Autor Thema: Und nochmal GX 77  (Gelesen 3767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline der Olaf

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 26
Und nochmal GX 77
« am: Sunday, 19.February.2012 | 23:56:14 Uhr »
Hallo miteinander,

wir sind ja hier unter uns und ich stelle fest - Frauen sind "andere" Menschen. Warum -> da meine vor kurzem erworbene Teak 4010 SL
 von meiner Freundin nicht für "Wohnzimmertauglich" befunden wurde, ich aber nach langer "Enthaltsamkeit" wieder Blut geleckt hab'
nun sowas:





Der Witz -> das ist meine Wohnung, sie hat eine eigene. Mal sehen wann sie eintrudelt und in welchem Zustand sie sein wird. Ich freu mich mal schon immer  :_yahoo_:.
Ach ja -> 200€ war noch im Bereich dessen, was ich diesem "Entgegenkommen" einräumen wollte  raucher01.

Offline der Olaf

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #1 am: Wednesday, 29.February.2012 | 17:27:14 Uhr »
Hallo -> endlich da,

jedoch - das Übliche. Aufnahme bei 19 ja, bei 9,5 nein, kratzende Potis und ein unzuverlässiger Source / Tapeschalter. Die Köpfe hab' ich als erste vom Dreck befreit, die Andruckrollen scheinen neueren Datums. Ich denke wir innen
recht eng sein, auf jeden Fall die Elkos inspizieren, der Antriebsriemen soll neu sein -> Kontrolle ist aber wohl besser. Vielleicht fallen euch noch bekannte neuralgische Punkte ein. Ach ja, die Feder ist auch schon gemacht. Laufen tut sie erstmal, der Klang ist gut. Fortstzung folgt mit Fotos,

m.f.G.

der Olaf

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52805
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #2 am: Wednesday, 29.February.2012 | 18:02:07 Uhr »
In der Akai gibt's doch sicher auch diesen langen Schiebschalter für Play/Rec, wie eigentlich bei allen Akai.
Wenn ja, dann dessen Kontakte unbedingt reinigen. Der ist immer gut für alle möglichen komischen Effekte.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #3 am: Wednesday, 29.February.2012 | 19:24:13 Uhr »
Nicht nur die.
Am 77er auch das Netzteil überholen, das ist oft verantwortlich für schleichendes Lambdaloading und auch für das "mittendrin_stehen_bleiben_bei_wichtiger_Aufnahme"    raucher01

Das 77er ist mit Deckel auf alle Fälle WAF-Tauglich.....habe noch keine Frau gesehen die das Ding übel/unpassend oder störend empfand.

Gewerblich

Offline der Olaf

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #4 am: Monday, 05.March.2012 | 23:00:51 Uhr »
Hallo Miteinnand',

etwas weiter bin nun - vielen Dank auch für die Tips. Der besagte Schiebeschalter ist ein übles Ding, der bei mir dafür sogt, dass die Aufnahme nur in Rücklaufrichtung funktioniert. Das Rankommen an das Teil ist abenteuerlich. Sowas verbautes
hatte ich in diesem Bereich bisher nicht -> Freude ist anders und am schlimmsten Geduld mit sich selbst  :cray:
Das Netzteil bekam neue Elkos, der Rest wird sich später finden, wenn der blöde Schiebeschalter auf dem Board gemacht wird. Somit lebe ich zunächst von den Aufnahmen der Teac und die klingen super.

so, dann mal gute Nacht

der Olaf



Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52805
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #5 am: Tuesday, 06.March.2012 | 08:00:43 Uhr »
Hi Olaf,

an den Schiebeschalter müßtest Du im Ernstfall ja nur in soweit rankommen, daß Du eben das Kontaktspray mit dem Röhrchen reinblasen kannst.
Das müßte ja möglich sein ohne all zu großen Aufwand.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline der Olaf

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #6 am: Wednesday, 07.March.2012 | 21:18:54 Uhr »
N'abend,

wie immer Danke für die Tips - WD 40 hab' ich noch, nur haben meine Kids den Rüssel für irgendwas gebraucht ( :wallbash) und haben natürlich keine Ahnung mehr wo er sein könnte. Vielleicht hab ich mit einem Stück Isolierschlauch Glück. Eilig hab'
ich es aber nicht, zumal erst mein Mopped auf den Saisonstart getrimmt werden muss. Die GX77 gibt wunderbar das wieder, was mit der Teac aufgezeichnet wurde, die braucht aber neue Bandteller -> siehe suche. Alles ein bischen kreisverkehr mit nicht allzugroßer Priorität.

m.f.G.

der Olaf

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52805
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #7 am: Wednesday, 07.March.2012 | 23:58:28 Uhr »
WD40 ist kein  .,111 Kontaktspray und hat ganz generell in Hifi Geräten nix verloren.
Also, vlt. grad gut, daß der Rüssel verloren ging  :grinser:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline der Olaf

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #8 am: Thursday, 08.March.2012 | 18:00:50 Uhr »
Hallo,

Kuni -> du hast mich erwischt. Nein ich meine kein WD40 (  nenne es meist so, obwohl eigentlich falsch), sondern Elektronik-Öl, früher nannte man sowas Wellenschalteröl. Tunap 373. Vielleicht gibt es da bessere Vorschläge. In meinem früheren Firmenbereich (AMG) hat sich das sehr bewährt. zumal es nicht korrosiv ist und keine Verharzungen und Verklebungen verursacht. Nachteil von dem zeug ist der Preis.

m.f.G.

der Olaf


Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Und nochmal GX 77
« Antwort #9 am: Friday, 09.March.2012 | 08:16:17 Uhr »
Bleibt sich gleich:
Zitat
...hat ganz generell in Hifi Geräten nix verloren.

Und in diesem verbauten (hast Du evtl. schon festgestellt  :flööt: ) Gerät schon gar nicht!

Gewerblich