 | 17:20:49 Uhr »
Hi,

ruf mal Herrn Lommersum (ASE) an, der kann die originalen Kalotten mit Sicherheit noch liefern. Es gibt auch die entsprechend angepassten Frontplatten, damit die lackierten Blenden vernünftig passen.
Viel Erfolg!

Feedback wäre nett.

Gruß

Dirk



Werd ich tun! Vielen Dank!

Fa. ASE finde ich im Netz?

Hier mal ein Bild der zerlegten Hochtöner:

Offline hifiklaus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 13
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #5 am: Monday, 07.February.2011 | 18:55:28 Uhr »
SO!

Nachdem eh schon auseinander und defekt  -  einfach mal Detektiv gespielt und den Fehler gefunden!

An der Wickelung war das dünne Spulenkäbelchen jeweils an einer Stelle durchgebrannt!

Nun mal ganz frech die Verklebung entfernt und dann vorsichtig den Rest in Richtung Anschlussterminal entfernt.

Dann das andere Ende gesucht, wo es durchgebrannt war! Ganz zart dran gezogen, so dass ich die Wickelung um eine Umdrehung abwickeln konnte!

Dadurch hatte ich nun genug Kabel wieder über, um es nun drei mal um das Anschlussterminal zu wickeln und abschliessend zu verlöten!


Zusammenbauen und Funktionstest: Läuft!

Beide!!!  :_yahoo_:

Nun die grosse FRAGE:

Habe ich die akustischen Eigenschaften des HT so sehr verändert, dass es trotzdem Sinn macht sie auszutauschen?

Gibt es noch andere Bedenken die reparierten HT wieder zu verbauen?


MfG

Klaus

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #6 am: Monday, 07.February.2011 | 19:55:42 Uhr »
Ich würde den HT bedenkenlos einbauen und betreiben.
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #7 am: Tuesday, 08.February.2011 | 08:14:28 Uhr »
Herzlichen Glückwunsch!

Auf diese Weise habe ich schon diverse Hochtonkalotten aus den 70er und 80er Jahren reparieren können (Heco, Canton, Braun etc.) , die akustischen Eigenschaften verändern sich bei einer halben Windung bestenfalls im Promillebereich. Auch die Haltbarkeit steht einem Neuteil in nichts nach. Allerdings ist wichtig, dass die Schwingspule noch in "Form" ist, d.h. nicht irgenwann durch Überlastung (Überstrom/ Gleichspannungsanteil beim klippenden Verstärker)verformt wurde oder sogar der Lack auf dem Schwingspulendraht aufgeschmolzen wurde und zu partiellen Kurzschlüssen führt. Miß mal den Gleichstromwiderstand der reparierten Schwingspule, dieser sollte ca. 5 Ohm betragen. Ist dieser Wert nicht deutlich unterschritten, scheint die Spule elektrisch ok zu sein. Die Führung der Schwingspulendrähte zum Anschlußterminal muß man bei den vorhandenen Alu Frontplatten sauber gegen diese isolieren zB. mit Tesafilm, sonst ist als nächstes durch einen Kurzschluß im HT die Endstufe hin.

Viel Spaß mit den alten Berliner "Tröten" wünscht

Dirk

 
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #8 am: Tuesday, 08.February.2011 | 23:00:32 Uhr »
Hallo Dirk,

hier hatt es auch noch zwei Kalottenpatienten mit abgelösten Drähtchen.

Wie und mit welchem Kolben lötest Du denn diese haarfeinen Litzen?
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline hifiklaus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 13
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #9 am: Wednesday, 09.February.2011 | 12:13:41 Uhr »
Hallo ihr Lieben!

Der Erfolg ist auf dem einen Kanal zu 100 % gegeben!

Leider ist der zweite LS weitaus leiser im HT-Bereich nun :-(

Also nicht falsch verstehen -  der HT läuft! Aber viel zu leise!

Habe beide druchgemessen und komme auf 5 Ohm! Bei Beiden identisch ...

Trotzdem dieser Effekt!

Hab ihn den Leiseren noch mal zerlegt und werd es wieder probieren, nachdem ich die Litzen anders verlegt und auch noch wie beschrieben mit tesa isoliert habe.

Sollte das auch nicht klappen :


HAT DENN NIEMAND AUS DIESEM FORUM NEN TIPP WO ICH SOWAS IN NOS ODER GEBRAUCHT HERBEKOMMEN KANN?


(bitte verzeiht das "Schreien"  ;-) Mein es auch nicht so! Will es nur gut sichtbar machen...)

Ich traue diesen Vifa-Nachbauten nicht so wirklich, da sie eine völlig andere Resonanzfrequenz haben :-(

Und wenn sie den Klang der Arcus, den ich so liebe, verändern, dann kann ich mir auch gleich andere LS kaufen!




Herzlichen Dank


Klaus


Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #10 am: Wednesday, 09.February.2011 | 12:37:54 Uhr »
Hallo Klaus,

viel Erfolg bei der Reparatur. Schau Dir mal die Schwinspule genau an, ist sie verformt, kann es sein, dass sie im Luftspalt klemmt und damit sehr stark gedämpft ist. Sollte das Alles nicht helfen bekommst Du bei Herrn Lommersum,

ASE - Acoustic Systems Engineering
Gerd Lommersum
Tymphany - Vertrieb Deutschland
Lerchenstrasse 9
72336 Balingen-Erzingen

eMail: info@vifa.de

Tel.: 49 (0)7433 9 97 40 33
Fax: 49 (0)7433 9 97 40 35


die benötigten Ersatzlautsprecher. Diese Gewebekalotten von Vifa werden mit einer angepassten Frontplatte geliefert, die hinter die Original Arcus-Blenden passt. Klanglich verbesserst Du Deine Lautsprecher damit, denn die Original Supronyl-Kalotten sind wirklich nicht mehr auf der Höhe der Zeit.


Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #11 am: Wednesday, 09.February.2011 | 13:59:43 Uhr »
=>Dirk: meine Frage!
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #12 am: Wednesday, 09.February.2011 | 14:36:15 Uhr »
Hallo Robert,

gelötet wird mit einem stinknormalen Elektroniklötkolben mit etwa 10 W und einer Spitze, die am Lötende ca. 1mm Durchmesser hat. Zunächst muß geschaut werden, ob sich von der Bruchstelle der Litze ausgehend ein kleiner Teil des Schwingspulendrahtes (ist isoliert) abwickeln läßt. Ist dem so, wird die benötigte Länge bis zum Anlötterminal abgewickelt. Danach wird die alte Litze vom Anlötterminal abgelötet und dann bis zur Bruchstelle samt Kleberresten entfernt. Die Strecke zwischen Schwingspule und Anlötterminal isoliere ich dann bei Metallfrontplatten mit einem Streifen Tesafilm. Jetzt wird das Litzenende der Schwingspule, das an das Anlötterminal angelötet werden soll mit Hilfe einer sehr scharfen Klinge und einem geschickten Händchen auf ca. 1 cm Länge vom Backlack befreit, in Flußmittel getaucht und verzinnt. Die Litze kann dann mit einer feinen Zange an das Anlötterminal gehalten und angelötet werden. Die Litze wird nun beispielsweise mit einer Spur Pattex auf dem Tesafilm zwischen Anlötterminal und Schwingspule fixiert. Läßt sich von Der Schwingspule nichts abwickeln, muß Litze "angeflickt", oder der Bruch repariert werden. Hierzu wird zunaächst vorsichtig von den zu verbindenden Enden der Backlack entfernt, diese verzinnt und mit einem Stück zuvor ebenfalls verzinnte,r unisolierter Litze verbunden. Bei einer Metallfrontplatte ist natürlich unterhalb der "nackten" Flickstelle Tesa zur Isolierung aufzukleben.

Hoffe das hilft weiter, und Du kannst bald erfreut Erfolg melden!

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #13 am: Wednesday, 09.February.2011 | 15:19:31 Uhr »
Ich danke Dir für die sehr ausführliche Rep.-Anleitung.

Vom Prinzip her würde ich es genauso machen, jedoch habe ich bedenken, daß die äusserst filigrane Litze (0.1(2)mm bei zu hoher Temp. ausglüht.

Ich habe schon einmal versucht einen Kopfhörer zu löten, da sind die Litzen ähnlich dünn.

Das Lötzinn nahm keine Verbindung mit der Litze auf, obwohl ich selbige mit einem Kuttermesser (EXacto) gut vom Schutzlack befreit hatte.

Normaldicke Kabel löte ich-natürlich-problemlos!

Evtl. werde ich die Tage einmal einen DUAL HT (Kalotte) bildtechnisch hier posten; mal schaun wie das rep.-mäßig wird.

P.S.: => Jürgen, o.a. mod:

Wenn es hier zu threadfremd wird, evtl. ausgliedern!  :drinks:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #14 am: Wednesday, 09.February.2011 | 15:34:16 Uhr »
Hallo Robert,

das mit dem verzinnen klappt eigentlich ganz gut, übe doch mal mit nem Stück aufgedröselter flexibler Lautsprecher Leitung, die hat ähnliche Einzelleiterquerschnitte.

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #15 am: Wednesday, 09.February.2011 | 16:39:51 Uhr »
Gute Idee!  :drinks:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline hifiklaus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 13
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #16 am: Thursday, 10.February.2011 | 18:47:47 Uhr »
Hallo Klaus,

viel Erfolg bei der Reparatur. Schau Dir mal die Schwinspule genau an, ist sie verformt, kann es sein, dass sie im Luftspalt klemmt und damit sehr stark gedämpft ist. Sollte das Alles nicht helfen bekommst Du bei Herrn Lommersum,

ASE - Acoustic Systems Engineering
Gerd Lommersum
Tymphany - Vertrieb Deutschland
Lerchenstrasse 9
72336 Balingen-Erzingen

eMail: info@vifa.de

Tel.: 49 (0)7433 9 97 40 33
Fax: 49 (0)7433 9 97 40 35


die benötigten Ersatzlautsprecher. Diese Gewebekalotten von Vifa werden mit einer angepassten Frontplatte geliefert, die hinter die Original Arcus-Blenden passt. Klanglich verbesserst Du Deine Lautsprecher damit, denn die Original Supronyl-Kalotten sind wirklich nicht mehr auf der Höhe der Zeit.


Gruß

Dirk


Hallo Dirk!

Danke für deine Antwort!

Leider bleibt der eine Hochtöner leiser als der andere!

Dein Tipp mit dem Kauf des Vifa ist nett! Jedoch hatte ich diesen schon selbst im Netz gefunden (siehe mein Link weiter oben) ! Würde diesen aber trotz einer evtl. Klangverbesserung nicht gerne verbauen! Möchte original bleiben!

Daher nochmal die Bitte/Frage an die Forumsteilnehmer, ob nicht jemand sowas mal geschlachtet hat?

Meine ich hätte hier im Forum schon was von "Boxenfledderen" gelesen ;-)

Der HT sass ja in fast allen Arcus Boxen aus dieser Zeit!


MfG+Danke


Klaus


Offline hifiklaus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 13
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #17 am: Friday, 11.February.2011 | 08:11:27 Uhr »
Keiner nen Tipp oder solche HT?

Das ist sehr schade...

MfG


Klaus

Offline Arcus-Fan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #18 am: Monday, 11.April.2011 | 13:24:19 Uhr »
Hallo zusammen,

ich bin auch neu hier, und ich habe genau das gleiche Problem, wie HifiKlaus.

Bei meinen Arcus TM-65 sind die Hochtöner kaputt. Genau das gleiche Problem, nämlich, die haarfeinen Zuleitungen zur Spule sind durchtrennt. ( Reparieren will ich das nicht, weil mir das zu viel Gefummel ist, und wohl einiges schief gehen kann. )

Durch googeln habe ich aber diesen link hier gefunden:

http://archiwumallegro.pl/search/5018973-seas-h-174.html

Leider verstehe ich kein Polnisch, aber so wie es aussieht, gibt es dort die Seas H 174, für 39 Polnische Sloty, also nur ca. 10 Euro pro Stück.

Versteht hier vielleicht jemand Polnisch?

Ich verstehe nämlich nicht, wie man dort mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen kann.

Falls das nicht klappt, würde ich den Ersatz von Vifa (D27TG-35-06) in Erwägung ziehen.

Weiss denn jemand, wie bei denen die Anschlüsse angeordnet sind? Bei den Seas H 174 sind sie bei 3 und 9 Uhr.

Bei manchen Vifa-Hochtönern, wie z.B. denen aus meinen Arcus TS-450 sind sie bei 4 und 8 Uhr angeordnet. Die würden also nicht in die Öffnung der TM-65 passen. ( Ausser ich würde daran rumsägen. )

Über eine Antwort ( und evt. Hilfe mit der polnischen Webseite ) würde ich mich sehr freuen.

Danke!

Gruß Jürgen

 


 
 

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #19 am: Monday, 11.April.2011 | 13:48:36 Uhr »
Hallo Jürgen,

soweit ich mich erinnern kann, sind die Anschlußfahnen beim Vifa bei 3 und 9 Uhr. Die Seas Angebote aus Polen sind von 2008, da ist wohl nichts mehr zu bekommen.
Die Vifa funktionieren prima, mit der mitgelieferten "spezial" Frontplatte ist der Einbau ein Kinderspiel.

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline Arcus-Fan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #20 am: Monday, 11.April.2011 | 14:11:12 Uhr »
OK, Vielen Dank mal. Dann werde ich mir wohl die Vifa bestellen.

 :;aha

Gruß Jürgen

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #21 am: Monday, 11.April.2011 | 18:42:59 Uhr »
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline Arcus-Fan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Hochtöner oder Reparatur gesucht für ARCUS TM 65
« Antwort #22 am: Monday, 11.April.2011 | 19:36:54 Uhr »
Super, Danke!

Es ist wohl leider nur ein Archiv über vergangene Auktionen. Aber ich werde versuchen, da eine SMS hinzuschicken um an die Kontaktdaten des Anbieters zu kommen. Vielleicht hat er ja noch die Seas.

Gruß Jürgen