Autor Thema: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker  (Gelesen 51792 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #40 am: Saturday, 12.April.2008 | 20:47:51 Uhr »
Bad Ems, an der schönen Lahn...

Gruß
Matthes

Wer weiß... :drinks:

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #41 am: Saturday, 12.April.2008 | 20:48:51 Uhr »
Die Philips ist in der Tat schön...

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 384
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #42 am: Saturday, 19.April.2008 | 23:20:39 Uhr »
Moin, moin,

wie wär's denn mit Rotel? Oder Blaupunkt?

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 384
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #43 am: Saturday, 19.April.2008 | 23:22:26 Uhr »
Moin, moin,

schon wieder, denn vergessen: Körting! Zwar grenzwertig Mini, aber immerhin als "Mini" getestet.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #44 am: Saturday, 19.April.2008 | 23:34:04 Uhr »
Schöne Teile - auch wenn die Körtings schon größere Minis sind.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #45 am: Saturday, 19.April.2008 | 23:35:13 Uhr »
die Körting hat aber ein interessantes Design.

Nennst du alle 3Anlagen dein eigen? Wollen verkaufen?  :give_rose: .,a115

Stormbringer667

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #46 am: Saturday, 19.April.2008 | 23:37:01 Uhr »
Im Threadtitel steht ja auch:

Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker

Also sollte man sich über das Format keine Sorgen machen.  :grinser:

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #47 am: Saturday, 19.April.2008 | 23:41:16 Uhr »
Die gehören ja auch alle ohne Frage und Zweifel hier hinein.

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 384
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #48 am: Sunday, 20.April.2008 | 00:18:12 Uhr »
die Körting hat aber ein interessantes Design.

Nennst du alle 3Anlagen dein eigen? Wollen verkaufen?

Moin, moin,

da muß ich Dich enttäuschen: die Micronic und die Rotel sind schon weg. Die Körting hab' ich erst am Mittwoch aus Berlin mitgebracht; die will erst mal bespielt werden.

Übrigens sind die Körting mit 26cm Breite noch "Minis"; Wenn ich mich recht erinnere, gab's da mal 'ne Definition über die Gehäusebreite. Sind halt "Germini's"

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #49 am: Sunday, 20.April.2008 | 00:24:38 Uhr »
Schade mich hätte die Rotel angemacht  :huepf:

HisVoice

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #50 am: Sunday, 20.April.2008 | 11:45:33 Uhr »
Das interessante an der M-P01 ist halt, das sie mit nur einem Poti (Lautstärke) auskommt. Alles andere läuft über Schalter.

Die Phonostufen sind sehr gut, besonders die MC. Sie braucht einen Vergleich mit der Yamaha C-4 nicht zu scheuen.
Hier noch der Rest der Anlage:


Grüße
Matthes


Holla ich weiß wo eine komplette steht  .,a015

Die habe ich stehen lassen als ich meine KL777A abgeholt haben.......vieleicht sollte ich nochmal mit dem VK in verhandlugen treten ..................aber der wollte glaube ich 200Mücken dafür und das fand ich schon arg überzogen  ;0003

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #51 am: Sunday, 20.April.2008 | 11:53:17 Uhr »
Ich würde die für 200 Mücken nehmen... also wenn du sie nicht willst.  :_hi_hi_:

HisVoice

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #52 am: Sunday, 20.April.2008 | 12:13:36 Uhr »
Ich würde die für 200 Mücken nehmen... also wenn du sie nicht willst.  :_hi_hi_:

Kein Thema ich fand es überzogen ............soll ich ihn mal anfunken ?

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #53 am: Sunday, 20.April.2008 | 13:17:10 Uhr »
Ich zahle 250,- ...

Offline daemon

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 440
  • jbl-fanboy
    • deathmetalvangelis
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #54 am: Sunday, 20.April.2008 | 13:27:56 Uhr »
ich finde die puppen-geschirr-vor-end kombis auch herzzerreissend.
ich hab kürzlich eine, hmm, aiwa?? bei einem hänlder gesehen, die hatte sogar rack-griffchen!
 .,70 .,70

was einmal eine nette idee wär wäre ein mini-monsterreceiver.
 :pleasantry:

michi

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #55 am: Sunday, 20.April.2008 | 13:41:06 Uhr »
Insgesamt finde ich haben die alle was.
Werden glaube ich nur oft unterschätzt oder nicht wahrgenommen nach dem Motto kann kein richtiges Hifigerät sein bei der Größe...Qualität schon garnicht.

Seit ich meine kleinen Sabas habe,habe ich mich umgesehen und feststellen müssen das für die Minis/Midis ganz schöne Aua-Preise aufgerufen werden

Gibt da so ne kleine Wegaanlage mit Rackhandels,uih uih uih,grosser habenwillFaktor

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #56 am: Sunday, 20.April.2008 | 13:44:45 Uhr »
ES sind sicherlich nicht alle gut - aber zum Teil wurde ganz schön geklotzt. Kein Wunder, dass die Preise abgehen - weil immer mehr genau das realisieren. Und dann sind sie eben mit dem Charme des HWF...

Offline Matthes

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #57 am: Sunday, 20.April.2008 | 17:46:17 Uhr »
Zitat
Ich zahle 250

Oha, jetzt geht's los  .,a015 :grinser:

Ich habe für meinen Pre vor ein paar Jahren 65 Euronen bezahlt.

Da ich gerade eine Bestandsaufnahme für eine Elkorevision an der M-P01 mache, habe ich auch ein paar Fotos vom Innenleben gemacht. Damit ihr seht, was auf euch zu kommt. Die blauen Elkos am Netzteil sind bereits getauscht.

Der Vorverstärker:




Die Phonosektion:



Grüße
Matthes

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #58 am: Sunday, 20.April.2008 | 17:59:41 Uhr »
Oha, jetzt geht's los  .,a015 :grinser:



War nur ein Späßle - habe ich aber sofort schon per PM an "Tedat" geschrieben... :_55_:

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #59 am: Tuesday, 22.April.2008 | 05:42:36 Uhr »
Kein Thema ich fand es überzogen ............soll ich ihn mal anfunken ?

Moin Martin  :_hi_hi_:

wenn die in gutem Zustand sind (optisch wie technisch) hätte ich durchaus Interesse. Bin dir natürlich auch nicht böse wenn du noch den einen oder anderen Euro runterhandeln kannst...  :flööt:

 :drinks:

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #60 am: Wednesday, 30.April.2008 | 15:35:45 Uhr »
Hi, es gab da doch mal so Orange-Kupferfarbene minis von Uher, ich glaube es war nicht diese x40/x60 Serie... evtl. mit Rackgriffen...

Weis da jemand was? Bilder? Habe es nur dumpf in Erinnerung... Ich glaube von Akai oder Aiwa gab's die auch in schwarz, könnte die von daemon erwähnte sein... bin mir aber nicht sicher...
Gruß,

Matthias

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #61 am: Wednesday, 30.April.2008 | 16:56:43 Uhr »
Diese?



Im Zweifelsfall immer bei wegavision gucken. :beer:

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #62 am: Wednesday, 30.April.2008 | 17:04:56 Uhr »
Die hatte ich bereits ein paar mal unter Beobachtung. Zum Schnäppchenpreis ist sie aber nicht zu bekommen.
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie It ain't what they call Rock and  Roll

Armin777

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #63 am: Wednesday, 30.April.2008 | 17:06:23 Uhr »
Hallo Matthias,

diese Uher-Anlage ist aber nur eine umgelabelte 22er-Anlage von AIWA.

 :drinks:

Stormbringer667

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #64 am: Wednesday, 30.April.2008 | 17:08:23 Uhr »
Hallo Matthias,

diese Uher-Anlage ist aber nur eine umgelabelte 22er-Anlage von AIWA.

 :drinks:

Und scheiße sieht sie auch noch aus :grinser:

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #65 am: Wednesday, 30.April.2008 | 19:07:30 Uhr »
Bald kommt ein Toshiba Midi Receiver - 30cm breit: Toshiba SA 1200


« Letzte Änderung: Wednesday, 30.April.2008 | 19:36:00 Uhr von aileenamegan »

Mugen

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #66 am: Wednesday, 30.April.2008 | 20:23:24 Uhr »
och sieht der niedlich aus :give_rose: :grinser:

scheint aber auch ein selteneres Teil zu sein, unter Toshiba SA erscheint sowas nie in der Bucht  .,a015

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #67 am: Wednesday, 30.April.2008 | 21:00:19 Uhr »
Diese?



Im Zweifelsfall immer bei wegavision gucken. :beer:

Als weiteres Derivat der AIWA 22er existieren auch BASF-Bausteine.

Hier noch einige Tests dieser Anlage:

http://wegavision.pytalhost.com/aiwa22t/
« Letzte Änderung: Wednesday, 30.April.2008 | 21:05:19 Uhr von aileenamegan »

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #68 am: Wednesday, 30.April.2008 | 21:07:08 Uhr »

LeCobra

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #69 am: Wednesday, 30.April.2008 | 21:30:25 Uhr »
Zählt das schicke Teil hier auch?
http://www.audioscope.net/harman-kardon-festival-p-974.html
Sehr schick die Anlage  :_good_:

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #70 am: Wednesday, 30.April.2008 | 21:32:24 Uhr »
Schon zu modern...

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #71 am: Wednesday, 30.April.2008 | 21:33:40 Uhr »
Zählt das schicke Teil hier auch?

Nein.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #72 am: Wednesday, 30.April.2008 | 21:34:57 Uhr »
Zählt das schicke Teil hier auch?
http://www.audioscope.net/harman-kardon-festival-p-974.html
Sehr schick die Anlage  :_good_:

Nö, das ist Schrott.

Schon mal geguckt, wieviel Reparaturanfragen es wegen dieser Anlage im HF gibt ?   .,a015

LeCobra

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #73 am: Wednesday, 30.April.2008 | 21:38:42 Uhr »
Also eher ein Blender  :smile
Und dann auch noch 699€ für haben wollen  .,35

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #74 am: Thursday, 01.May.2008 | 23:00:03 Uhr »
Noch ein AIWA-Derivat...

WEGA Minianlage


entnommen der Wegavision-Seite

Armin777

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #75 am: Friday, 02.May.2008 | 10:27:21 Uhr »
Morgen stelle ich mal meine KENWOOD Mikro-Anlage mit Fotos hier ein!

 :drinks:

LeCobra

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #76 am: Friday, 02.May.2008 | 10:30:34 Uhr »
Da bin ich mal gespannt  .,a115

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #77 am: Friday, 02.May.2008 | 11:36:06 Uhr »
Da hätte ich auch noch eine Microanlage  :flööt:



Die Anlage selbst 12 cm X 13 cm

Die Boxen 9 cm X 7 cm
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #78 am: Friday, 02.May.2008 | 15:33:15 Uhr »
Hallo Matthias,

diese Uher-Anlage ist aber nur eine umgelabelte 22er-Anlage von AIWA.

 :drinks:

Joar, aber goile Farbe, is mal was anderes  raucher01

Gefällt mir besser als AIWA oder BASF

Für in's Bad, die Küche oder an den (bei mir nicht vorhandenen) Swimmingpool sicher ne feine Alternative und ein kleiner Blickfang...
Gruß,

Matthias

Armin777

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #79 am: Saturday, 03.May.2008 | 14:12:59 Uhr »
So, nun wie versprochen die ultra-Mini-Anlage von KENWOOD (ist zwar aus dem Jahr 1996 und damit etwas OT) aber dafür recht selten und einigermaßen abartig.

Ich habe mir diese Anlage für zu Hause in 1996 zugelegt (direkt aus Heusenstamm als Werkangehöriger gekauft, also sehr preiswert). Dazu hatte ich immer Lautsprecher SC-88 von DENON. Eigentlich eine nette kleine Anlage mit erstaunlichen Klangqualitäten. Seit heute ist die Anlage (ohne Boxen) im Laden, da sie nicht mehr richtig funktioniert, muß wohl mal auf den OP...



Unten steht der CD-Player DP-SA7, in der Mitte der RX-SA7, ein Autoreverse-Kassettenrecorder mit Schublade und oben der Receiver R-SA7 - der einige Besonderheiten zu bieten hat: keinerlei Klangregelung an Bord, lediglich eine zweistufige Bassanhebung (+5 oder +8 dB bei 100Hz). Leider auch keinen Phono-Eingang, dafür zwei Tape-Anschlüsse (einmal für MD, den gab es auch in dieser Mini-Serie), Am und FM-Teil und eine pure Class-A Endstufe!!
Diese hat dann tatsächlich nur 2 mal 5 Watt an 6 Ohm bei 10% Klirrfaktor (!) im reinen Class-A-Betrieb. Zu Glück ist sie umschaltbar auf "normalen" AB-Betrieb und leistet dann immerhin 2 mal 12 Watt an 6 Ohm bei 0,7% Klirr.
Der Frequenzgang ist mit 20...100 kHz +0/-3dB angegeben und in der Tat der Zwerg klingt nicht übel!

 

Zum Größenvergleich habe ich mal einen normalen Kugelschreiber vor die Anlage gelegt. Jeder Baustein hat 20cm Breite, 7,5 cm Höhe und 25 cm Tiefe. Das Ganze ist mit einer einzigen Fernbedienung fernsteuerbar und hat seinerzeit richtiges Geld gekostet : Receiver und CD-Player mit Boxen 899,- DM, Cassettendeck 399,- DM und der erwähnte MD-Recorder DM-SA7 war für 799,- DM zu haben.

Ich hänge halt dran, weil ich sie seit 12 Jahren besitze... ist aber kein Klassiker!

 :drinks: