Autor Thema: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker  (Gelesen 51791 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« am: Monday, 31.March.2008 | 20:33:09 Uhr »
Da ich eine kleine und feine Toshiba/Aurex Anlage günstig erworben habe stellte ich fest, dass zwar öfter quer durch die Freds darüber gesprochen wird - und wohl auch einige welche besitzen - aber eine Plattform habe diese Anlagen nicht.
Wäre es nicht sehr informativ für alle, wenn wir mal einen Thread aufmachen, der sich nur mit diesen Amlagen beschäftigt? Mit den Aurex's, Uhers, Teac's, Grundigs etc.?
Oder sogar am besten ein Fred für Minis und einer für Midis?
Was haltet Ihr davon?

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #1 am: Monday, 31.March.2008 | 20:37:52 Uhr »
Im HF gibt es zwar so einen Thread aber hier noch nicht. Dann leg mal los mit deinen Aurexen. :beer:

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #2 am: Monday, 31.March.2008 | 20:48:36 Uhr »
Wußte ich nicht - lese da seit meinem Ausscheiden nicht mehr.
Die Frage stellt sich auch, wo man einen solchen Fred am Besten innerhalb der Übersicht platzieren kann.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #3 am: Monday, 31.March.2008 | 21:00:26 Uhr »
Hi Peter,

warum nicht in diesem Bereich....
http://hifi-classic.de/forum/index.php?board=63.0

weill mInis sind ja auch nicht nur Tuner/Verstärker.... da gibt's ja auch noch andere, oder? raucher01
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 384
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #4 am: Monday, 31.March.2008 | 21:33:40 Uhr »
...weill Minis sind ja auch nicht nur Tuner/Verstärker.... da gibt's ja auch noch andere, oder? raucher01

Moin, moin,

eben, z.B. Anhängendes Hitachisiertes.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #5 am: Monday, 31.March.2008 | 21:34:02 Uhr »
Na ja, warum nicht. Die klassischen Minianlagen bestanden aber wohl zumeist aus Tuner, Deck und Amp (oder Main/Pre).
Bei den Midis waren schon mal PS dabei.

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #6 am: Monday, 31.March.2008 | 21:37:06 Uhr »
Die CD Player der ersten/zweiten Generation zählen für mich nicht dazu, weil sie als standalones konzipiert wurden - und nicht passend zu bestehenden Anlagen...
Die Minis/Midis die ich meine sind ohne Player. Dann müssen wir es wohl auf Ende '70/Anfang'80 festlegen.
« Letzte Änderung: Tuesday, 01.April.2008 | 00:22:45 Uhr von aileenamegan »

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #7 am: Monday, 31.March.2008 | 21:44:46 Uhr »
Dann zählt aber die von Grundig auch, oder  raucher01

Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #8 am: Monday, 31.March.2008 | 21:51:21 Uhr »
Die 3000er von Pioneer hätte ich noch gerne:


Prospektbild.

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #9 am: Monday, 31.March.2008 | 22:15:42 Uhr »
So etwas meine ich. nur dann aufgetrennt in Minis und Midis - a là Peers Pioneer.
Das würde doch mal einen schönen Überblick geben. Und Minis müßten doch bei einigen - ausser Erich - noch rumschwirren. Aiwa noch, Telefunken, etc.
Wenn das aber nicht von Interesse ist - weil zu wenige Interesse daran haben, stoppen wir hier. Spart Serverplatz. :grinser:

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #10 am: Monday, 31.March.2008 | 22:52:12 Uhr »
Von WEGA gab es da doch auch was ...
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie It ain't what they call Rock and  Roll

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #11 am: Monday, 31.March.2008 | 22:58:20 Uhr »
Ich glaube das liegt nicht an der Interesse, sondern die Leute haben fast alle keine Minis  .,70 :smile
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #12 am: Monday, 31.March.2008 | 23:09:30 Uhr »
Ich meine, daß Helge/Dynacophil die Aiwa-Minis in seiner Bastelbude stehen hat.

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #13 am: Monday, 31.March.2008 | 23:31:02 Uhr »
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es hier in den Mikrokosmen des Forums keine Mini oder Midianlagen geben soll. Martin hat ja auch noch einige Kenwood Midis. Armin hat sogar echte Kenwodd Mini-Verstärker, die in kein Raster fallen. Die allerdings auch keine weiteren Partner im Lieferprogramm des Hauses Kenwood hatten.

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #14 am: Monday, 31.March.2008 | 23:50:36 Uhr »
An sich sind hier ja zu wenige Fotos.

Von vorne - noch ungeputzt



Von hinten - noch ungeputzt



Tunerinnenleben - blitzsauber aufgebaut



Verstärkerinnenleben - ganz schön knackig und wertig



Unter drunter verbirgt sich ein fetter Ringkerntrafo - was für ein Kleiner .,d040 .,d040 .,d040 .,d040.




Nochmal von oben mit Blitz



Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #15 am: Tuesday, 01.April.2008 | 00:16:57 Uhr »
Beeindruckend.

Udo

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #16 am: Tuesday, 01.April.2008 | 00:20:34 Uhr »
Die CD Player der ersten/zweiten Generation zählen für mich nicht dazu, weil sie als standalones konzipiert wurden - und nicht pasend zu bestehenden Anlagen...
Die Minis/Midis die ich meine sind ohne Player. Dann müssen wir es wohl auf Ende '70/Anfang'80 festlegen.

Vor allem waren sie nicht mini, passt gar nicht.

Armin777

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #17 am: Tuesday, 01.April.2008 | 11:26:21 Uhr »
Hallo Peter,

gute Idee! Die Idee Hifi in Mini-Version auf den Markt zu bringen stammt meines Erachtens von AIWA und geht auf das Jahr 1979 zurück. AIWA hat seinerzeit die Modelle ST-R22 (Tuner, Drehko mit Digitalanzeige), SD-L22 (Kassettendeck mit Briefschlitz-Einwurf), SA-C22 (Preamp mit vier Eingängen) und den SA-P22 (Endverstärker mit 2 mal 30 Watt Sinus) herausgebracht. Dazu gab es Miniboxen SC-E11 (die Visonik David hatte hier wohl Ihr Vorbild).
Kennt jemand ältere Minis?

Also ich denke Peter mein mit Minis nur die wirklich kleinen Geräte, nicht zu verwechseln mit den Midis, bzw. Jacket-Anlagen (meist so um 35cm Breite) - diese AIWA haben durchgängig 210mm Breite.

Ich besitze zur Zeit drei Mini-Anlagen: eine AIWA 50er Mini, eine TOSHIBA-AUREX 10er Mini und eine KENWOOD 7er Mini-Anlage.

Mini-Anlagen die ich kenne:
AIWA         22er, 30er, 50er und 80er 
BASF          (AIWA-Derivate)
DENON       1er, 10er, 100er- Minis aus 90er Jahren
GRUNDIG   wie die von Erich und ähnliche
KENWOOD   7er, 9er und 600-Mini
ONKYO        22er und 33er Liverpool-Minis
PHILIPS       20er Minis von 1981 (hatte ich mal selber!, viel, besser als ihr Ruf)
SABA          300er und 310er Minis von 1981
TOSHIBA     10er, 12er und 15er Minis (die 15er Endstufe hatte den Spitznamen "Puppenherd")
UHER          X40erMini von 1979/80
WEGA          (auch AIWA-Derivate in schwarz)

Hier sind nur Minis aufgezählt, die nicht zu den "Neugeräten" gezählt werden können, wie z.B. die Pianocraft-Anlagen von YAMAHA oder die Minis von TEAC und ONKYO.

Vielleicht sollten wir anfangen hier Daten und Bilder zusammen zu tragen, interessant ist es allemal!

 :drinks:

« Letzte Änderung: Tuesday, 01.April.2008 | 11:54:32 Uhr von Armin777 »

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #18 am: Tuesday, 01.April.2008 | 12:18:02 Uhr »
So meine ich das  - und für die Midis einen extra Fred.

Bilder kann ich leider nur von der Aurex 10 beisteuern - Tuner und Amp. Von den gesäuberten Geräten kommen Sie noch.
Armin: gab es da auch ein Deck zu? Ich meine ja...

Armin777

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #19 am: Tuesday, 01.April.2008 | 12:42:13 Uhr »
Hallo Peter,

ja gibt es, ich habe das auch Modell PC-D10  (mechanisch mit Hammertasten)

 :drinks:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #20 am: Tuesday, 01.April.2008 | 13:52:11 Uhr »
Hi Armin, Peter,

was haltet ihr davon, wenn ihr die Daten und Bilder sammelt und ich dann einen chronologisch aufgebauten Thread nachher daraus bastel.....

D.h. in Tabellenform, links die Bilder rechts ne kleine Beschreibung mit den technischen Daten/Besonderheiten.....

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #21 am: Tuesday, 01.April.2008 | 18:44:28 Uhr »
So sehen sie wieder hübsch aus, und piccobello gesäubert und eingestellt:




Toshiba ST-T10 und Toshiba SB-A10

Stormbringer667

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #22 am: Tuesday, 01.April.2008 | 19:05:05 Uhr »
Peter, deine Idee zu diesem Thread scheint so gut zu sein, das man sie andernorts schon übernommen hat.  :grinser:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=84&thread=12045

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #23 am: Tuesday, 01.April.2008 | 19:11:18 Uhr »
Unglaublich, diese Querleser.... :grinser:

Offline raaabe

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #24 am: Wednesday, 09.April.2008 | 16:41:15 Uhr »
So sehen sie wieder hübsch aus, und piccobello gesäubert und eingestellt:




Toshiba ST-T10 und Toshiba SB-A10

Hallo Peter,

hast Du die beiden Geräte für Deine Sammlung hergerichtet oder willst Du sie verkaufen?

Gruß Paul

Mugen

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #25 am: Wednesday, 09.April.2008 | 16:55:38 Uhr »
Hallo

Also ich habe diese Kombi auch (Preamp, Mainamp, tuner)

Allerdings alle drei mit 15er Modellnummern. Ich muss erlich sagen das Sie klanglich und auch von Verarbeitungsqualität echt was hermachen. Das Gehäuse besteht rundherum aus Metall und die Endstufe ist sogar monoschaltbar und laststabil bis 2 Ohm soweit ich weiß.

Hier mal ein älteres Bild davon. Ich habe das Türmchen zusammen mit 2 Heco Standlautsprechern meiner Schwester vermacht damit sie mal von dem Plastekram runterkommt  :grinser:


Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #26 am: Wednesday, 09.April.2008 | 16:56:18 Uhr »
Ich habe (hatte) mal von MBO die Minis: MA 1, ST 1, PA 1 odene das Tape CD 1 als Jugendlicher... Seit 10 Jahren nicht mehr gesehen, aber irgendwo müssen sie noch rumschwirren, ich suche schon seit Jahren auch im Freundeskreis... Irgendwer hat die Anlage seit über 10 Jahren noch von mir... Oder liegt sie doch auf dem Dachboden?

Auf jeden Fall tolle Geräte! Haben den Pool bei unserer Frankreichklassenfahrt zum schwappen gebracht  :grinser: Und das war keine kleiner Pool...

Gruß,

Matthias

Offline piorob

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #27 am: Wednesday, 09.April.2008 | 17:55:51 Uhr »
Hier mal ein Bild meiner WEGA Minimodul 205:
Wenn jemanden techn. Daten interessieren: kein Problem, die Anleitungen liegen hier auch...
« Letzte Änderung: Wednesday, 09.April.2008 | 17:58:21 Uhr von piorob »

Armin777

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #28 am: Wednesday, 09.April.2008 | 17:58:48 Uhr »
Hallo,

also die MBO die Matthias da erwähnt sind baugleich mit der Anlage von Cybernet oder Krauss, die WEGA ist ein Derivat von AIWA, jedoch in schwarz.

 :drinks:

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #29 am: Thursday, 10.April.2008 | 14:56:15 Uhr »
Paul,
ich kann sie ohne Reue ziehen lassen... raucher01

Offline Matthes

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #30 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:09:05 Uhr »
Hallo,

eine Anlage hätte ich auch noch zu melden:



Die 01er Serie von Mitsubishi in 27er Breite. Selbst habe ich nur den Vorverstärker M-P01. Zwar nicht schön aber selten.

Die Verstärker und das Deck sollen bei Tests sehr gut abgeschnitten haben. Der Tuner wurde zerrissen (die betreffende Redaktion hatte wohl ein fehlerhaftes Gerät erwischt).

Grüße
Matthes

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #31 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:11:06 Uhr »
Sieht doch gut aus - ein typischer Vertreter seiner Zeit. Und die Mitsubishis waren immer unterschätzt. Leider wurden sie deswegen nicht so häufig abgesetzt.

Offline Matthes

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #32 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:26:51 Uhr »
Das interessante an der M-P01 ist halt, das sie mit nur einem Poti (Lautstärke) auskommt. Alles andere läuft über Schalter.

Die Phonostufen sind sehr gut, besonders die MC. Sie braucht einen Vergleich mit der Yamaha C-4 nicht zu scheuen.
Hier noch der Rest der Anlage:


Grüße
Matthes

Udo

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #33 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:28:00 Uhr »
Sehr schöne Anlage, Glückwunsch dazu :drinks:

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #34 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:30:28 Uhr »
Wenn Mathes sie denn hätte...

Aber die gefiele mir auch. Würde ich gerne mal testen.

Offline Matthes

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #35 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:34:28 Uhr »
Danke Udo, leider habe ich nur die Vorstufe...

@Peter, wenn du mal in der Nähe von mir bist, kannst du den VV ja mal leihweise...

Grüße
Matthes

Udo

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #36 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:37:16 Uhr »
Dann wünsche ich viel Glück bei der Beschaffung des Rests. Wäre ja sonst schade. :drinks:

Mitsubishi finde ich auch sehr unterschätzt, die hatten in allen Preisklassen sehr überzeugende Geräte. Aber nicht weitersagen.

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #37 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:37:51 Uhr »
Wenn ich wüßte, wo das ist... raucher01 raucher01

Offline Matthes

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #38 am: Saturday, 12.April.2008 | 01:44:26 Uhr »
Bad Ems, an der schönen Lahn...

Gruß
Matthes

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #39 am: Saturday, 12.April.2008 | 18:35:12 Uhr »
Die Tapete ist grenzwertig, aber die Philips gefällt.


©mfbfreaks.com http://mfbfreaks.com/apparatuur/voorversterkers/209/

Diese Komponenten ohne das Tape schwimmen gerade in der Bucht.