Autor Thema: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf  (Gelesen 7138 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Woodstock

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« am: Sunday, 19.August.2012 | 16:27:11 Uhr »
Moin!

Kaum angemeldet, komm ich auch schon mit nem Problem rüber. Wie ich in meiner Vorstellung schon schrieb, besitze ich eine Anlage von Harman Kardon, bei dem sich nach längerem Stillstand das Tapedeck TD 420 dergestalt verabschiedet hat, dass der Tonkopfschlitten nicht mehr hochfährt. Als Ersatz habe ich bei ebay preisgünstig ein gleiches Gerät ersteigert, was aber noch im Zulauf ist. Als klangliches Upgrade außerdem besagtes Akai GX 95 in "einwandfreiem Zustand". Laufwerksfunktionen und Wiedergabe funktionieren auch, aber bei einer Testaufnahme war das Signal des linken Kanals zwar bei Source-Monitor noch klar und mit korrektem Pegel vorhanden, auf Tape-Monitor aber gar nix.  :cray: Bei einem Versuch der Calibration wurde auch für den linken Kanal kein Signal aufgenommen und auch in der Anzeige oben "Level" nichts angezeigt. Auf dem rechten Kanal alles O.K. d.h. Signal war auf dem Band, wurde auch in der rechten Kopfhörermuschel wiedergegeben und in der Anzeige unten "BIAS" angezeigt.

Den Verkäufer hab ich schon benachrichtigt, ich hoffe, er nimmt das Gerät zurück. Falls nicht, würde ich es gerne wieder zum Laufen bringen, weil es optisch eigentlich tiptop ist und meine alten bespielten Cassetten toll darauf klingen.

Außer einem Digitalmultimeter und üblichem Werkzeug besitze ich noch eine Entmagnetisierungscassette von TDK und eine Entmagnetisierungsdrossel für meine Bandmaschine. Handwerkliches Geschick ist vorhanden.

Aus dem Netz habe ich mir das Akai Service Manual für GX 75 MK II und GX 95 MK II geholt. Was kann ich tun, um den Fehler einzugrenzen und zu finden?

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #1 am: Sunday, 19.August.2012 | 18:36:09 Uhr »
Herzlich willkommen im "Club"!


Zu den Fragen:

Das "Harman"-Deck hat möglicherweise nur einen schlappen Transportriemen für die Kopfschlitten-Bewegung.
Aufmachen und nachsehen!

Zum Akai: ...wenn fremdbespielte Kassetten wiedergegeben werden, wirst Du im Innern weitersuchen müssen.
Am Rec._Level-Poti kann es nicht liegen, die Source steht ja auf beiden Kanälen an.
Betätige doch ein paarmal den Dolby- und den MPX-Schalter und drehe den Calibration-Level Poti hin und her.
(Viell. gibt es da Kontaktprobleme)
Hast Du schon versucht, über die DIRECT-Buchse etwas aufzunehmen?

Gruß

Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Woodstock

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #2 am: Sunday, 19.August.2012 | 22:19:32 Uhr »
Hallo Peter,

Schalter und Potis an der Gerätefront habe ich schon mehrfach betätigt. Leider hat sich dabei nix getan. Einen Aufnahmeversuch über den Direkteingang werd´ ich mal versuchen.

Gruß vom Utz

Edith sagt: Hat leider nicht funktioniert. Vorbandkontrolle alles bestens, Hinterbandkontrolle kein Signal auf linkem Kanal.
« Letzte Änderung: Sunday, 19.August.2012 | 23:05:44 Uhr von Woodstock »

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #3 am: Monday, 20.August.2012 | 00:58:59 Uhr »
...nicht gut....

Da ist wohl umfangreiches Messen im Innern der Kiste notwendig - leider spuckt das SM wenig aus, was
definierte Messpegel angeht. (Typisch eigentlich...) Ob das im Rahmen Deiner Möglichkeiten liegt?
Ich werde mir den Schaltplan mal unter das Kopfkissen legen... ...aber bitte Geduld - Ideen sprudeln
da auch nicht so wie die Schulden im Bundeshaushalt.
 :grinser:
Gruß
Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Woodstock

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #4 am: Monday, 20.August.2012 | 10:54:56 Uhr »
Moin!

Nachdem ich vor etlichen Jahren auch mal gelernt habe, wie man mit einem Oszilloskop umgeht, werde ich mir wohl wieder eins zulegen. Ein Zweikanaler ist ja in der Bucht günstig zu bekommen. Ich sehe jetzt auch keine andere Möglichkeit, als den Fehler systematisch einzugrenzen und dann zu schauen, was da nicht mehr funktioniert und warum.

Das Harman Tapedeck habe ich wieder zum Laufen bekommen, in dem ich bei ausgebautem Laufwerk einfach mal an der großen Riemenscheibe gedreht habe. Schon ging´s wieder :grinser: Leider gibt das Gerät im Play-Modus kein Signal an den Verstärker. Auch hier werde ich wohl das Signal nachverfolgen müssen, weil im Wiedergabeweg keine Umschalter im Signalweg liegen (soweit ich das sehen konnte) die eventuell ein Kontaktproblem haben könnten. Ich verstehe es auch nicht, dass ein vor einiger Zeit einwandfrei laufendes Gerät nach einiger Standzeit solche Fehler produziert. Vielleicht bin ich mit meinen Pfoten auch irgendwo zu unvorsichtig zu Werke gegangen  :Frage

Edith sagt: Vielleicht wäre ja auch das Programm Audio Tester vom Autor Ulrich Müller eine Alternative dazu, sich noch einen weiteren Klotz (Oszi) ins Zimmer zu stellen. Schließlich will ich damit (Arbeiten an Audio-Geräten) ja nicht mein monatliches Auskommen sichern.
« Letzte Änderung: Monday, 20.August.2012 | 11:35:59 Uhr von Woodstock »

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #5 am: Monday, 20.August.2012 | 12:31:08 Uhr »
Hallo,

nach meiner Auffassung kann die Audiotester-SW kein Ersatz für geeignete Messgeräte (und das Wissen um ihre
richtige Anwendung) sein.

Was Du am Akai noch prüfen könntest, wären die Steckverbindungen auf dem OSC-PB Board. Vielleicht sind diese
lose oder es gibt kalte Lötstellen.

An Deiner Stelle würde ich jedoch nicht ohne Zielrichtung und ohne genauere Kenntnisse in dem Gerät "herum messen".
Die Gefahr, eines der ICs zu zerschiessen, ist einfach zu groß und Ersatz ist u.U. schwer (oder gar nicht) zu beschaffen.

Gruß

Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #6 am: Monday, 20.August.2012 | 12:33:32 Uhr »
Hi Utz,

es ist zwar schon lang her, wo ich das letzte GX75 am Tisch hatte, nur eins ist mir immer wieder aufgefallen:

Beim GX 75 (fast Baugleich wie GX95 wurd mir gesagt) hat Hersteller die Verbindungen zwischen den Platinen (Flachbandkabel) auf der einen Seite gesteckt und auf der anderen Seite gelötet.
Die Seite wo gelötet wurde sind die Kabel (um Brüche zu vermeiden) mit etwas Kleber fixiert worden.
Der Kleber ätzt mit der Zeit die Kabel durch und es entstehen die unmöglichsten Fehler.

Im Fehlerfall "pieps" ich denn einfach mal die Leitungen durch (ohne Strom) - meistens findet sich auf den Weg schon etwas geeignetes.
Es würde sich auch empfehlen die Verbindungen einfach neu zu machen (ist halt was Arbeit) - d.h. Kabel ablöten - etwas kürzen - neu anlöten und verkleben (Pattex).

Erkennen wirst du die maroden Stellen am ehesten an den dunklen Stellen im Kleber.

Schönen Gruß
Thomas
Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52805
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #7 am: Monday, 20.August.2012 | 17:24:42 Uhr »
Haben die beiden GX-75/95 nicht auch diesen langen Schiebeschalter im Inneren ?
Wenn dessen Kontakte marode sind, dann ist der ja immer gut für allerlei Effekte.

Noch was:
Gerade bei den beiden Akai's macht die Kopfbrückenbewegung immer wieder Probleme, weil die Mechanik verharzt ist.
Könnte es evtl. auch sein, daß die Brücke nicht wirklich 100% in die obere Endposition fährt ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #8 am: Monday, 20.August.2012 | 17:43:34 Uhr »
....
Könnte es evtl. auch sein, daß die Brücke nicht wirklich 100% in die obere Endposition fährt ?
Hallo,

gegen diese Theorie spricht der Umstand, dass die Wiedergabe ja wohl einwandfrei funktioniert.
Da Aufnahme- und Wiedergabe-Paket ja im gleichen Kopfgehäuse sitzen, müsste es schon mit dem
Teufel zugehen, wenn das Band an beiden Wiedergabespuren anliegt aber nur an einer Aufnahmespur.

PS: Immerhin könnte dies aber die Ursache im Harman sein - dessen Kopfschlitten fährt ja nur mit "Nachhilfe"...
...und dies ggf. nicht bis zur Endlage. Da könnte der Ban-Kopf-Kontakt u.U. ausbleiben.



Gruß
« Letzte Änderung: Monday, 20.August.2012 | 18:15:25 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52805
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #9 am: Monday, 20.August.2012 | 19:56:42 Uhr »
gegen diese Theorie spricht der Umstand, dass die Wiedergabe ja wohl einwandfrei funktioniert.

Ja Peter, ist korrekt. Mir ging nur so durch den Kopf, daß das gerade an den GX-75/95 ja immer sehr problematisch ist.
Wir hatten hier doch schon einige Threads, wo alle möglichen Fehler auf verharzte Schwingen der Andruckrollen, bzw. der Schlittenbewegung zurück zu führen waren.

Well, ich würde mal als erstes nach diesem langen Umschalter Ausschau halten.

@Utz

...Oszilloskop umgeht, werde ich mir wohl wieder eins zulegen. Ein Zweikanaler ist ja in der Bucht günstig zu bekommen.

Wenn Du ein Oszi suchst, dann müßte unser Forenkollege "AndreasTV" noch eins zu verkaufen haben.
Siehe -> http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=6485.0

Der Verkaufsthread wurde damals zwar geschlossen, aber ich weiß privat von Andreas, daß er das Oszi damals noch hatte und das ist ja noch nicht so lange her. BTW: Du solltest ihn ggf. vielleicht bei Interesse direkt anmailen, weil er nicht mehr häufig hier im Forum ist und ich nicht weiß inwieweit da die Foren PM noch ankommt. Auf jeden Fall hat Andreas immer einwandfreie Sachen verkauft, wäre also auf jeden Fall eine Nachfrage wert.

Vielleicht wäre ja auch das Programm Audio Tester vom Autor Ulrich Müller eine Alternative dazu, sich noch einen weiteren Klotz (Oszi) ins Zimmer zu stellen. Schließlich will ich damit (Arbeiten an Audio-Geräten) ja nicht mein monatliches Auskommen sichern.

Mit dem Audiotester arbeite ich viel und oft, als PC Oszi (über Soundkarte) verwende ich aber das hier:
http://www.zeitnitz.de/Christian/scope_de

Ich muß mich da Peter anschließen, d.h. ein Ersatz für ein echtes Oszi ist das nicht. Man muß z.B. höllisch aufpassen, daß man im Eifer des Meßgefechts nicht doch mal die Prüfspitze an irgendwelche 12V oder gar noch mehr hällt und sich gar nicht mehr bewußt ist, daß man ja mit einer Soundkarte mißt.
So zur Signalkontrolle im Audiopegelbereich bis 2V nehme ich das PC Oszi gerne. Alle anderen PC Lösungen, also z.B. die mit diesen Vorschaltgeräten fand ich nie so richtig prickelnd. Dann doch lieber wenigstens eines dieser kleinen chinesischen Digi-Scopes.
Hatten wir hier auch schon mal diskutiert:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=6090.0

Die gibt's schon um die 290€ bei Reichelt oder (nach meinen Nachforschungen von damals) etwas besser:
Rigol DS1052E http://www.batronix.com/versand/oszilloskope/Rigol-DS1052E.html für 320€.

Gerade im Analogbereich haben die aber ihre Tücken (siehe Thread), weswegen ich bei meinem alten Tektronix Knochen



im Monstergehäuse



geblieben bin.

Ist zwar mords groß, aber unkaputtbar  :grinser:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Woodstock

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #10 am: Thursday, 23.August.2012 | 18:49:43 Uhr »
Hallo zusammen,

bin noch auf der Suche nach einem geeigneten Oszi (älterer Hameg oder Tektronix). Dann schaun wir mal. Ich bin so ein ganz kleines Bisschen in einen Kaufrausch verfallen. Neben einem TD 420 als Ersatzgerät oder Teilespender habe ich mir auch noch einen Denon DRM 800, einen Onkyo TA 2570 und einen Yamaha KX 670 zugelegt. Das Denon läuft prima, das Onkyo-Deck hat einen schlappen Antriebsriemen, aber der Motor läuft und auf das Yamaha-Deck und das Harman-Ersatzdeck warte ich noch. Welches Gerät ich nun behalte, weiß ich noch nicht. Man wird sehen  :grinser: Meine Frau sieht mich, seitdem sich hier die Geräte stapeln, so seltsam an  ;0003

Offline Woodstock

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #11 am: Monday, 27.August.2012 | 23:08:59 Uhr »
Und es geht weiter...
Mit dem Verkäufer des Akai GX 95 konnte ich mich darauf einigen, dass er das Gerät zurücknimmt. Die anderen Tapedecks werde ich aber trotzdem alle mal durchtesten und, soweit mir das möglich ist, reinigen und einstellen. Ein Zweikanal-Oszilloskop hole ich morgen beim Verkäufer ab und dann hoffe ich, dass ich mit Hilfe von Euch z.B. auch an eine Meßcassette komme, mit der ich die Tonköpfe korrekt einstellen kann. Dann kann ich mir ein Gerät für Neuaufnahmen und ein anderes zum Abspielen meiner alten Aufnahmen einstellen.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #12 am: Tuesday, 28.August.2012 | 07:53:41 Uhr »
Hilfe sollte kein Problem darstellen.  .,a095

Hoffe dein gekauftes Oszi ist noch analog, mit einem reinen digitalen wirst Du in dem Bereich nicht glücklich.

Zum GX: Normal gibt man das nicht zurück (ausser Kopf ist defekt, ja das gibt es auch bei GXen oder die Front ist "verschrabbert" )
ABer egal, wieder ein neuer "Minischneckler" das freut mich sehr  :-handshake:

Gewerblich

Offline Woodstock

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #13 am: Tuesday, 28.August.2012 | 21:05:01 Uhr »
Hab heute ein Siemens Oscillarzet D1010 (20 Mhz Zweistrahler) für wenig Geld erstanden  :_yahoo_:
Damit wird sich sicher schon einiges machen lassen. Das Akai hätte ich vielleicht auch behalten, aber ich habe hier ja noch eine schöne Auswahl feiner Tapedecks  :grinser:
Mein Favorit wird wohl das Onkyo TA 2570 oder das Yamaha KX 670 werden. Beim Onkyo muss ein neues Riemenset rein (liegt schon parat) und das Yamaha kommt wohl noch diese Woche.
@ m_ETUS_alem: Bin ein alter neuer "Minischneckler".  .,111 Auf Cassetten habe ich schon in den 70ern Musik gesammelt.

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1096
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #14 am: Tuesday, 28.August.2012 | 21:13:38 Uhr »
Hallo Utz,

...na da hast Du ja schon mal 'n Oszi - obwohl Dich mittelfristig ein echter 2-Kanal-Oszi
weiterbringen würde.

Gruß

P.
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #15 am: Tuesday, 28.August.2012 | 22:37:19 Uhr »
Hab heute ein Siemens Oscillarzet D1010 (20 Mhz Zweistrahler) für wenig Geld erstanden  :_yahoo_:
Damit wird sich sicher schon einiges machen lassen. Das Akai hätte ich vielleicht auch behalten, aber ich habe hier ja noch eine schöne Auswahl feiner Tapedecks  :grinser:
Mein Favorit wird wohl das Onkyo TA 2570 oder das Yamaha KX 670 werden. Beim Onkyo muss ein neues Riemenset rein (liegt schon parat) und das Yamaha kommt wohl noch diese Woche.
@ m_ETUS_alem: Bin ein alter neuer "Minischneckler".  .,111 Auf Cassetten habe ich schon in den 70ern Musik gesammelt.

Ein Akai GX 95 MK II würde warscheinlich Dein Favorit, wenn Du ein funktionierendes, und gut eingemessens Gerät hättest.
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline Woodstock

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Akai GX 95 nimmt auf linkem Kanal nicht auf
« Antwort #16 am: Wednesday, 29.August.2012 | 00:55:36 Uhr »
Ja, das könnte schon sein.  :__y_e_s:

Der Klang des GX 95 bei Wiedergabe war schon beeindruckend, besonders deswegen, weil´s eine alte Cassette aus den 80ern war. Inzwischen ist aber auch das Onkyo TA 2570 wieder am Start. Antriebsriemen gewechselt, alle Bandführungsteile schön sauber gemacht und alles wieder zusammengeschraubt... läuft!  :_yahoo_: Über meinen alten Sennheiser HD 424 höre ich keinen Unterschied zwischen Source und Tape. Das kann aber auch an meinen 56 Jahre alten Ohren liegen :grinser:

Ich glaub´ der Thread kann geschlossen werden. Das Akai ist ja nicht mehr Thema.
« Letzte Änderung: Wednesday, 29.August.2012 | 01:06:40 Uhr von Woodstock »