Autor Thema: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro  (Gelesen 17076 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« am: Sunday, 11.January.2009 | 17:56:36 Uhr »
.........fassungslos .,d040


da bietet ein Berliner einen angeblich ungespielten 2600 für über 11.000 euro (mit  OVP und Woodcase) an.....

Ich habe den NP nicht wörtlich im Kopf es waren glaube ich so um 5000 DM   ???  (oder doch 8.000)

aber ELF Mille sind mehrs als utopisch, ODER ?

welcher Depp wird wohl soviel Bezahlen?????
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Niels G.

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #1 am: Sunday, 11.January.2009 | 18:01:08 Uhr »
Muß das Thema jetzt auch schon hier durchgekaut werden?


Habt ihr nichts besseres zu tun? Scheinbar nicht. Für so ein (angeblich) fachbezogenes Forum wird mir irgendwie zu viel (fachlicher) Müll verzapft.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #2 am: Sunday, 11.January.2009 | 18:16:28 Uhr »
....@ niels G.


lese doch einfach drumherum...... .,a040
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Niels G.

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #3 am: Sunday, 11.January.2009 | 18:20:41 Uhr »
....@ niels G.


lese doch einfach drumherum...... .,a040

Würde ich ja gerne. Nur ist das Thema in sämtlichen artverwandten Foren präsent. Man kann also nicht drumherum lesen.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #4 am: Sunday, 11.January.2009 | 18:26:34 Uhr »
Man kann nicht häufig genug auf eine überzogene Preisvorstellung hinweisen!

Überall !
In jedem Forum!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline schlafmütze

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Männlich
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #5 am: Sunday, 11.January.2009 | 18:39:40 Uhr »
naja, bei aller liebe zum hobby, aber wer ernsthaft soviel asche für nen verstärker hinlegt dem ist eh nicht mehr zu helfen...  ;0008
See the blind man, shooting at the World.

Eisbären müssen nie weinen.

Niels G.

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #6 am: Sunday, 11.January.2009 | 18:40:38 Uhr »
Ich dachte eigentlich, hier geht es um Hifi und nicht um irgendwelche Auktionen irgendwelcher  Recycler aus der Hauptstadt. Ihr habt doch echt den Schuß nicht gehört! Erst ein Off-Topic-freies Forum schaffen wollen und dann solch olle Kamellen verlinken. Da frag ich mich wirklich, ob ich hier noch richtig bin. Ständig diese Hinweise auf Ebay und was für Idioten da unterwegs wären.Habt hr nichts besseres zu tun, als ständig vor dem Rechner zu sitzen, um jede Auktion, die euch irgendwie komisch vorkommt, zu verlinken? Armes Deutschland!

Thunderforce

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #7 am: Sunday, 11.January.2009 | 18:51:38 Uhr »
Man kann nicht häufig genug auf eine überzogene Preisvorstellung hinweisen!

Überall !
In jedem Forum!



Eben!  :__y_e_s:  :__y_e_s:  :__y_e_s:

Auch wenn es hierfür eigentlich einen eigenen Thread gibt, kann eine "Warnung" an HiFi-Interessierte AUCH HIER (!) nicht schaden. Man muss es ja nicht lesen. Es geht ja auch nicht jeder zum Lachen in den Keller, gelle  :flööt:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #8 am: Sunday, 11.January.2009 | 18:55:50 Uhr »
Niels,

wie auch schon des öfteren schrieb, muss Man(n) nicht immer Alles und Jedes lesen und erst Recht nicht kommentieren.

In diesem Sinne, denke ich ist der Worte nun genug gesagt, weiteres geht in die Auslaufrille.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline amino

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 649
  • Geschlecht: Männlich
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #9 am: Sunday, 11.January.2009 | 19:19:26 Uhr »
...aber ELF Mille sind mehrs als utopisch, ODER ?
welcher Depp wird wohl soviel Bezahlen?????

...Nur ist das Thema in sämtlichen artverwandten Foren präsent. Man kann also nicht drumherum lesen.

1+1=2 :;aha
So ne Werbung ist doch unbezahlbar. Und auch Du bist Teil von ihr :smile
...benutz die Schlurre!

Niels G.

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #10 am: Sunday, 11.January.2009 | 19:21:32 Uhr »
Den kauft eh keiner!

Offline finalvinyl

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 275
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #11 am: Monday, 12.January.2009 | 15:39:27 Uhr »
Hallo,

da es hier wohl um Retro-Audio geht zitiere ich entgegen meiner sonstigen Gepflogenheiten einen meiner eigenen Beiträge in einem Paralleluniversum:


"Hallo Leute,

ich habe anlässlich meines letzten Ausflugs nach Berlin (irgendwann in diesem Frühjahr) einen kurzen Abstecher zu Retro - Audio gemacht. Ich wollte einfach mal den dort angebotenen Micro Seiki RX 5000 ansehen. Dabei war ich - wider Erwarten - sehr angenehm vom Betreiber des Ladens überrascht und habe mich dann einen ganze Weile mit ihm unterhalten.

Im Gegensatz zu der in verschiedenen Foren immer wieder kolportierten Ansicht handelt es sich bei diesem Herren weder um einen Phantasten, noch um einen gierigen Idioten. Er weiß recht genau, was seine Geräte Wert sind und welche Preise er erzielen kann.

Er nutzt eBay einfach als Werbeplattform, was augenscheinlich auch sehr gut funktioniert. Er bleibt so jedenfalls im Gespräch - frei nach dem Motto "any news is good news".

Wenn ihm allerdings jemand ein realistisches Angebot für seine Geräte macht, wird er das nicht ausschlagen. In Zahlen bedeutet das, dass er den Micro mit € 7.900 beworben hat und mir (ohne Verhandlung) anbot, das Gerät für € 5.000 mitzunehmen. Ich gehe davon aus, dass bei einer längeren Verhandlung der Preis noch deutlich zu drücken gewesen wäre. Außerdem hätte er eines meiner Geräte für einen durchaus beachtlichen Kurs in Zahlung genommen, was ja auch nicht täglich vorkommt.

Grüße aus der Rhön, Roberto

PS: Ich bin mit dem Herrn weder verwandt noch verschwägert!"



Meiner Meinung nach ist dem immer noch nichts weiteres hinzuzufügen.

Grüße aus der Rhön, Roberto

Armin777

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #12 am: Monday, 12.January.2009 | 16:53:15 Uhr »
Hallo Roberto,

stimmt der Pole von retro-Audio ist gar nicht so unsymphatisch!

@Jürgen Heiliger

Jürgen, da Du das Streitboard nun geschlossen hast (das letzte Wort hast als Hausherr ja immer Du), frage ich Dich nunmehr hier: möchtest Du von mir keine Kommentare zu diesem Thema oder überhaupt keine mehr? Wie Du schon schriebst, jeder ist seines Glückes Schmied, so auch Du.

 :drinks:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #13 am: Monday, 12.January.2009 | 17:02:23 Uhr »
Wenn Du was zu sagen hast, dann mache es da wo es hingehört.....

hier stört es nur!
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Armin777

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #14 am: Monday, 12.January.2009 | 17:11:42 Uhr »
Und, wo wäre das?

 :drinks:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #15 am: Monday, 12.January.2009 | 17:12:44 Uhr »
Das weißt Du ganz genau als ehemaliger MOD, also höre auf zu provozieren!

Ich schaue mir dies nicht mehr lange an!
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #16 am: Monday, 12.January.2009 | 17:17:07 Uhr »
Hallo,

da es hier wohl um Retro-Audio geht zitiere ich entgegen meiner sonstigen Gepflogenheiten einen meiner eigenen Beiträge in einem Paralleluniversum:


"Hallo Leute,

ich habe anlässlich meines letzten Ausflugs nach Berlin (irgendwann in diesem Frühjahr) einen kurzen Abstecher zu Retro - Audio gemacht. Ich wollte einfach mal den dort angebotenen Micro Seiki RX 5000 ansehen. Dabei war ich - wider Erwarten - sehr angenehm vom Betreiber des Ladens überrascht und habe mich dann einen ganze Weile mit ihm unterhalten.

Im Gegensatz zu der in verschiedenen Foren immer wieder kolportierten Ansicht handelt es sich bei diesem Herren weder um einen Phantasten, noch um einen gierigen Idioten. Er weiß recht genau, was seine Geräte Wert sind und welche Preise er erzielen kann.

Er nutzt eBay einfach als Werbeplattform, was augenscheinlich auch sehr gut funktioniert. Er bleibt so jedenfalls im Gespräch - frei nach dem Motto "any news is good news".

Wenn ihm allerdings jemand ein realistisches Angebot für seine Geräte macht, wird er das nicht ausschlagen. In Zahlen bedeutet das, dass er den Micro mit € 7.900 beworben hat und mir (ohne Verhandlung) anbot, das Gerät für € 5.000 mitzunehmen. Ich gehe davon aus, dass bei einer längeren Verhandlung der Preis noch deutlich zu drücken gewesen wäre. Außerdem hätte er eines meiner Geräte für einen durchaus beachtlichen Kurs in Zahlung genommen, was ja auch nicht täglich vorkommt.

Grüße aus der Rhön, Roberto

PS: Ich bin mit dem Herrn weder verwandt noch verschwägert!"



Meiner Meinung nach ist dem immer noch nichts weiteres hinzuzufügen.

Grüße aus der Rhön, Roberto

nun ja, interessand deine Erfahrungen, .,70

 ich würde aber trotzdem da nicht anrufen, den bei der Preisvorstellung, ist der doch mindestens auf den NP aus, (und den Betrag in Euro) selbst das halte ich für völlig unangemessen!

Auch für die (meine persönliche ) Ikone des Autobaus .,d040, dem 911 wird (für einen gut eingelagerten von Anno 80) NICHT der NP bezahlt! :wallbash


gruß

P.S. bin gespannt ob der tatsächlich weg geht! Wenn ja, werd ich jetzt statt Technics Marantz sammeln, koste es was es wolle..... ;0001

.....sach ich mal so....
« Letzte Änderung: Monday, 12.January.2009 | 17:20:31 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

LeCobra

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #17 am: Monday, 12.January.2009 | 17:22:19 Uhr »
Der Preis ist schon heftig.
Aber andererseits gibt es den Laden schon lange,
und hätte er nicht genügend Kunden die viel Geld mitbringen
wäre er sicher schon weg.
Teuer ist er schon, aber der Preis für einen 2600er ist die Spitze des Eisbergs... :_06_:
Vor allem über dem NP, das kann sich eigentlich kein Händler erlauben.

Offline *mondvogel*

  • Qualität ist geil!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 383
    • farbdreiklang
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #18 am: Monday, 12.January.2009 | 19:19:12 Uhr »
Das Ding ist wahrscheinlich nur provokante Werbung, der ist schon seit Mitte 2007 am Start. Er fing allerdings mit 8000,-€ an...
Gruß!
Mario

 
Ist es zu laut - bist du zu alt!

LeCobra

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #19 am: Monday, 12.January.2009 | 23:24:51 Uhr »
Das Ding ist wahrscheinlich nur provokante Werbung, der ist schon seit Mitte 2007 am Start. Er fing allerdings mit 8000,-€ an...

Wie auch immer, wer ihn kauft wird bestimmt auch glücklich.

Offline teax

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Geschlecht: Männlich
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #20 am: Tuesday, 13.January.2009 | 18:14:16 Uhr »
Wie auch immer, wer ihn kauft wird bestimmt auch glücklich.

...wer den für einen solchen Kurs kauft...hat entweder ein Vermögen wie Dagobert Duck, dann ist es eh egal...

...oder er wird sehrwohl unglücklich! Schließlich ist ein 2600 kein Picasso, sondern in erster Linie ein stinknormaler Receiver mit Leistung ohne Ende. Die, die ihn schonmal ihr eigen nannten, sagen häufig, daß er klanglich keine Offenbarung darstellt. Somit wäre das für mich in den Sand gesetzte Kohle die mir sehr weh täte...

Aber jeder soll es doch so machen, wie er mag.

Zum Thema "Werbung" würde mich nur interessieren, der muß doch auch richtig fürs einstellen zahlen. Wenn der nicht verkauft wird, dürfte da über die Zeit auch ein ordentliches Sümmchen auf der Strecke bleiben...ob sich das wirklich rechnet?! Na, muß jawohl...

Gruß

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #21 am: Wednesday, 14.January.2009 | 08:15:59 Uhr »
anschauen und schlauer werden: http://community.ebay.de/media.html?id=3705

Offline Vintagefuxx

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 57
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #22 am: Wednesday, 14.January.2009 | 09:28:26 Uhr »
Zitat
Schließlich ist ein 2600 kein Picasso, sondern in erster Linie ein stinknormaler Receiver mit Leistung ohne Ende

Und ein Picasso Gemälde ist sinknormale Leinwand oder schlimmeres und ein wenig Farbe.

V.F.

be.audiophil

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #23 am: Wednesday, 14.January.2009 | 09:55:51 Uhr »
Und ein Picasso Gemälde ist sinknormale Leinwand oder schlimmeres und ein wenig Farbe.

... für Andere ist ein Picasso aber halt Kunst ... und zwar richtig große ...  :huepf:

Wie sagt der Betreiber des Shops so schön ... er verkauft Träume ... also paßt´s doch ... Marantz = begehrenswertes High-End oder eine kommerzielle HiFi-Pretiose zu finden, die klanglich eine echte Offenbarung und das Ende der ewigen Suche nach dem heiligen Klang-Gral bedeutet sind doch auch solche ewigen Träume ...  ;0001 ;0008

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #24 am: Wednesday, 14.January.2009 | 17:18:08 Uhr »
........ heiligen Klang-Gral ......

Danke Rolf, hast meinen Tag gerettet :_yahoo_:  :_rofl_:

Akustischer Genuss der finanziell vernichteten Art.  :pleasantry:

Naja, der Preis ist hart....zu hart..., "innere Vorarbeiten" sieht man auch nicht (wird nichts direkt geschrieben)
Und egal wie sympatisch der Verkäufer auch sein mag, würde ich da nie diesen Preis investieren, selbst 8 Mille nicht!
(Schwäbischer Einfluß  :_hi_hi_: )

Naja, Werbung haben wir ja nun genug gemacht (any news R good news)

just my 2 cent´s 2

Gewerblich

be.audiophil

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #25 am: Wednesday, 14.January.2009 | 18:44:08 Uhr »
Moin,

Danke Rolf, hast meinen Tag gerettet :_yahoo_:  :_rofl_:

... natürlich gern geschehen ...  :_hi_hi_:

Akustischer Genuss der finanziell vernichteten Art.  :pleasantry:

... überzeugte Ex-Ehemänner könnten jetzt entgegnen, daß eine Ex-Ehe- oder auch Noch- oder Gerade erst-Frau auch nicht wirklich preiswerter ist ... man denke nur mal an die astronomischen Ausgaben für Schuhe ... vom Anwalt für das Ende mal ganz zu schweigen ... und das Gemecker ist kein akustischer Genuß ...  ;0001 ... hoffentlich liest hier jetzt keine Frau mit ...  :flööt:

Naja, der Preis ist hart ...

... das ist doch eh nur ein Werbepreis ... die Szene flüstert doch schon seit Jahren, daß gerade dieser Händler mit Fantasiepreisen auf den Markt geht und dann letztendlich unter der Hand und außerhalb von eBay für nur noch knapp 50% des anfänglich geforderten Preises verkauft. Selbst dann hat er i.d.R. noch mehr bekommen, als der ganze Rest der Anbieter ... ist aber in aller Munde ... und bessere Werbung als mit einer "Sensation" wie einem NOS-Gerät zu diesem Preis kann man doch nicht bekommen ...

aber wahrscheinlich ist es eh ganz anders und er hat noch 10 gebrauchte und verranzte Marantze im Keller und freut sich gerade ein Loch in den Bauch, daß so die Preise steigen und er die über "einen befreundeten Account" lustig und wie geschnitten Brot an den Mann bringt ;0001
« Letzte Änderung: Wednesday, 14.January.2009 | 18:46:46 Uhr von be.audiophil »

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #26 am: Wednesday, 14.January.2009 | 19:16:02 Uhr »
...hmmm....nunja...aber die Einstellgebühren sind doch dann auch astronomisch????

Ganz so gut kenne ich mich bei der Bucht nicht aus, gebe ich zu aber Nutzgenießer ist doch dabei nur die Bucht.
Alleine um "Wert" zu erzeugen ein finanziell gewagtes Spiel??!!

Ich habe mich durch seine Angebote getackert (Ist ja bestimmt auch des Angebotsstellers Absicht *grins*)
Und da ist an sich kein Gerät eingestellt was realen Preisen entsprechen würde.....meistens viel zu hoch?

Und...
Bin überzeugter Ehemann incl. 3 Geldvernichter....what shells.....besser in die Richtung als an den Fiskus  :flööt:

Gewerblich

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #27 am: Thursday, 15.January.2009 | 22:27:40 Uhr »
............

Ich habe den NP nicht wörtlich im Kopf es waren glaube ich so um 5000 DM   ???  (oder doch 8.000)

....

welcher Depp wird wohl soviel Bezahlen?????

Hallo.

Nur zur Info: lt. Jahrbuch 10 betrug der Neupreis ca. 3000 DM

Zahlen tut einen solchen Kurs der, der es kann und will - das ist nicht unbedingt
eine Intelligenzfrage. Und mit der Qualität des Gerätes (einst und jetzt) hat das
auch nicht mehr viel zu tun.

Ich glaube, Diskussionen über solche "Preisangaben" erübrigen sich... ...irgendwann
geht der Marantz mal über den Tresen (oder auch nicht...). Für welchen tatsächlichen Preis wissen
dann nur die Betroffenen. Aber bis dahin ist die Kiste (und ihr Verkäufer) in aller Munde - und
das ist der Zweck der Übung.


Viele Grüsse

Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #28 am: Friday, 16.January.2009 | 14:56:36 Uhr »
Hallo.

Nur zur Info: lt. Jahrbuch 10 betrug der Neupreis ca. 3000 DM

Zahlen tut einen solchen Kurs der, der es kann und will - das ist nicht unbedingt
eine Intelligenzfrage. Und mit der Qualität des Gerätes (einst und jetzt) hat das
auch nicht mehr viel zu tun.

Ich glaube, Diskussionen über solche "Preisangaben" erübrigen sich... ...irgendwann
geht der Marantz mal über den Tresen (oder auch nicht...). Für welchen tatsächlichen Preis wissen
dann nur die Betroffenen. Aber bis dahin ist die Kiste (und ihr Verkäufer) in aller Munde - und
das ist der Zweck der Übung.


Viele Grüsse

Peter

Hmmm, .,a015 3000 DM  seltsam, in der 30 jahre Stereo steht der 2500 im  alten Testbericht von vor `80 irgentwas, schon mit UVP/NP: 5600 DM drin !

gruß
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #29 am: Friday, 16.January.2009 | 22:59:47 Uhr »
Hi,

...also ich zitiere das JB 10 wörtlich: "Marantz 2600 Unverbindl. ungefährer Ladenpreis 2998 DM".
Kann natürlich ein Druckfehler sein.

Gruss

Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #30 am: Friday, 16.January.2009 | 23:20:41 Uhr »
Salve Marantzianers,

ich glaube der MARANTZ 2600 hat so um die DM 3000 (und´n bischen) gekostet.

Das MODEL 19 hingegen tatsächlich und anfänglich um die DM 6500.-

Der 19´er war hier in Deutschland nicht so verbreitet wie die "grossen Brummer", welche die US-Gi´s-höherer Dienstgrade-sich gerne über den PX zulegten.
Der 19´er hatte für die harten Jungs einfach zu wenig Bummmss!  :_06_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Heinz-Werner

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50575
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich mag "mein" Forum

Offline Albert_215

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 28
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #32 am: Thursday, 22.January.2009 | 14:17:53 Uhr »
Das wär doch auch mal interessant:
Welche Geräte sind wie lange bei Eba* bis sie endlich jemand kauft?
Ein bestimmtes seh ich schon monatelang, mit (etwas verdeckten) abgenutzten Holzteilen mal etwas mehr oder weniger im Preis aber ca 100Eu zu teuer. Laut Text ein Privatmann warum geht er dann nicht einfach mit dem Preis runter um es endlich loszuwerden? Naja Eba* hat halt eigene Gesetze.

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #33 am: Thursday, 22.January.2009 | 17:17:17 Uhr »
@Albert_215


Man käme wohl aus dem Beobachten nicht mehr raus, wollte man
prüfen, WAS zu WELCHEM PREIS WIE LANGE (herum)steht.

Mit der Zeit kristallisieren sich ja bestimmte "Kurse" heraus, innerhalb
deren Bandbreite ein Gerät Typ "X" so üblicherweise verkauft wird.
Dabei spielt es gar keine grosse Rolle, ob über "Ibä" oder sonst wie.

Jemand der mehr will und es geduldig immer und immer wieder versucht,
hat halt Platz und Zeit. Er muss das Gerät offensichtlich nicht unbedingt loswerden.

Gruss

Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Stapelkönig

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
    • still under construction:
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #34 am: Thursday, 22.January.2009 | 18:04:29 Uhr »
Bei den Preisen kann er sich´s erlauben...
Was halt wirklich stört, ist dass technisch an den Geräten offensichtlich nichts bis kaum was gemacht ist. Und ob der Herr technisch so versiert ist, den technischen Zustand seiner Geräte wirklich beurteilen zu können ....
Bei den Preisen kann man sich locker ein Gerät auf dem freien Markt holen und das schön überholen lassen. Dann hat man wenigstens wirklich was für´s Geld und nicht nur die schönen Sprüche.
Gruß, Tommy

Nothing Brings People together more, than mutual hatred. - Henry Rollins

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #35 am: Thursday, 26.March.2009 | 23:45:38 Uhr »
Jo, Wuhduh-Woijtek hat seine eigene Geschäftsphilosophie. Trotz mehrerer entspannter Gespräche mit ihm konnte ich den Hintergrund seines Denkensweise nicht abschließend und schlüssig nachvollziehen. Ist wohl typisch für Wuhduhpriester, daß Normalos nicht auf dieser Wellenlänge mitschwimmen können oder wollen.

Andererseits sind die Hifi-Gebrauchtpreise im prozentualen Verhältnis zum ehemaligen letzten Händlerpreis - nicht: UPE ! - noch m. e. okay. Für vierrädige Oldtimer werden doch noch ganz andere Gelder locker gemacht.

Zumindest habe ich bei meinen unregelmäßigen Besuchen immer was zu schmunzeln, denn die Welle von theoretischen " Ladenhütern " rollt unaufhörlich weiter.

Was den Werbeeffekt seiner Preisvorstellungen angeht, so liegt eine Analogie zu einem sehr alten Werbeslogan vor:

" Kuno sprach' zu Kunigunde: PAECH-Brot ist in aller Munde ! "

MfG,
n1e

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #36 am: Sunday, 05.April.2009 | 14:02:19 Uhr »
Kommt Zeit, kommt Geld - Irgendeiner kauft den mal wenn Einer Geld hat.
Der in Berlin hat Zeit und irgendeiner hat dann das Geld dazu. Man muß nur warten können  raucher01 :smile
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #37 am: Sunday, 05.April.2009 | 17:07:53 Uhr »
Die Mär vom "Santnimmerleinstag" hatten wir schon!  :__y_e_s:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

be.audiophil

  • Gast
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #38 am: Sunday, 05.April.2009 | 19:06:53 Uhr »
Die Mär vom "Santnimmerleinstag" hatten wir schon!  :__y_e_s:

... und nächstes Wochenende feiert der Thread dann erneute Auferstehung ... .,d040

... dann müßte Jürgen ihn allerdings zuerst verstecken und bunt anpinseln ... wir gehen dann kommenden Sonntag einfach gemeinsam auf die Suche ...

... und der VK wird´s uns bestimmt danken ...  :_55_:
« Letzte Änderung: Sunday, 05.April.2009 | 19:15:38 Uhr von be.audiophil »

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: In der Bucht 2600 für 11.000 Euro
« Antwort #39 am: Sunday, 05.April.2009 | 20:04:54 Uhr »
Nabend, Rolf !

Du Purche hast ja wieder eine spitze Zunge heute ....  :flööt:

@ Jürgen: Evtl. Thread schließen ?

MfG,
n1e