Autor Thema: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner  (Gelesen 9163 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« am: Monday, 20.October.2014 | 06:06:02 Uhr »
Guten Morgen liebes Forum
Habe seid gestern ein Päarchen IMF SACM Transmissionline Boxen (Selbstbau nach Bauplänen) aus den frühen 80ern.
Sie sehen recht gut aus. Gehört habe ich sie allerdings noch nicht.
Zu dem IMF Tieftöner habe ich eine Frage: Die Membran Struktur sieht oberflächlich " aufgerubbelt " aus, als ob der Vorbesitzer diese gereinigt hätte und das mit einem Lappen und (hoffentlich nicht) Putzmittel.
Kann man die Membran nachträglich verfestigen und ist das überhaupt ratsam? Die Dinger sind ja nun schließlich auch schon gute 30 Jahre alt.

Grüße aus Wesseling Christof Bauersch
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #1 am: Tuesday, 21.October.2014 | 14:10:56 Uhr »
Hallo Christof,

sieht tatsächlich aus als hätte mal jemand einen Fleck weggerubbelt. Akustisch sollte das keine Rolle spielen. Wenn es Dir zu unansehnlich ist, kannst Du die faserverstärkte Membran auch beschichten. Ich habe vor 30 Jahren hierfür ein "Geheimrezept" von Herrn Peter Tschimmel (Gründer u. ehem. Chef von Teufel) erfahren, mit dem man sich den Erwerb der teuren Beschichtungsmassen sparen kann: Man nehme Ponal-Holzleim (Vinylacetat), verdünne dies mit Wasser im Verhältnis ca. 1:1 und bepinsele die Membran mit einer dünnen Schicht nach eigenem Gusto. Teufel hat auf diese Weise die von Isophon gekauften Konuslautsprecher für Selbstbausätze veredelt. Ich habe dies an einigen Lautsprechern mit sehr gutem Ergebnis durchgeführt. Führt man dies mehrlagig aus kann man die Steifigkeit der Membran, sowie den Frequenzgang des Lautsprecherchassis verändern (verbessern). Sorgfalt vorausgesetzt gibt diese Beschichtung eine gleichmäßige seidenglänzende Oberfläche.

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #2 am: Tuesday, 21.October.2014 | 19:43:40 Uhr »
Guten Abend Dirk.
Danke für Deine Antwort zu meinem Thema.
Ich habe die Boxen gestern Nachmittag angeschlossen, und tja, es erübrigt sich wohl die Beschreibung des Klangs. Ich war einfach nur sprachlos und schon fast betroffen von der Intensität und dem Charakter dieser Klangtürme. Ich hab mich erst mal dazu entschieden, absolut nichts an den Lautsprechern zu verändern, geschweige denn zu experimentieren. Obwohl die Boxen in einem sehr kleinen Raum ( 12 qm.) mit gegenüberliegender Dachschräge, betrieben werden, kommt der tiefe Bass  kraftvoll und körperlich spürbar an den Hörer. Die hohen Töne schweben förmlich wie ein feines Netz, welches, je nach Musikstück, mal scharf, mal zart oder hauchfein gewoben scheint. Für die Lautsprecher schlägt ein Testbericht in einer renomierten HIFI Zeitschrift aus den 80ern eine hohe Verstärkerleistung aufgrund des nicht so hohen Wirkungsgrades vor. Das finde ich persönlich gar nicht so. Da reichen ehrliche 15 Watt und das Musik Abenteuer kann beginnen....  So, jetzt hab ich doch ein paar Sätze zum Klang geschrieben, konnte nicht anders....
Grüße aus Wesseling
Christof Bauersch
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #3 am: Sunday, 02.November.2014 | 06:59:25 Uhr »
Guten Morgen

Ich melde mich hier nochmals bezüglich der IMF Tieftöner. Dirks Tipp mit der Leim Beschichtung wird wohl auf längere Sicht die Lösung sein müssen, denn....beim genauen Betrachten der Membranoberfläche viel mir auf, dass diese "feucht " schimmert. In der Tat gibt die Membran bei Berührung eine feuchte Substanz mit bräunlicher Farbe ab. Da es nicht nach irgend einen Holz bzw. Pflegemittel riecht, vermute ich mal Teer. Der Vorbesitzer, der die Lautsprecher über 30 Jahre betrieben hat, ist starker Raucher und hat früher in seiner Wohnung geraucht. Ich bin etwas verunsichert und frage mich und insbesondere Euch: Kann der Teer Befall der Membran auf Dauer die Substanz verändern und oder schädigen? Gibt es hier im Forum jemanden, der solch eine Teer Erfahrung mit ähnlichen Auswirkungen kennt?
Bin sehr interessiert, was Ihr dazu sagt und was für Lösungen es in diesem Fall gibt.

Christof.
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #4 am: Sunday, 02.November.2014 | 07:51:18 Uhr »
Moin Christof,

wenn Du Teer auf den Membranen hast, glaube ich nicht, dass Leim die richtige Methode ist.

Hat jemand Erfahrungen mit Lack? Vielleicht dieser Wunderlack (c37 oder so)?
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 957
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #5 am: Sunday, 02.November.2014 | 08:00:49 Uhr »
Hallo und herzlich willkommen Christoph,

auch wenn ich keine direkten Erfahrungen mit Teer und Lautsprechern gemacht habe, denke ich sollte da nicht wirklich was passieren. Ich kenne eine Menge Raucher, die auch Musikfreunde sind, aber keiner von denen hat sich je über Probleme seiner Boxen wegen des Rauchs geäußert.

Hast Du denn das Gefühl, das die Membranen in ihrer Struktur "geschwächt" sind? Wenn Du die Membran von hinten nach vorne vorsichtig und bewusst nur an einer Seite heraus drückst, kann man ganz grob ein Gefühl dafür bekommen, wie stabil die Membran noch ist. Wenn Du da unsicher bist, mache diesen Test mit anderen Chassis mit Pappmembran um zu sehen, wie diese sich dabei verhalten.

Das ist zwar keine Generalaussage über den Zustand, kann aber ein wenig dabei helfen, mehr darüber zu erfahren. Ich hoffe mal, dass ich Dir meine "Gedankengänge" hier vermitteln konnte. Ich denke manchmal um vier Ecken herum :flööt:.

Isch drück Dir de Dumme  :_good_: domit dat klapp, säht dä Kölner.

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #6 am: Saturday, 10.January.2015 | 20:45:49 Uhr »
Hallo Klausi
Etwas spät aber nicht zu spät , so hoffe ich, melde ich mich nun nochmals an Euch Forumer, denn es hat sich in Sachen IMF SACM einiges erfreuliches aber leider auch dramatisches getan. Erstens: Ich habe mir aus England von der Firma Falcon Acoustics ein Kondensator Austausch Set gekauft. Sieht alles sehr gut aus. Die Trimmer auf der Weiche wird mein Bruder messen und auch ersetzen. Soweit so gut, denkste. Nun zu der Membran Substanz. Da gibt es keine negative Nachricht. Die IMF Bässe arbeiten einwandfrei, soweit ich das beurteilen kann. Aber.....nun zu meiner mittleren Katastrophe. Ein Gespräch mit meinem Bruder über Frequenzgeneratoren  und Hörtests brachte mich auf die Idee, mein Gehör zu testen. So habe ich aus dem Internet einen, wie ich dachte brauchbaren Generator auf Mini Disc aufgenommen , bzw eine Palette an Frequenzen. Angefangen bei 18 Hertz bis hinauf zu 20000 Hertz. Alles wunderbar, ich höre noch recht gut. ( bei 15500 wird's dann aber auch für mich recht eng. Bin schließlich auch schon über 50) Nun habe ich natürlich die IMFs damit auch "getestet" Das war ABSOLUT SCH.....denn...ein Celestion HF 2000 gab bei 18000 Hertz plötzlich ein feines knistern von sich. JUHUUUU das wars. Jetzt ist der Tweeter SEHR leise. Die Impedanz des Tweeters ist erheblich kleiner als des intakten Bruders. Gemessen habe ich beim Defekten 1.5 Ohm und beim Guten 5,6. Bilder habe ich beigefügt. Habt Ihr Hilfe? Warum ist der Defekte in seiner Impedanz so erheblich kleiner? Sind da die Wicklungen verschmozen? Oder die Isolierungen verbrannt? Kann man so einen Hochtöner überhaupt reparieren lassen. Der HF 2000 ist schwer zu bekommen, das weiß ich jetzt schon.
Das Jahr fängt ja schon gut an...
Hilfe hilfe hilfe

Christof
« Letzte Änderung: Saturday, 10.January.2015 | 20:54:21 Uhr von NAKADECK »
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #7 am: Sunday, 11.January.2015 | 07:36:49 Uhr »
Guten Morgen.

herzliches Beileid. Es ist exakt so wie Du vermutest. Die Schwingspule hat einen zu hohen Strom bekommen und ist dadurch sehr heiss geworden. Der Isolierlack ist geschmolzen und/oder verbrannt, jetzt liegen einige Windungen leitend verbunden aufeinander und, es wirkt nur noch ein Teil der Wicklungen als Spule. Daher kommt auch der nun geringere Wirkungsgrad. Es gibt sicher Spezialisten, die den Hochtöner reparieren können, das dürfte aber recht teuer werden. Die HF 2000 sind sehr empfindlich und brennen gerne mal ab. Gerade im Bereich der Hochtöner hat sich in den letzten 40 Jahren eine Menge getan. Ich würde die HF2000 Superhochtöner durch eine 19mm Gewebekalotte von Seas oder Vifa ersetzen und den Hochpass modifizieren. Der Vifa DX 19 ist ein ganz fantastischer Hochtöner, ist allerdings nur mit 4 Ohm Impedanz zu bekommen.

Viel Erfolg

Liebe Grüsse

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #8 am: Sunday, 11.January.2015 | 10:07:03 Uhr »
Hallo Dirk.
Danke für die klaren Worte.
Nun habe ich in der Verzweiflung bei Falcon Acoustics recherchiert. Und ....TATSÄCHLICH bietet diese Firma einen Ersatz Hochtöner für den HF 2000. Der Hersteller des Tweeters ist Coles und er unterscheidet sich nur minimal vom Original Celestion, soweit ich das anhand der Angaben ersehen konnte.
Trotzdem oder besser gesagt sehr herzlichen Dank für Deinen Vorschlag zum Hochtöner Austausch. Ich werde mir das genannte Chassis mal anschauen.
Einen schönen Sonntag wünsch ich Dir und vielleicht bis bald, wenn ich vom Tausch der Bauteile berichten werde.
Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #9 am: Wednesday, 21.January.2015 | 17:53:30 Uhr »
Hallo zusammen
Die Hochtöner sind gestern angekommen. Baugleich sind sie schon, doch man hat mir leider die falsche Impedanz geliefert. Es sollen 8 Ohm sein. Geliefert wurden 16 Ohm Tweeter.
Also, alles zurück nach England und nochmal 2 Wochen warten.....
Na, man gönnt sich ja sonst keinen Ärger :--(
Einen schönen Abend noch.
Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline SonyFreak

  • Nicht der SonyFreak aus dem HF !
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #10 am: Wednesday, 21.January.2015 | 19:33:44 Uhr »
Was für ein Mist ...   :wallbash ;0001
Und immer diese Warterei, das nervt mich am meisten  :0keule

Offline frank1391

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 396
  • Geschlecht: Männlich
  • ubi bene ibi Colonia
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #11 am: Wednesday, 21.January.2015 | 20:58:16 Uhr »

Isch drück Dir de Dumme  :_good_: domit dat klapp, säht dä Kölner.


Das übersetzte ich jetzt mal von Hückeswagen nach Köln:

Ich dröcke dir de Dume, domet et klapp, sääht d´r Kölsche. :drinks:

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 957
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #12 am: Thursday, 22.January.2015 | 09:21:51 Uhr »
Hückeswagen?? ;ich? :_55_:

Kölschkurs....
Isch schriev wie isch schwaad :_55_: .,a020 .,a095 :drinks:
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #13 am: Thursday, 22.January.2015 | 14:33:58 Uhr »
Et kütt wie et kütt......

Der Kölner sieht ja alles gelassen......tja, dann bin ich leider nur halb Kölner und halb Choleriker  ;0006

Gruß Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #14 am: Sunday, 29.March.2015 | 07:53:20 Uhr »
Guten Morgen Forum.
Es ist nun gut 2 Monate her, dass ich mich darum gekümmert habe den defekten HF 2000 für meine IMF SACM Lautsprecherboxen zu ersetzen. Leider hat das Warten kein Ende, da die Firma wohl nicht schafft, mir das gematchte Ersatzpäarchen zu liefern. Man vertröstet mich nun schon seit Ende Februar und wir vermuten dass die Lieferung irgendwo zwischen England und Deutschland liegengeblieben ist. Nun soweit so gut. Jetzt bin ich per Zufall beim Ebay Stöbern auf ein scheinbar einfaches Konzept der Reparaturmöglichkeit des HFs gestoßen....doch schaut Euch mal das Video an, da zeigt man nur wie das verbaut wird, aber wie zentriert sich denn die Spule im Magnetspalt? Mir alles etwas dubios, zumal der Preis so finde ich sehr günstig ist. Man findet die Verkaufsseite für das Diaphragma auf Ebay unter Diaphragme Tweeter HF 2000 Celestion Ditton.
Es würde mich schon reizen den jetzt defekten Tweeter wieder zu reparieren, doch klappt sowas mit normalen Möglichkeiten?
https://www.youtube.com/watch?v=2cdxPf339QI

Einen schönen Sonntag wünscht Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline lukas

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 91
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #15 am: Sunday, 29.March.2015 | 09:42:46 Uhr »
Eine einfache, wenn auch relativ grobe Methode ist, beim Einbau der Membran einen relativ für den Hochtöner tierfen Ton (ca 1000Hz) anzulegen. Man sucht dann die Position der Membran, wo der Ton am lautesten ist. Das ist die Position, wo die Schwingspule frei schwingen kann und nicht in Kontakt mit der Polplatte ist. Das kannst du mal im Trockenen ausprobieren, ohne dass der Kleber schon aufgebracht ist. Voraussetzung ist natürlich, dass die Litzen schon angelötet sind. Ein einfacher Versuch, bei dem man uU. die Frequenz ein bißchen variieren muss und nicht zu laut aufdrehen, sonst ist es mit der neuen Schwingspule auch gleich wieder vorbei.

Viel Erfolg
Lukas

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #16 am: Sunday, 29.March.2015 | 09:59:34 Uhr »
Hallo Lukas
Danke für Deine schnelle Antwort, klingt  einleuchtend, obwohl ich nicht weiß ob mein Gehör da der richtige Administrator ist, bin halt auch schon n,bissl älter .,111. Klar sind die 20€ plus Versand wie ich schon erwähnte kleines Geld, aber wenn ich das noch vermassele dann hab ich noch mehr Frust.
Werde es wohl trotzdem machen, aber warte noch auf Meldungen von anderen Lautsprecherfreunden hier im Forum...
Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #17 am: Sunday, 29.March.2015 | 13:10:30 Uhr »
Hallo,

ich glaube das sollte problemlos funktionieren. Lukas hat schon beschrieben , wie Du akustisch die Zentrierung der Schwingspule hinbekommst. Wenn Du Dich bei der Montage beeilst und anstatt dem Express-Leim normalen "Ponal"-Leim für die Verklebung nimmst, hast Du min. 5 Minuten Zeit, in der Du noch Lagekorrekturen  vornehmen kannst. Erst dann wird der Leim fest. Ich würde das probieren!

Berichte mal wie es gelaufen ist. Viel Erfolg und einen schönen Sonntag!

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #18 am: Sunday, 29.March.2015 | 13:23:51 Uhr »
Danke Dirk für die moralische Unterstützung

 Euch allen schon mal eine schöne Osterzeit

Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #19 am: Sunday, 05.April.2015 | 10:04:02 Uhr »
Guten Morgen Forum
Es hat geklappt.
Der Neue klingt wohl etwas weicher, da es sich um eine Gewebekalotte handelt, vermute ich.














Einen schönen Ostersonntag und Danke für Eure Hilfe
Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #20 am: Sunday, 05.April.2015 | 11:48:39 Uhr »
schick!!
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #21 am: Sunday, 05.April.2015 | 14:55:12 Uhr »
Sieht wirklich gut aus, herzlichen Glückwunsch!

Viel Spaß beim Einhören.

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #22 am: Tuesday, 07.April.2015 | 15:18:19 Uhr »
Hallo liebes Forum
Noch eine Frage zu dem " neuen " HF 2000.
Ich las nun schon auf verschiedenen Seiten im Netz etwas von " Einspielen" neuer Lautsprecher Chassis... dass sich auch Lautsprecher, wie andere mechanische Teile " einfahren" müssen.
Nun habe ich ja theoretisch mit dem Tausch des Diaphragmas auch einen " neuen "HF.
Meine Frage: Habe ich, nach Eurer Erfahrung mit Lautsprechern, Grund zu der Hoffnung, dass sich das Klangbild des Hochtöners noch an das des Alten annähert?

Noch eine kleine Anmerkung zu meinen Bestellaktivitäten in England. Heute Mittag sind die 2 Hochtöner endlich, nach zweieinhalb Monaten bei mir angekommen. :_good_: .,d040 :_yahoo_: :-handshake:

Schöne Grüße
Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 259
  • Manchmal eine zündende Idee
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #23 am: Tuesday, 07.April.2015 | 16:08:29 Uhr »
Hallo Christof,

es ist doch recht unwahrscheinlich, dass sich "der Neue" anpasst. Aufgrund des anderen Membranmaterials werden sich die Eigenschaften recht deutlich unterscheiden. Meines Erachtens nach ist eine Gewebekalotte vorzuziehen, weil diese aufgrund der höheren inneren Dämpfung des Materials meist resonanzärmer spielen. Man kann zwar mit der Frequenzweiche kompensieren, aber das wurde damals nicht oft gemacht. Aber letztendlich ist das alles Geschmacksache. Schraub doch mal das neue Paar Kalotten rein, da hast Du zumindest zwei gleiche Lautsprecher.

LG

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel

Offline NAKADECK

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Freue mich über gut gemeinte Ratschläge im Forum
Re: IMF SACM Membransubstanz Tieftöner
« Antwort #24 am: Tuesday, 07.April.2015 | 19:39:16 Uhr »
Danke für den Ratschlag. Werde ich so machen Dirk.
Vielleicht tausche ich trotzdem noch die Membran des anderen HF. So hätte ich dann 2 gleiche Päarchen.

Schönen Abend Euch allen und Thanks.
Christof
Interessen: Alte Hifi Geräte, Analog Aufnahmen, Experimentieren mit alten Tonträgern und Aufnehmen von eigenen Sounds, Zweitaktmotorentechnik speziell Sachs,
Möbel restaurieren
Klanginstallationen und Skulpturen