Autor Thema: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747  (Gelesen 4843 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline viewvision

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« am: Monday, 27.May.2013 | 12:54:20 Uhr »
Hallo liebe Forums Mitglieder!
Möchte mich kurz vorstellen. Habe vor 2 Wochen eine Akai GX 747 zur Reparatur bekommen.
Leider habe ich mit diesen Maschinen noch keinen Reparatur Erfahrung gesammelt.
Die Schaltungsunterlagen habe ich auch dazu. Bin auch gelernter Fernsehtechniker.
Bei Revox Bandmaschinen kenne ich mich einigermaßen aus, nur bei dieser nicht.

Folgender Fehler:
Wenn ich die Maschine einschalte dann laufen sofort die linke und rechte Bandzugrolle hin und her, sonst passiert nichts.
Habe dann ein Band eingelegt, das gleiche, nur daß die Bandzugrolle jetzt stehen bleibt und die Andruckrolle nicht
angezogen wird.
Es tut sich überhaupt nichts, keinerlei Magnete ziehen an.
Die LED Anzeige leuchtet nicht, das Bandzählwerk funktioniert.

Wäre schön, wenn mir ein Profi von Euch ein paar Tipps über ( Netzteil, Elkos usw.) geben könnte.

Im Voraus möchte ich mich schon mal dafür bedanken.

Viele Grüße

Werner


Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #1 am: Monday, 27.May.2013 | 18:45:41 Uhr »
Hallo Werner,

hast Du das SM? Ansonsten PN.

Zu.......
Zitat
Wenn ich die Maschine einschalte dann laufen sofort die linke und rechte Bandzugrolle hin und her, sonst passiert nichts.
dies ist normal, soweit ich dies beurteilen kann, denn eine 747 war hier nur mal zu Gast und zeigte das gleiche Verhalten.
Es bewegen sich aber nur die Führungsstifte neben den Umlenkrollen rechts und Links.

Die Andruckrolle wird über einen Plunger betätigt an den Capstan gefahren....... wahrscheinlich ist der zugehörige Elko platt / hochohmig und das Gestänge verharzt.

Weiterhin bekannter sehr häufig auftretender Fehler sind die Kontaktprobleme am Autoreverseschalter, der zu Kanalausfällen führt.
Da ist reinigen angesagt und Kontaktflüssigkeiten untersagt...... sonst ist der Fehler in kürzester Zeit wieder da.



« Letzte Änderung: Saturday, 01.June.2013 | 00:07:16 Uhr von Jürgen Heiliger »
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #2 am: Monday, 27.May.2013 | 19:43:50 Uhr »
Hallo liebe Forums Mitglieder!Möchte mich kurz vorstellen. Werner

Kurz&bündig!  :_good_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline viewvision

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Vorstellung und Akai GX 747
« Antwort #3 am: Monday, 27.May.2013 | 22:28:51 Uhr »
Hallo und Entschuldigung !!
vor lauter Reparaturwut habe ich die Vorstellung wirklich sehr knapp gehalten.
Na ja, jetzt nochmal:
Mein Geschlecht ist männlich
Mein Alter kurz vor 65  :-handshake: :-handshake: :-handshake:
Meine berufliche Tätigkeit war: Radio und Fernsehklempner
Jetzt: Hobby Klempner, nach dem Motto: Dies und Das !!!!
Ich glabe das recht doch jetzt, oder ?????

Doch nochmal zur Maschine. Ich selbst besitze eine Revox B77 MKII mit dem passenden Tuner und Verstärker.
Kein Vergleich, diese Akai Maschine. Der Besitzer wollte sie mir schon andrehen.
Die Reparaturfreundlichkeit läßt sehr zu wünschen übrig, da lobe ich mir meine Revox.

Na ja, hilft alles nichts. Was für Elkos können das sein, das Schaltbild ist sehr klein und unübersichtlich.
Der Magnet für die Andruckrolle reagiert überhaupt nicht. Wenn ich ihn mechanisch betätige geht er eigentlich leicht.
Schön wäre es wenn sich das Band mal bewegen würde und die Anzeige LEDs aufleuchten würden.

Vielleicht könnt ihr mir noch ein paar genauere Angaben dazu machen. Ich wäre Euch auch mit großem Dank verpflichtet.

Einen schönen Abend wünscht

Werner

Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #4 am: Thursday, 30.May.2013 | 21:08:45 Uhr »
Hi Werner,

schön, das sich noch ein "Dinosaurier" hier tummelt.
Die Berufsbezeichnung Radio und Fernsehklempner ist ja abgeschafft.

Ich hatte des öfteren, das die Freilaufdioden an den Spulen nen kurzen hatten.
Vieleicht suchst du mal in der Ecke.

Gr.
Thomas
Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich

Offline viewvision

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #5 am: Thursday, 30.May.2013 | 22:47:01 Uhr »
Hallo Thomas,

vielen Dank für den Tipp, werde es mal überprüfen. Habe den Schaltplan auch auf doppelte Größe
vergrößern lassen. Jetzt sieht man wenigstens etwas.
Danke übrigens für den " Kosenamen " ! :_good_:

Gruß
Werner

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 622
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #6 am: Friday, 31.May.2013 | 01:58:16 Uhr »
Das ist zwar Off Topic, aber es reist nun mal alte Wunden auf


Die Berufsbezeichnung Radio und Fernsehklempner ist ja abgeschafft.


Das ist so nicht korrekt, ein Radio und Fernsehtechniker bleibt ein Radio und Fernsehtechniker, die Berufsbezeichnung ist geblieben.
Was es nicht mehr gibt ist das Radio und Fernsehtechnikerhandwerk und der Ausbildungsberuf Radio und Fernsehtechniker.
Ein Radio und Fernsehtechniker arbeitet weiter als Radio und Fernsehtechniker, die alten selbständigen Radio und Fernsehtechnikermeister (die wenigen die es noch gibt) betreiben nun das Informationstechnikerhandwerk.

Das eine inhaltliche Anpassung notwendig war stand ausser Zweifel, was dabei herauskam war einfach Blödsinn.
Ich habe das damalige Hickhack leider direkt als Beteiligter mitbekommen, drei Intressengruppen haben in vier Richtungen gezogen.
Was dabei rauskam war der übliche unsinnige Kompromiss.
Das Informationstechnikerhandwerk mit dem Ausbildungsberuf Informationselektroniker unterteilt in zwei Schwerpunkten, „Geräte und Systemtechnik“ und „Bürosystemtechnik“.
Den Unsinn erkennt man schon daran, dass das Handwerk Informationstechnik gennant wurde und der Ausbildungsberuf Informationselektroniker.

Gruß Ulrich

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #7 am: Friday, 31.May.2013 | 08:44:07 Uhr »
Das ist zwar Off Topic, aber es reist nun mal alte Wunden auf

.....
Das eine inhaltliche Anpassung notwendig war stand ausser Zweifel, was dabei herauskam war einfach Blödsinn.
Ich habe das damalige Hickhack leider direkt als Beteiligter mitbekommen, drei Intressengruppen haben in vier Richtungen gezogen.
Was dabei rauskam war der übliche unsinnige Kompromiss.....

Zusätzlich noch ein Versuch, die Prüfungen bundesweit anzupassen, die Prüfungsanforderungen so zu lockern, das auch jeder seinen Gesellenbrief schafft (Es ist inzwischen fast unmöglich die Gesellenprüfung nicht zu bestehen, man muß nur anwesend sein und einen Stift ohne tiefere Verletzungen halten können!!!!). Der erwünschte Erfolg der Erhaltung dieser Berufsrichtung bleibt trotzdem aus.

Einer der vielen Gründe, aus dem Prüfungsausschuß auszusteigen, das hat nichts mehr mit meinem erlernten Beruf zu tun,
Wobei dieser Berufszweig eh "verstorben" ist.

Wer das jetzt noch erlernen will/muß, hat sonst keine andere Chance in einem anderen Berufsfeld einen Gesellenbrief zu erhalten.
Eine Anstellung bekommt er bundesweit allerhöchstens in einem Familienbetrieb ( Papa machts scho ;)  )aber ob man von der Entlohnung eine Familie ernähren kann.....ohne 2. Job / 2. Standbein ist das im Angela-Land wohl eher nicht möglich

BTT

Was hat jetzt die 747er genau ?



Gewerblich

Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #8 am: Friday, 31.May.2013 | 17:32:10 Uhr »
Hi zusammen,

Familien gründen und versoprgen ist "OUT" - Altersvorsorge ist "IN".
Und nicht vergessen - heute nichts haben und im alter noch weniger.

Aber so ist halt das Leben - die Ausbeutung geht weiter.
Nur wer nichts hat bekommt alles hinterhergeworfen.

Ach ja - die GX747 - ich glaub die ist kaputt.
Mal abwarten was die Messungen ergeben.
Meine Akai hat der Altgeräteentsorger mitgenommen.
Der hat nur einen haufen Metall gesehen und ihm sind die Augen aufgegangen.

Schon komisch diese Welt.

Gr.
Thomas

Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich

Offline viewvision

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #9 am: Friday, 31.May.2013 | 23:17:57 Uhr »
Hallo,
nachdem der Berufsstand so heftig diskutiert wird, was mich als Oldtimer in dem Beruf natürlich sehr freut, :_yahoo_:
möchte ich Euch nur noch sagen, daß die richtige Berufsbezeichnung natürlich nicht " Radio und Fernsehklempner " (War nur ein Scherz von mir) :_sorry:
heißt, sondern wie die Kollegen schreiben: " Radio und Fernsehtechniker".
Ich habe noch die alte Meisterprüfung in diesem Berufszweig 1989 abgelegt, nur zur Info !!!!

Es ist für mich schon irgendwie  komisch, daß es von meiner alten Sorte nur noch wenige gibt.  :_good_:

Aber trotzdem habe ich mit dieser " Maschine ", die mir eigentlich auch nicht reparaturfreundlich ist großen Ärger, daß ich sie nicht zum laufen bringe.
Passiert mir eigentlich mit unseren deutschen, früheren Fabrikaten nicht oder nur sehr selten.

So, lange genug philosophiert, irgendwann wenn ich Lust verspüre, werde ich diese " Kiste " doch selber reparieren müssen oder
als Defekt bei Ebay verkaufen.

Bis dahin viele Grüße und Anteilnahme

Euer "Oldie  "  Werner

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #10 am: Saturday, 01.June.2013 | 09:20:47 Uhr »
Hallo Werner,

AKAIs sind schon etwas "spezial" und haben für die damalige zeit teilweise schon recht merkwürdige/ eigenwillige
Schaltungskonzepte. Man muß sich also teilweise bis zu den Hüften reinknieen bis man diese zufriedenstellend
zum laufen bekommt.
Das ist nat. zeitlich aufwendig. Zusätzlich ist es leider so, daß es nur noch wenige R+F´s gibt, die das machen
können und wollen.

Ich selbst habe lange für (unter anderem ) AKAI als Garantiedienstleister gearbeitet bis vor 13 Jahren AKAI-D
zusammenbrach.

Leider bin ich bisher "nur" zu einer 77er, die ich sehr liebe, gekommen. Und nach der "Vinylschleuder-Sammelwut"
gehe ich nicht davon aus, daß von meiner Cheffin die Akzeptanz zu einer größeren Maschine da ist.  .,c045

BTT
Bei den Großen Maschinen solltest Du zuerst das NT überholen und danach alle Spannungen (teilweise abgehengt)
überprüfen. ( oft hat man dann schon die größten Probleme erschlagen!)
Danach die Ablaufsteuerung, dabei besonderes Augenmerk auf alle Schalter/ Umschalter legen.
Bei Kontaktproblemen die Schalter zerlegen und auspolieren. Bei Sprühsession mit "Kontakt-Blöd" hast Du danach
noch mehr Probleme !!! ( Aber ich denke das weist du als RFT-Meister  :drinks: )
Die Maschine wird dann auch fast alles machen was sie soll....bis auf sauberen Lauf der Teller.....da wirds dann oft "lustig"
und bei "Fremdvorarbeiten" seeeeehr zeitintensiv.

Aber Du bist ja nicht auf der Flucht  :_55_:

Ach ja, die Schaltungen sehen teils sehr merkwürdig aus, man muß sich nur an den "Zeichner" der Schematiken gewöhnen, dann läufts 




Gewerblich

Offline viewvision

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bin seite heute neu hier im Forum - Problemkind Akai GX 747
« Antwort #11 am: Saturday, 01.June.2013 | 14:54:04 Uhr »
Vielen, vielen Dank  :_yahoo_:

du machst mir wieder Mut und Hoffnung. 

Wie du sagst, an der Zeit kanns ja auch nicht liegen.

Werde weiter an der "Maschine" dran bleiben und bei Erfolg oder Teilerfolgen berichten.

viele Grüße

Werner