Autor Thema: Marantz 250 M und 3600 Review  (Gelesen 3311 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Köbes

  • "...das glaub ich jetzt nicht....?"
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
Marantz 250 M und 3600 Review
« am: Tuesday, 03.May.2011 | 19:00:40 Uhr »
Werte Fachkollegen,

ich habe letztens einen 3600 Preamp sowie die dazugehörige Endstufe 250 M erworben.  :_yahoo_:

Die Geräte sind seinerzeit auf den Betrieb mit 220 V modifiziert worden, sprich es sind ursprünglich US-Geräte.

Ein erster Test verlief erfolgreich - gleichwohl kenne ich die Historie der Geräte nicht und daher suchen ich den fachlichen Rat. Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden um sicherzustellen, daß ich noch lange Freude an den Geräten habe ?  .,a015 .,a015

Elkos austauschen, etc. - was empfiehlt der Fachmann?   :Frage :Frage :Frage

Optisch sind beide Geräte einwandfrei - hier ist keine Reparatur notwendig. :_good_:

Besten dank für Eure Tips - freue mich über jeden Ratschlag.

Marcus
Receiver Marantz 2325, Marantz 26, Tuner Marantz 120, Endstufe Marantz 250 M sowie Marantz 3600 Preamplifier und schließlich Tapedeck Marantz 5220; Plattenspieler Thorens TD 146, Pioneer SD 1100; Boxen ASW Cantius 504, Kopfhörer Rank Arena 500 und die beste Ehefrau von allen !!!

 
Tschööö
Marcus

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Marantz 250 M und 3600 Review
« Antwort #1 am: Tuesday, 03.May.2011 | 22:15:45 Uhr »
Frequenztest schon gemacht ? (Durchgewobbelt?)

Also der 250M ( Glückwunsch) sollte nicht brummen oder einseitig surren.
Wenn er "matschig" wird fängt er damit an...wenn nicht, braucht man außer liebhaben recht wenig machen.

Wenn er aber mal zuckt, kurz Pegelschwankt, Pegel Rechts zu links auffällig unterschiedlich sind, dann handeln ( aber gleich..nicht wenns schon geknallt hat!!!!!!!!!

Der 3600 ist nervig, weniger die Elkos (rechts hinten) als die Umschalter (davon hat er ja genung  :wallbash ) und die Potentiometer, die mit der Zeit
vergammeln. Dies merkst Du aber beim betätigen ( 1/2mm hin und her drücken) darf nicht knirschen!!)

Grüße

Gewerblich