Autor Thema: Frage zur Temperatur Pioneer A-27  (Gelesen 166 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Geraffelmeier

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
  • Can't get no desinfection.....
Frage zur Temperatur Pioneer A-27
« am: Sunday, 15.March.2020 | 16:30:53 Uhr »
Hallo erst einmal  :_hi_hi_:, bin neu hier und wollt mich kurz vorstellen. Jürgen, 55 Jahre, aus OWL und seit 40 Jahren "voll bekloppt" was HiFi angeht. Elektronik seit der Jugend als Hobby, Ausbildung als IT-System-Elektroniker und hartnäckiger Bastler mit "fundiertem Grundwissen" (wobei jedes Jahr gegen mich arbeitet...). Naja und Herr über meine angesammelten Geraffelschätze....

Hatte schon Erkundigung eingezogen und bin auf Herrn Landgraf verwiesen worden, aber ich bin voll ungeduldig, weil aufs Mail warten Zeit wegfrisst.

Zum Thema:
Habe seit ein paar Tagen einen Pioneer A-27 repariert und schon teilweise revidiert und er läuft augenscheinlich wieder super, alle Spannungen passen und hört sich so hammer an, da kann ich mich kaum zurück halten.
Wäre da nicht die Wärme und der hohe Idle Current. Meine Frage an die unter Euch die technisch bewandert sind und auch so einen Boliden Ihr eigen nennen. Ist die Einstellung für den Idle Current wirklich so hoch (88mV) ? Weil im jetzigen Zustand war die viel niedriger eingestellt. Hatte sie kurzzeitig auf 88mV eingestellt, aber die Kühlkörper sind echt määäääächtig heiß geworden. Habe erstmal runter gefahren auf 55mV so sind die KK jetzt bei 47° und ich konnte 2 Stunden lockerste Musik hören. Allerdings sind da noch die zwei Alu-KK auf der Netzteilplatine, die sich bei irgendwo zwischen 75-80 Grad "rumtummeln"(ich weiß, die Transistoren können bis max. 150°. Aber irgendwie .,a015). Ist der Deckel drauf kommt oben natürlich echt nen Schwall warme Luft raus und ich bin besorgt, das ich irgendwas übersehen habe. Hatte auch schon viele Class A Geräte auf dem Tisch und in Besitz, aber er hier ist echt nen heißes Teil.
Habe schon zweimal komplett durchgemessen und augenscheinlich würde ich sagen, alles passt. Aber die Angst bei einem Gerät welches nicht meins ist und dazu auch noch rar, wird wohl ein Jeder verstehen.
Wer kann mal bei sich messen und mir nen Feedback geben??? Wäre echt dankbar, weil ich will endlich fette Boxen an das Teil packen und mal so richtig gehen lassen. So richtig....

Erstmal nen schönen Rest vom Sonntag und nette Grüße,
Jürgen
« Letzte Änderung: Sunday, 15.March.2020 | 16:35:12 Uhr von Geraffelmeier »
Gibt es mittlerweile Highend Hörgeräte.....